CompanyImpacsHero

UNTERNEHMENSAUSWIRKUNGEN

Omtanke soll negative Auswirkungen unserer Tätigkeit minimieren und dafür sorgen, dass unsere Aktivitäten sogar Positives bewirken. Dazu gehören die Reduzierung der Umweltauswirkungen unseres eigenen Betriebs, die Förderung der Gesundheit aller Mitarbeiter von Volvo Cars und das Schaffen einer vielfältigen und inklusiven Unternehmenskultur.

Unsere Verpflichtung

Klimaneutraler Geschäftsbetrieb bis 2025

Mit dem Nachhaltigkeitsprogramm Omtanke wird Volvo Cars in weniger als zehn Jahren zum CO2-neutralen Hersteller. An allen Produktionsstandorten kümmern wir uns um die Themen Effizienz und Energieversorgung.
Sofia Boyagi neu

Sofia Boyagi, Senior Director Global Environmental Protection

Effiziente Nutzung von Ressourcen im Unternehmen

«Unser Netzwerk von Energieexperten und Expertinnen arbeitet weltweit in all unseren Produktionsstätten und Bürogebäuden an der Optimierung des Energieverbrauchs. Als Fahrzeughersteller sehen wir uns in der Verantwortung, bei der Entwicklung, Herstellung und Auslieferung neuer Volvos möglichst wenig natürliche Ressourcen zu verbrauchen.»

Unsere Verpflichtung

Keine Todesfälle oder schweren Verletzungen bei Volvo Cars

Arbeitssicherheit ist bei uns tägliche Routine. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter durch erfolgreiche Lösungen, Informationen und Schulungen. Wir haben ehrgeizige Ziele zu Risikobeachtung und sicherem Verhalten. Die Sicherheit im Unternehmen erhöhen wir mit Schulungen zur schlanken Unternehmensführung und einem neuen weltweiten Gesundheitsvorsorge-Programm.

Michael Gustavsson, Senior Director Health and Safety

Nachhaltiges Arbeitsumfeld

«Bei Volvo Cars kümmern wir uns um das Wohl unserer Mitarbeiter. Dank unserer starken Sicherheitskultur sollen Arbeitsunfälle und Gefahren der Vergangenheit angehören.»

Unsere Verpflichtung

Vielfältige und offene Kultur

Bis Ende dieses Jahrzehnts sollen 35% der 300 obersten Führungskräfte keine schwedischen Staatsbürger sein und 35% der Führungspositionen mit Frauen besetzt sein.

Katarina Matson, Senior Expert Culture and Diversity

35% Führungskräfte unterschiedlichster nationaler Herkunft und 35% weibliche Führungskräfte bis 2020

«In einer globalen, vernetzten Welt legen wir weiterhin Wert auf dynamisches, respektvolles und inklusives Arbeitsumfeld für alle, ungeachtet des Geschlechts oder der Nationalität.»