IIHS Crash-Test - Volvo S60

Volvo S60 - IIHS Crash-Test

Volvo S60 erzielt 2012 Höchstwertung bei neuem US-Crash-Testverfahren

Bei einem 2012 durchgeführten, aufwendigen Crash-Test des US-amerikanischen Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) konnte der Volvo S60 die Höchstwertung erzielen. Im Test steuert das Fahrzeug, inklusive eines im Fahrersitz angeschnallten Crashtest-Dummies, frontal mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h gegen eine feststehende Barriere. Dabei trifft es nicht mit der kompletten Front auf das Hindernis, sondern versetzt mit einer nur 25-prozentigen Überlappung. So wird ein Zusammenstoß zweier Fahrzeuge oder ein Aufprall gegen einen Baum oder einen Lichtmast realitätsnah nachgestellt. Die Belastungen für das Auto und dessen gesamte Struktur sind dabei extrem hoch.

Der Volvo S60 war eines von nur zwei Modellen, das bei dem noch strengeren Frontal-Aufpralltest die Bestwertung erhielt. Insgesamt wurden elf Modelle getestet, darunter auch deutsche Premium-Fahrzeuge.

„Der durchgeführte Crashtest mit dem versetzten, relativ schmalen Aufprallbereich, stellt eine sehr schwerwiegende und gefährliche Unfallsituation dar. Wir sind mit dem herausragenden Testergebnis sehr zufrieden. Unser Ziel ist es, Fahrzeuge auszuliefern, die ihre Insassen in den allermeisten Unfallsituationen bestmöglich schützen. Dieser Test bestätigt einmal mehr, dass unsere wegweisenden Sicherheitssysteme mustergültig funktionieren, selbst wenn bei einer Kollision nur ein kleiner Teil der Frontpartie betroffen ist“, erklärt Thomas Broberg, Sicherheitsexperte der Volvo Car Corporation.

 Mehr Information und den vollständigen Report in englischer Sprache findet man unter: www.iihs.org