Volvo Ocean Race - Ein Tag an Bord

Volvo Ocean Race

Gefriergetrocknetes Essen, engster Raum, Schlafmangel, Seekrankheit und einmal frisches Gewand in 40 Tagen. Das ist das Volvo Ocean Race – die prestigeträchtigste und härteste Hochseeregatta der Welt.

Das Volvo Ocean Race fordert die Teilnehmer ungemein sowohl körperlich als auch mental. Die Crews müssen jeden Tag neue Herausforderungen überwinden, die ihnen Stärke, Mut, Ausdauer und Teamarbeit abverlangen. Und dazu kommt die emotionale Belastung, tausende Seemeilen vom Festland entfernt auf einem Boot zu leben.

An Bord bekommt jedes Crewmitglied zwei Meter „persönlichen“ Raum zugewiesen. Das ist so, als würde man 40 Tage lang in einer Telefonzelle leben. Die Besatzung arbeitet in Schichten: vier Stunden Arbeit gefolgt von – im besten Fall – vier Stunden unruhigen Schlafs in einem lauten Boot, gegen das die Wellen krachen; ohne Strom, Heizung oder Licht.

Die Yachten der neuen Einheitsklasse Volvo Ocean 65, in denen die nächsten zwei Auflagen der Regatta bestritten werden, sind das Resultat einer design- und konstruktionstechnischen Höchstleistung. Radikal, robust, leistungsstark und finanzierbar – einfach Weltklasse.

Der Umstieg auf die Einheitsklasse stellt einen bedeutenden Umbruch für das Volvo Ocean Race dar und wird die Aufmerksamkeit zweifellos auf das Geschehen auf hoher See richten.

Am 4. Oktober werden wieder die Segel gesetzt. Zehn Häfen. Neun Monate. Acht Boote, die alle gewinnen wollen. Das Volvo Ocean Race.

Volvo Ocean Race


ESSEN
Die Mahlzeiten sind nicht zum Genießen da. Gegessen wird, weil jedes Crewmitglied einen enormen Energiebedarf von 6000 Kalorien am Tag hat, um tagein, tagaus die nötige Leistung zu erbringen. Auf dem Speiseplan stehen gefriergetrocknetes Essen, Beef Jerky und Energieriegel, begleitet von Vitaminpräparaten und Flüssigkeiten. Aber trotz dieser unglaublichen Menge Kalorien kann es vorkommen, dass man auf einer längeren Etappe bis zu zehn Kilogramm abnimmt. Gewicht ist alles. Jedes Gramm wird genau berechnet; das Essen rationiert und präzise vermessen, um es optimal zu verpacken und zu lagern. Was man nicht alles tut, um auf hoher See noch einen Meter dazuzugewinnen.

HYGIENE
Privatsphäre? Keine Chance. Zwei Meter pro Person lassen nicht viel Platz zum Träumen übrig. Grundlegende menschliche Bedürfnisse wie Körperreinigung und ungestörter Schlaf sind fast gar nicht zu erfüllen. Die Crewmitglieder arbeiten im Vier-Stunden-Takt und wenn sie Glück haben, kriegen sie ein paar Stunden Schlaf, bevor sie wieder an Deck müssen. Wenn man auf unruhiger See, in peitschendem Regen und in der glühenden Sonne allzeit bereit sein muss, dann wird jeder Gang zur Toilette zu einem Abenteuer. Eine Zahnbürste? Unnötiger Ballast. In vier Wochen auf See ist das höchste der Gefühle, sich einmal umziehen zu können. Es sei denn, man hängt sein dreckiges Gewand an ein Seil und wirft es über Bord. Das nennt sich dann Wäschewaschen im Hochseestil.

Volvo Ocean Race

SICHERHEIT
Jedes Team, das am Volvo Ocean Race teilnimmt, benötigt mindestens zwei Crewmitglieder mit medizinischer Ausbildung. An Bord gibt es drei Verbandskästen. Der erste enthält das, was man normalerweise zuhause in einem Badezimmerschrank hat: Pflaster, Verbände und Schmerztabletten. Der zweite erinnert an einen Arztkoffer und enthält Antibiotika und alles, was man zum Versorgen einer großen Wunde braucht. Der dritte ist versiegelt und darf nur in Notfällen geöffnet werden. Ein Krankenhaus in London ist rund um die Uhr in Bereitschaft, um via Satellit und über Kameras Hilfe zu leisten. Das Motto an Bord lautet jedoch „Vorbeugung ist die beste Medizin“.

TEAMARBEIT
Auf einem Boot, das für 17 Mann Besatzung gedacht ist, mit nur acht Personen in See zu stechen, zeugt von großem Vertrauen in sein Team. Auf hoher See haben der Kapitän, der Navigator und alle anderen Crewmitglieder spezifische Aufgaben zu erfüllen, können sich aber immer darauf verlassen, dass im Notfall ein anderes Teammitglied zu Hilfe eilen wird. Wenn 2,5 Tonnen schwere Pakete umgelagert werden müssen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen, oder wenn plötzlich ein Fischerboot, ein Wal oder ein Containerschiff aus dem Nichts auftaucht, dann muss blitzschnell gehandelt und die richtige Entscheidung getroffen werden. Man ist nicht allein, wenn man sich in ein neunmonatiges, gefährliches Abenteuer auf hoher See stürzt. Man hat eine Familie an Bord der Volvo Ocean 65.

Volvo Ocean Race