Presse
  • Die neuen Volvo S80, V70 und XC70: Exklusive Fahrkultur auf neuem Niveau

    20.02.2013
    Die neuen Volvo S80, V70 und XC70: Exklusive Fahrkultur auf neuem Niveau

    Der Mensch im Mittelpunkt: Die Volvo Markenstrategie „Designed Around You" prägt auch die neueste Überarbeitung der Modelle Volvo S80, Volvo V70 und Volvo XC70, die auf dem Genfer Automobilsalon als Weltpremieren zu sehen sind. „Wir heben den eleganten und hochwertigen Charakter unserer großen Premium-Modelle auf ein neues Niveau", sagt Lex Kerssemakers, Senior Vice President Product Strategy & Vehicle Line Management der Volvo Car Group. „Zugleich rücken wir die drei Modelle optisch näher aneinander und ebnen damit unserem zukünftigen Produktprogramm den Weg. Die Neuerungen sind die umfangreichsten in der Geschichte unseres Unternehmens. Den Fokus legten wir dabei besonders auf die Steigerung der Qualität und auf viele Detailverbesserungen."

     

    Der neue Volvo S80 - Noch exklusiver und hochwertiger

    Eine Vielzahl von Designmodifikationen verstärken die Exklusivität des Volvo S80. Die überarbeiteten Stoßfänger an Front und Heck strecken die Premium-Limousine der oberen Mittelklasse optisch in die Länge und lassen sie breiter und tiefer erscheinen. Neue rechtwinklige Tagfahrleuchten verleihen der Frontpartie eine moderne Optik, während die typischen abgerundeten Rückleuchten des Volvo S80 das Fahrzeug optisch in Richtung Straße ziehen. Für einen ausdrucksstarken Auftritt sorgen darüber hinaus 19-Zoll-Räder, die den herausragenden Komfort des Volvo S80 nicht beeinträchtigen. „Die breiteren Proportionen des Frontgrills und zusätzliche Details wie Chromapplikationen sorgen für einen eleganten und hochwertigen Auftritt", erläutert Fedde Talsma, Design Director Exterieur.

    Der Premium-Charakter des Volvo S80 kommt mit dem optionalen Interieur-Paket Executive perfekt zum Ausdruck. Höchstes handwerkliches Können verbindet sich hier mit fortschrittlichster Technik. Die Ausstattungsoption Inscription bietet den Kunden alle Möglichkeiten, ihr Fahrzeug nach ihrem persönlichem Geschmack zu gestalten.

    „Mit dem Lederspezialisten Bridge of Weir aus Schottland haben wir einen ausgezeichneten Partner für unsere Sitze. Das Leder ist deutlich weniger oberflächenbehandelt als in anderen Premium-Fahrzeugen und fühlt sich daher weicher und natürlicher an", sagt Lena Jiseborn, Design Director Colour and Trim. „Die Qualität der Sitze und der anderen im Innenraum verwendeten Materialien verleihen dem Volvo S80 seinen skandinavischen Charakter."

    Das Herzstück eines außergewöhnlichen Fahrerlebnisses im Volvo S80 bildet sein Fahrwerk. Der Kunde hat die Wahl zwischen drei Fahrwerkstypen: dem Komfortfahrwerk (Standard), dem optionalen aktiven Four C-Fahrwerk und dem ebenfalls optionalen Sportfahrwerk.

     

    Der neue Volvo V70 - Betont elegant

    „Zwei Fahrzeuge in einem" - die Kombi-Tradition des schwedischen Premium-Herstellers begann 1953 mit dem Volvo Duett. Sechs Jahrzehnte später setzt der aktuelle Volvo V70 die Tradition dieser besonders schönen Verbindung von Form und Funktion fort. Als außergewöhnlich geräumiger Familienkombi bietet er erstklassigen Komfort und höchste Fahrkultur, verbunden mit einem eindrucksvollen Kofferraumvolumen von 575 Litern. Die Rücksitze können im Verhältnis 40:20:40 umgelegt werden, um das Ladevolumen auf bis zu 1 600 Liter zu erhöhen. Ein praktisches Detail ist die elektrische Betätigung der Heckklappe, die mit der Schlüssel-Fernbedienung oder vom Cockpit aus bedient werden kann. In die beiden äußeren Fondsitze lassen sich zweistufig höheneinstellbare Kindersitze integrieren. Sie können mit einer einfachen Bewegung aus dem Sitzpolster herausgeklappt werden. Die höhere Position ist für Kinder zwischen 95 und 120 cm (15-25 kg) ausgelegt, die tiefere für Kinder zwischen 115 und 140 cm (22-36 kg). So kann der integrierte Kindersitz an die Größe des Kindes angepasst werden. Damit wird die Gurtgeometrie optimiert und mindert bei einem Unfall die Belastungen für Kopf und Nacken deutlich.

    Das subtil überarbeitete Design betont die elegante und moderne Präsenz des Volvo V70. „Wir haben die Proportionen des Kühlergrills verbreitert. Tagfahrleuchten und zusätzliche Chromelemente unterstreichen die luxuriöse Anmutung der Fahrzeugfront", erläutert Designer Fedde Talsma. Die Heckansicht des überarbeiteten Volvo V70 prägen ein neuer Stoßfänger, neu gestaltete Rückleuchten und Endrohre sowie zusätzliche Chromdetails. Die Seitenansicht dominieren exklusive Leichtmetallfelgen, die nun auch erstmals auch in 19 Zoll verfügbar sind.

    Für das Interieur stehen kunden- und bedarfsorientierte Pakete zur Wahl, welche Tradition und Technik perfekt verbinden, während die optionale Inscription Linie den Kunden die Möglichkeit maßgeschneiderter Gestaltung gibt.

     

    Der neue Volvo XC70 - Hochwertiger Auftritt auf jedem Terrain

    1997 ebnete der schwedische Automobilhersteller mit dem Volvo V70 Cross Country einem völlig neuen Fahrzeugsegment den Weg. „Unser Hauptaugenmerk bei der Entwicklung der XC Modelle liegt auf der Kombination von Offroad-Tauglichkeit und höchstem Komfort", erklärt Lex Kerssemakers. „Die robuste und zugleich hochwertige Optik des Volvo XC70 verweist auf die Stärke und Fähigkeiten des Fahrzeugs. Es ist wie eine exklusive Gänsedaunenjacke, angefertigt für jene, die ihre Abenteuer mit einem gewissen Stil erleben wollen." Mit Allradantrieb und optionalen Bergabfahrassistent meistert der Volvo XC70 auch Fahrten auf unbefestigtem Terrain.

    „Unser Ziel ist es, den luxuriösen Charakter des Volvo XC70 zu betonen. Ob im Gelände oder auf dem Parkplatz eines Golf Clubs: Der Volvo XC70 macht überall eine gute Figur", sagt Fedde Talsma. Spezielle Designmerkmale wie ein Unterfahrschutz unterstreichen seinen Offroad-Charakter. Die schwarze Schutzleiste unterhalb der Gürtellinie zieht sich jetzt bis zu den Nebelscheinwerfern und verleiht dem Volvo XC70 hier einen robusten, funktionalen Ausdruck. Ebenfalls überarbeitet wurden die Rück- und Tagfahrleuchten sowie der Kühlergrill, der durch geänderte Proportionen nun breiter wirkt und das neue, größere Markenlogo trägt. Analog zum Volvo S80 und Volvo V70 können beim Volvo XC70 nun auch Felgen bis zu 19 Zoll bestellt werden.

    Die Rücksitze des Volvo XC70 sind im Verhältnis 40:20:40 umklappbar und erweitern das Kofferraumvolumen von 575 auf bis zu 1 600 Liter. Auch der Volvo XC70 verfügt über eine elektrische Betätigung der Heckklappe. In die Fondsitze lassen sich zweistufig höheneinstellbare Kindersitze integrieren. Die höhere Position ist für Kinder mit einer Körpergröße zwischen 95 und 120 cm (15-25 kg) ausgelegt, die tiefere für Kinder zwischen 115 und 140 cm (22-36 kg). So kann der integrierte Kindersitz an die Größe des Kindes angepasst werden. Damit wird die Gurtgeometrie optimiert und mindert bei einem Unfall die Belastungen für Kopf und Nacken deutlich.

     

    Modifikationen in der gesamten Modellfamilie

     

    Verringerter Kraftstoffverbrauch

    Im Zuge der Modellüberarbeitung ist es Volvo gelungen, den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen über die gesamte Modellreihe hinweg erneut zu senken.

    Der Verbrauch des 115 PS (84 kW) starken Vierzylinder-Dieselmotors D2 im Volvo S80 in Verbindung mit dem manuellen Schaltgetriebe ist auf den Klassenbestwert von 4,1 Litern/100 km gesunken (vorläufige Angaben), was CO2-Emissionen von nur 108 g/km entspricht - Werte, die in einem Fahrzeug dieser Größe bis vor wenigen Jahren unvorstellbar waren. Die Zahlen für die Automatikversion des Volvo S80 D2 lauten 4,1 Liter/100 km und 109 g/km (vorläufige Werte).

    Der Volvo V70 D2 weist einen Durchschnittsverbrauch von 4,2 Litern (111 g/km CO2) in Verbindung mit dem Schaltgetriebe und 4,3 Liter (112 g/km) in der Automatikversion auf (vorläufige Angaben). Die Dieselvarianten D3 mit 136 PS (100 kW) und D4 mit 163 PS (120 kW) mit Automatik verbrauchen im Volvo S80 jeweils 4,9 Liter/100 km (129 g/km), während sich die entsprechenden Werte für den Volvo V70 D3 und D4 auf 4,9 Liter (130 g/km) belaufen. Im neuen Volvo XC70 weisen sowohl der D5 mit 215 PS (158 kW) als auch der 163 PS (120 kW) starke D4 mit Schaltgetriebe und Allradantrieb einen Verbrauch von 5,3 Litern und CO2-Emissionen von 139 g/km auf.

    Der Volvo S80 T4 mit dem 1,6-Liter-GTDI-Turbo-Benzindirekteinspritzer mit 180 PS (132 kW) und Automatikgetriebe verbraucht durchschnittlich 7,1 Liter/100 km bei einem CO2-Ausstoß von 165 g/km. Die entsprechenden Werte für den Volvo V70 T4 belaufen sich auf 7,2 Liter/100 km und 168 g/km.

    Vollständige Informationen zu allen Motoren und Getriebevarianten sind in den technischen Daten zu finden.

     

    Sensus Connected Touch - Konnektivität auf einem neuen Niveau

    Mit Sensus Connected Touch, einer Weiterentwicklung des Fahrzeugbediensystems Sensus, bringt Volvo das Internet ins Auto. Das System, das als Zubehör erhältlich ist, verwandelt mit Hilfe einer Folie das 7-Zoll-Display in einen hochmodernen Touchscreen. Dieser ist - erstmalig in der Automobilbranche - auch problemlos mit Handschuhen bedienbar, was sehr praktisch im Winter ist. Die Internetverbindung wird entweder über einen 3G/4G-Internet-Stick im Handschuhfach oder über das Mobiltelefon des Fahrers bereitgestellt.

     

    Das System ermöglicht:

    • Surfen im Internet (bei stehendem Fahrzeug),
    • Musik-Streaming mit Diensten wie Deezer,
    • Internet-Radio (TuneIn und Orange Live Radio) mit tausenden Kanälen aus aller Welt,
    • Kartenfunktionen via GoogleMaps sowie
    • 3D-Navigation mit Online-Verkehrsinformationen und Gefahrenwarnungen.

    Freie Parkplätze, der nächste Volvo Partner und Wetterinformationen können ebenfalls angezeigt werden. Ebenso können neue Apps oder Updates über einen Appstore heruntergeladen werden. Zudem kann für alle Passagiere im Fahrzeug ein lokales WiFi-Netzwerk eingerichtet werden.

    „Ein weiteres nützliches Feature ist TripInfo: Damit kann man Wikipedia-Informationen zu Sehenswürdigkeiten entlang der Route abrufen und über das Audiosystem vorlesen lassen", sagt Patrik Widerstrand.

     

    Interaktive digitale Instrumentenanzeige

    Die interaktive digitale Instrumentenanzeige, die im neuen Volvo V40 Premiere feierte, ist nun auch für den Volvo S80, Volvo V70 und Volvo XC70 verfügbar. Das aktive TFT-Crystal-Display eröffnet der Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug eine neue Dimension, indem es in jeder Situation stets die wichtigsten Informationen anzeigt.

    Der Fahrer kann hierbei zwischen drei unterschiedlichen Varianten wählen: Die Grundeinstellung Elegance kreiert durch ihre sanfte Beleuchtung eine klassische, beruhigende Atmosphäre. Die grün schimmernde Farbgebung im Eco-Modus symbolisiert Umweltverbundenheit. Im linken Bereich der Anzeige informiert der Eco-Guide über den aktuellen und durchschnittlichen Verbrauch. Bei besonders umweltverträglicher Fahrweise schaltet sich ein dezent grünes Lämpchen ein.

    Der Modus Performance wird mit einem roten Hintergrund illuminiert, um dem besonders sportlichen Charakter Ausdruck zu verleihen. Die Geschwindigkeitsskala, die in den Versionen Elegance und Eco zum Einsatz kommt, wird durch einen Drehzahlmesser ersetzt und die Geschwindigkeit wird mittig in weißen Ziffern angezeigt. Die rechte Instrumentenhälfte informiert den Fahrer, auf welche Leistung er in der jeweiligen Situation zurückgreifen kann.

     

    Aktives Fernlicht sorgt für bessere Sichtverhältnisse

    Der aktive Fernlicht-Assistent unterstützt den Fahrer beim optimalen Einsatz des Fernlichts und bietet einen automatischen Wechsel zwischen Fern- und Abblendlicht. Eine neue Ambiente-Beleuchtung im Innenraum illuminiert bei Nacht wichtige Bereiche wie die Becherhalter, Türgriffe, Sitzeinstellung und Ablageflächen. Modelle mit Automatikgetriebe verfügen zudem über einen neuen Wählhebelknauf aus Leder mit einer Klavierlackeinlage.

     

    Beheizbare Windschutzscheibe

    Für Fahrzeuge mit Regensensor steht jetzt eine elektrisch beheizbare Windschutzscheibe zur Verfügung. Damit ist an kalten Wintertagen ein zügiges Enteisen der Frontscheibe sichergestellt.

     

    Beheizbares Lenkrad und Schaltwippen

    Zusätzlichen Komfort im Winter bietet die optionale Beheizfunktion für das Dreispeichen-Lenkrad. In Modellen mit Automatikgetriebe sind für das Lenkrad jetzt zudem Schaltwippen verfügbar, die dem Fahrer manuelle Gangwechsel ermöglichen, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen.

     

    Aktive Sicherheitssysteme unterstützen den Fahrer

    Alle Modelle sind serienmäßig mit dem preisgekrönten Sicherheitssystem Volvo City Safety ausgerüstet, das im Bereich bis 50 km/h dazu beiträgt, Auffahrunfälle vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen deutlich abzuschwächen. Optional ist für alle Modelle der Notbremsassistent mit automatischer Fußgänger-Erkennung erhältlich. Das radar- und kameragestützte System kann Passanten erkennen, die vor dem Fahrzeug die Straße betreten, und die volle Bremskraft aktivieren, falls der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert. Die automatische Verkehrszeichen-Erkennung erfasst mittels einer Frontkamera Verkehrszeichen am Straßenrand und zeigt sie im Instrumenten-Display an.

    „Als führender Automobilhersteller auf dem Gebiet der Sicherheit haben wir das Risiko, in einem unserer neuesten Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt oder verletzt zu werden, im Vergleich zum Jahr 2000 um rund 50 Prozent verringert. Mit der kontinuierlichen Einführung neuer präventiver und schützender Systeme verfolgen wir weiter unsere Sicherheitsvision: Im Jahr 2020 soll in einem neuen Volvo niemand mehr sterben oder schwer verletzt werden", sagte Thomas Broberg, Senior Safety Advisor bei der Volvo Car Group.
    • Elegantes und hochwertiges Design von Exterieur und Interieur
    • Kraftstoffverbrauch auf 4,1 Liter/100 km im Volvo S80 reduziert
    • Neues intuitives Bediensystem Sensus Connected Touch
    • Sicherheitssysteme der nächsten Generation
    • Aktives Fernlicht für entspanntes und sicheres Fahren bei Nacht
    Zurück