Eine Weltneuheit, die Leben retten kann

Fußgängererkennung

Kollisionswarnsystem mit Fußgängererkennung und automatischer Notbremsung

Bei dieser Weltneuheit in den Modellen Volvo S60,  S80, V40, V60, V70, XC60 und XC70 handelt es sich um ein hochentwickeltes System, das aus einem neuen, in den Fahrzeuggrill integrierten Dual-Modus-Radargerät und einer hinter dem Innenspiegel angeordneten Kamera besteht.

 

Fußgängererkennung im neuen Volvo S60

Der Fahrer wird zuerst durch ein akustisches und optisches Signal im Frontsichtdisplay der Windschutzscheibe alarmiert. Um eine Reaktion des Fahrers hervorzurufen, wird eine visuelle Warnung, die wie ein Bremslicht aussieht, in die Windschutzscheibe projiziert. Wenn der Fahrer nicht auf diese Warnung reagiert und eine Kollision unabwendbar ist, werden die Bremsen mit 100 % Bremskraft aktiviert. Das Fahrzeug bremst nur, wenn ein Ausweichen nicht mehr möglich ist. Dabei werden die Bremsen in weniger als einer Sekunde vor der berechneten Kollision aktiviert. Das System kann Fußgänger erkennen und verhindert, wenn der Fahrer nicht rechtzeitig bremst, automatisch Kollisionen bei Geschwindigkeiten bis 35 km/h. Bei höherem Tempo wird die Geschwindigkeit des Fahrzeugs vor dem Aufprall so weit wie möglich reduziert, und so das Risiko schwerer Verletzungen deutlich minimiert.

  

Im Tageslicht erkennt das Radar Objekte jeglicher Form und misst den Abstand zu ihnen. Durch die Kamera kann bestimmt werden, um welchen Typ von Objekt es sich handelt. Um ein Objekt als Fußgänger zu erkennen, muss die Kamera die gesamte menschliche Kontur erfassen. Das System erkennt Personen mit einer Körpergröße über 80 cm. Beachten Sie, dass unter bestimmten Bedingungen, die menschliche Kontur nicht eindeutig bestimmt werden kann.

Das Kollisionswarnsystem mit Fußgängererkennung und automatischer Notbremsung ist optional mit dem aktiven Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem erhältlich.

Hinweis: Die Kamera funktioniert wie das menschliche Auge und kann nur sehen, was der Fahrer sehen kann. Sowohl Radar als auch Kamera haben begrenzte Sichtfelder und können z.B. durch Regen, Schnee, Spritzwasser oder tiefstehende Sonne in ihrer Funktion beeinträchtigt werden. Unter solchen Bedingungen oder wenn der Anfangsabstand zu einem Objekt zu gering ist, erfolgt die Warnung oder der Eingriff zu spät bzw. überhaupt nicht, und die ordnungsgemäße Funktion des Systems kann nicht garantiert werden. Der Fahrer ist in jedem Fall dafür verantwortlich, dass er mit angemessener Geschwindigkeit fährt und ausreichend Abstand zu anderen Objekten hält.

Erfahren Sie mehr über die Volvo Modelle

Probefahrt vereinbaren PROBEFAHRT
Pures Fahrvergnügen - hier geht's zur Probefahrt!
Volvo Konfigurator KONFIGURATOR
Stellen Sie sich Ihren Volvo ganz individuell zusammen.