Tipps zur umweltschonenden Fortbewegung

Volvo Umweltfreundliches Fahren

Selbst das sparsamste Auto kann noch Kraftstoff sparen.

Sie können als Fahrerin oder Fahrer Ihres Volvo dafür sorgen, dass Sie noch seltener als bisher eine Tankstelle aufsuchen müssen. Probieren Sie die folgenden Tipps einfach aus.

Vielleicht sind Ihnen einige davon bereits bekannt, dennoch werden Sie bei konsequenter Beachtung dieser Tipps überrascht sein, wie viel Kraftstoff sich so einsparen lässt.

1. Beschleunigen Sie zügig bis zur gewünschten Geschwindigkeit: Den meisten Kraftstoff verbrauchen Fahrzeuge während der Beschleunigungsphase. Je schneller man die gewünschte Geschwindigkeit erreicht, desto früher beginnt die kraftstoffsparende Phase. Als Faustregel gilt deshalb: Halbes Gas ist ideal.

2. Lassen Sie den Motor nicht unnütz laufen. Wer rechtzeitig abschaltet, spart am vernünftigsten Kraftstoff.

3. Fahren Sie gleichmäßig. Ständiges Gasgeben und Bremsen belastet nicht nur Ihre Mitfahrer, sondern erhöht auch den Kraftstoffverbrauch. Sanftes Dahingleiten ist die effizienteste Art der Fortbewegung.

4. Halten Sie ausreichend Abstand zum Vordermann. Dann haben Sie nicht nur genug Zeit, auf Manöver des vor Ihnen fahrenden Fahrzeugs zu reagieren, Sie vergeuden auch keinen Kraftstoff, weil Sie ständig bremsen und beschleunigen müssen, um Ihre Geschwindigkeit anzupassen.

5. Setzen Sie Heizung und Klimaanlage so sparsam wie möglich ein, um die Motorbelastung zu reduzieren.

6. Schalten Sie zügig hoch, und fahren Sie stets im höchstmöglichen Gang. Dadurch halten Sie die Drehzahl bei jeder Geschwindigkeit im unteren Bereich, was zusätzlich Kraftstoff spart.

7. Fahren Sie vorausschauend. Wer das Geschehen auf der Straße "liest", kann die Geschwindigkeit weit im Voraus anpassen, den entsprechenden Gang einlegen und sparsam vorankommen.

8. Prüfen Sie den Luftdruck Ihrer Reifen regelmäßig. Wenn Sie einen Druck im oberen Bereich der empfohlenen Bandbreite wählen, können Sie Ihren Kraftstoffverbrauch beträchtlich verringern.

9. Sie brauchen den Dachgepäck- oder Fahrradträger nicht? Dann schnellstens runter damit vom Auto. Durch Verringerung des Luftwiderstands drosseln Sie nicht nur den Benzinverbrauch, sondern auch die Windgeräusche.

10. Füllen Sie den Tank nicht bis zum Anschlag. Dabei kann Kraftstoff verschüttet werden - und der belastet die Atemluft erheblich.