1997–2013

VOLVO C70 CABRIO

Die Geschichte der Volvo Cabrios ist so alt wie Volvo selbst. Der erste Volvo im Jahr 1927, der Volvo ÖV4, war ein offener Wagen. In den 1930er Jahren wurde eine Reihe Cabriolets durch Fremd-Karosseriefirmen auf verschiedenen Volvo Chassis gebaut. 1956 bis 1957 wurde der berühmte Volvo Sport P1900 in einer sehr kleinen Auflage von 67 Exemplaren gebaut – die meisten dieser Fahrzeuge sind bis heute erhalten geblieben.

Der Auftritt des Volvo C70 im Jahr 1997 war für viele eine Überraschung, da es sich bei diesem Cabrio um das bislang exklusivste und teuerste Fahrzeug mit einem Volvo Schriftzug handelte.

Das Volvo C70 Cabrio war jedoch nicht einfach nur schön. Es war in erster Linie ein aufregendes fahraktives Auto mit nahezu der gleichen Straßenlage wie der des Volvo C70 Coupé. Seine Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung ließen viele sportliche Fahrzeuge weit hinter sich.

Aus Sicherheitsgründen hatte Volvo mit dem Bau eines offenen Wagens lange gezögert. Aber dank der Erfindung des Überroll-Schutzsystems (Roll Over Protection System, ROPS) konnte die Sicherheit selbst bei Überschlagen des offenen Fahrzeugs gewährleistet werden. Dies wurde durch einen automatischen Überrollbügel erreicht, der bei einem Unfall automatisch aktiv wird.

Das Volvo C70 Cabrio war zunächst hauptsächlich für den nordamerikanischen Markt vorgesehen. Aber der offene Volvo wurde schnell auch auf verschiedenen anderen Märkten populär, in denen die klimatischen Verhältnisse offene Autos begünstigen.

Technische Daten

Modell: Volvo C70 Cabriolet

Hergestellt: 1997–2013

Stückzahl: Die Produktion läuft
Karosserie: 2-türiges Cabriolet
Motor: 5-Zylinder-Reihenmotor mit doppelter obenliegender Nockenwelle (DOHC), 1.984 cm³, 2.319 cm³, 2.435 cm³
Getriebe: 5 Gänge, 5-Gang-Automatikgetriebe
Bremsen: hydraulisch, Scheibenbremsen an allen vier Rädern
Abmessungen: Gesamtlänge 472 cm, Radstand 266 cm