Volvo Ocean Race - Ein Tag an Bord

Volvo Ocean Race

Gefriergetrocknete Nahrung, engste Platzverhältnisse, wenig Schlaf, Seekrankheit und 40 Tage in denselben Kleidern. Das Volvo Ocean Race ist die renommierteste und extremste Hochsee-Segelregatta der Welt.

Volvo Ocean Race VideoWer am Volvo Ocean Race teilnimmt, stellt sich einer beinahe übermenschlichen – physischen und psychischen – Herausforderung. Einem Kampf, den die Crew Tag für Tag aufs Neue bestehen muss. Und den sie nur mit Kraft, Durchhaltevermögen, Mut und Teamwork gewinnen kann. Ganz zu schweigen vom emotionalen Stress, den das Segeln auf hoher See, 1000 Meilen vom Festland entfernt, bedeutet.
Jedes Crewmitglied hat an Bord gerade einmal zwei Meter Platz – so viel wie in einer Telefonzelle. 40 Tage lang. Das Team arbeitet im vierstündigen Wechsel: Auf vier Stunden Knochenarbeit folgen – mit viel Glück – vier Stunden ungestörter Schlaf. Auf einem sehr lauten Boot, das sich durch krachende Wellen pflügt – ohne Strom, Heizung oder künstliches Licht. Die neue Volvo Ocean Einheitsklasse VO 65, die in den beiden nächsten Rennen antreten soll, ist ein Wunderwerk an Technik und Design, ein kühnes, zähes, extrem leistungsfähiges und dennoch erschwingliches Weltklasse-Boot.
Der Schwenk zur Einzelklasse bedeutet einen Meilenstein für das Rennen und lenkt den Blick nun definitiv auf die Arbeit der Crew auf hoher See.
Am 4. Oktober 2014 ist es wieder so weit: Die Segel werden gesetzt. Zehn Häfen. Neun Monate. Acht zähe Crewmitglieder, die um den Sieg kämpfen. Ein Volvo Ocean Race
.

Volvo Ocean Race


ESSEN
Gegessen wird an Bord nicht zum Vergnügen. Die Mahlzeiten sollen den Seglern die 6000 Kalorien liefern, die jeder von ihnen für die tägliche Leistung braucht. Es gibt gefriergetrocknete Nahrung, Dörrfleisch und Power-Riegel, zusätzliche Vitaminpräparate und Flüssigkeit. Auf den längeren Etappen verlieren die Segler nicht selten rund zehn Kilo, trotz der enormen Kalorienzufuhr. Das Gewicht zu halten ist oberstes Gebot. Jedes Gramm wird sorgfältig berechnet, die Nahrung in exakt bemessenen Rationen optimal verpackt und gelagert. Alles dient dem Ziel, den entscheidenden Meter Vorsprung auf See zu gewinnen.

HYGIENE
Privatsphäre? Vergiss es! Zwei Meter pro Person lassen keine grossen Sprünge zu. Menschliche Grundbedürfnisse – Körperhygiene und ungestörter Schlaf – sind nicht nur schwer, sondern nahezu unmöglich zu erfüllen. Die Crew wechselt sich im Vier-Stunden-Rhythmus ab. Wer Glück hat, findet vier Stunden Schlaf, bevor er wieder an Deck muss. Auf dem brodelnden Ozean, immer auf Abruf, im strömenden Regen oder unter sengender Sonne – da wird jeder Gang zur Toilette zum Abenteuer. Zahnbürste? Zusätzliches Gewicht! Kleider wechseln? Höchstens einmal in vier Wochen auf See – und auch nur dann, wenn man sie an einem Seil über Bord hängen kann. «Grosse Wäsche» nach Seemannsart.

Volvo Ocean Race

SICHERHEIT
Mindestens zwei Mitglieder der Teams, die am Volvo Ocean Race teilnehmen, müssen medizinisch ausgebildet sein. An Bord gibt es drei Erste-Hilfe-Kits. Das erste enthält die Dinge, die man auch zu Hause hat: Pflaster, Bandagen und Schmerzmittel. Das zweite ist ausgestattet wie eine Arzttasche, mit Antibiotika und allem, was man zur Versorgung grosser Wunden benötigt. Das dritte, versiegelte Kit darf nur im absoluten Notfall geöffnet werden. Ein Spital in London steht rund um die Uhr bereit, um notfalls via
Kamera und Satellit Hilfe zu leisten. An Bord gilt allerdings das Motto «Vorbeugen ist besser als Heilen».

TEAMARBEIT
Wer auf einem Boot, das für 17 Crewmitglieder ausgelegt ist, mit einem achtköpfigen Team manövriert, muss grosses Vertrauen in jeden einzelnen Teamkameraden haben. Auf hoher See hat jeder, ob Kapitän, Navigator oder ein anderes Crewmitglied, ganz bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Im Notfall ist ihm aber immer die Hilfe der anderen Teammitglieder gewiss. Wenn etwa 2,5 Tonnen Ladung neu verstaut werden müssen, um das Boot im Gleichgewicht zu halten, oder wenn plötzlich ein Fischerboot, ein Wal oder ein Containerschiff aus dem Nichts auftaucht, bleibt nicht viel Zeit, um die richtige Entscheidung zu treffen. Wer Familie und Freunde für diese riskante, neunmonatige Reise auf hoher See zurücklässt, tut dies jedoch nicht alleine: Er bekommt dafür eine Familie auf Zeit – die der Volvo Ocean VO 65.

Volvo Ocean Race