Presse
  • Volvo führt Start-Stop-System bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe ein

    23.08.2011
    Volvo führt Start-Stop-System bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe ein

    Zürich, den 23. August 2011 – Ab September 2011 bietet der schwedische Automobilhersteller Volvo seinen Kunden die Möglichkeit, das verbrauchsreduzierende Start-Stop-System mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe zu kombinieren. Das neue Start-Stop-System, das zunächst in Verbindung mit dem 2,0 Liter grossen D3 Fünfzylinder-Turbodieselmotor in den Baureihen Volvo S60, V60, V70 und S80 angeboten wird, reduziert die CO2-Emissionen um 10 g/km - die entsprechende Verbrauchsminderung beträgt 0,4 Liter je 100 Kilometer.

     

    „Die kontinuierliche Reduzierung der CO2-Emissionen bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie DRIVe Towards Zero", erklärt Peter Mertens, Senior Vice President für Forschung & Entwicklung bei Volvo Cars. „Es ist zugleich der wirksamste Weg, um den
    CO2-Ausstoss kurzfristig und über die gesamte Modellpalette hinweg zu reduzieren. Diese Bemühungen verlaufen parallel zur Entwicklung von innovativen Technologien in Modellen mit Hybrid-Antrieb sowie rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen."

     

    Die Kombination eines Start-Stop-Systems mit einem Automatikgetriebe ist mit höheren technischen Herausforderungen verbunden als beim Start-Stop-System für Handschaltgetriebe, das für die meisten aktuellen Volvo Modelle bereits erhältlich ist. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe muss der Motor unverzüglich erneut gestartet werden, sobald der Fahrer mit dem Fuss vom Brems- auf das Gaspedal wechselt.

     

    Agiles Ansprechverhalten

    „Bei der Entwicklung haben wir uns darauf fokussiert, den gleichen Agilitätseindruck zu erzeugen, der die bisherigen Automatikgetriebe auszeichnet", erläutert Peter Mertens. „Das Ansprechverhalten fällt so spontan aus, dass unmittelbar mit dem Neustart des Motors der Eindruck einer unverzüglichen Beschleunigung entsteht."

     

    Die Technologie umfasst eine Bremsdruckmessung zur Ermittlung des Zeitpunkts, an dem der Motor abgeschaltet beziehungsweise gestartet werden muss. Das Start-Stop-System ist so programmiert, dass der Motor sofort deaktiviert wird, sobald das Fahrzeug zum Stillstand kommt. Im Anschluss daran hält eine elektrisch betriebene Pumpe den Öldruck innerhalb des Automatikgetriebes konstant aufrecht. Zusätzlich wurde ein optimierter Anlasser integriert.

     

    Downsized Volvo Fünfzylinder-Motor

    Der 2,0 Liter grosse D3 Motor erzeugt eine Höchstleistung von 163 PS (120 kW) und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Der Fünfzylinder-Turbodieselantrieb wurde im Jahr 2010 im neuen Volvo S60 erstmals vorgestellt und wird inzwischen in der gesamten Volvo Modellpalette eingesetzt. Das Konstruktionsprinzip des D3 Fünfzylinders entspricht dem des Vorgängermotors mit 2,4 Litern Hubraum, wobei der reduzierte Hubwert der Brennräume zu geringeren Verbrauchs- und Emissionswerten führt.

     

    Das Einspritzsystem mit Piezo-Injektoren sorgt durch eine aussergewöhnlich schnelle und präzise Kraftstoffdosierung und hohen Druck für eine effiziente Verbrennung und günstige Verbrauchswerte. Zur Steigerung der Fahrdynamik durch die Erzeugung eines hohen Drehmoments bei niedrigen Motordrehzahlen wurde ausserdem der Turbolader optimiert.

     

    Reduzierter Kraftstoffverbrauch von 0.4 l/100/km

    Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen (EU kombiniert) für Modelle mit Automatikgetriebe einschliesslich Start-Stop-System verringern sich auf die folgenden Werte:

     Volvo S60  5,4 l/100 km  142g/km
     Volvo V60  5,7 l/100 km  149g/km
     Volvo V70  5,7 l/100 km  149g/km
     Volvo S80  5,6 l/100 km  148g/km

    • Durchschnittsverbrauch sinkt um 0,4 l/100km, CO2-Ausstoss um 10 g/km
    • Einführung ab September 2011 in den Volvo S60, V60, V70 und S80
    • Spontanes Ansprechverhalten durch konstanten Öldruck im Getriebe
    Zurück