Presse
  • Weltpremiere für Volvo Concept You – Ausblick auf ein neues Volvo Flaggschiff

    13.09.2011
    Weltpremiere für Volvo Concept You
    Zürich/Frankfurt, 13. September 2011 – Die Volvo Car Corporation zündet die nächste Stufe bei der Entwicklung eines neuen Flaggschiffs. Die neue Fahrzeug-Studie Concept You, die Volvo auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main (15. - 25. September 2011) als Weltpremiere vorstellt, kombiniert eine neue, spektakuläre Volvo Formensprache mit innovativen Kommunikationslösungen, die dem Volvo Fahrer ein Höchstmass an Funktionalität und Komfort bieten. Die Limousine besticht durch ihr coupéartig gezeichnetes Exterieur und ein luxuriöses Hightech-Interieur, in dem Smart-Pad-Technik dem Fahrer eine intuitive Bedienung ermöglicht.

     

    Die Studie Concept You knüpft dort an, wo die Studie Concept Universe – die von Volvo bereits auf der Shanghai Motor Show im April 2011 vorgestellt wurde – aufgehört hat. Das neue Konzeptfahrzeug ermöglicht besonders anspruchsvollen Premium-Kunden einen weiteren, faszinierenden Ausblick in die Zukunft des schwedischen Automobilherstellers. Zu den unverwechselbaren Merkmalen der zukünftigen Volvo Luxus-Limousine werden intuitiv nutzbare Techniken genauso gehören, wie edelste Handwerkskunst die feinste Materialverarbeitung bis ins kleinste Detail garantiert.

     

    „Besonders die elegant geschwungene Dachlinie, die sich bis zu den Rücklichtern hinzieht, erzeugt die neue aussergewöhnliche und ausnehmend dynamische Schrägheckoptik, die zurzeit vor allem bei unseren europäischen Kunden nachgefragt wird“, sagt Peter Horbury, Vice President Design der Volvo Car Corporation.

     

    Intuitive Fahrzeugsteuerung und feinste Materialverarbeitung

    Das luxuriöse Interieur der Studie Concept You besticht besonders durch seine innovativen Bedienelemente mit Smart-Pad-Technik und seine erstklassige Verarbeitung, die dem Volvo Fahrer ein Höchstmass an Fahrkomfort und Fahrspass bieten. Das fahrerorientierte Cockpit ermöglicht zudem die intuitive Fahrzeugsteuerung der zukünftigen Volvo Luxus-Limousine. „Mit unserer neusten Studie dringen wir in eine vollkommen neue Dimension innerhalb der Automobilproduktion vor. Smart-Phones und Smart-Pads haben das mobile Infotainment revolutioniert. Nun halten die neuen Techniken auch in unseren zukünftigen Volvo Modellen Einzug. So werden wir die aus der Vergangenheit bekannte Schalter- und Tastenansammlung am Armaturenbrett durch eine innovative Touch-Screen-Steuerung ersetzen, die die ultimative Vernetzung und Fahrzeugkontrolle ermöglicht. Durch die neue Bedienarchitektur können wir ein höchst aufgeräumtes und somit äusserst fahrerfreundliches Cockpit verwirklichen“, erklärt Peter Horbury.

     

    Das Kontrollcenter wird aus vier Hauptebenen bestehen: einem digitalen Informations-Monitor (Driver Information Monitor), einem Head-up-Display für die Frontscheibe, einem Touch-Screen am oberen Bereich der Mittelkonsole sowie einem weiteren Touch-Screen zwischen den beiden Einzelsitzen im Fond. Auch das elegante Lederlenkrad ist mit Aluminium- und Glasschaltwippen mit integrierten Touch-Screens ausgerüstet. Der Touch-Screen an der Mittelkonsole wird wiederum erst dann aktiviert, wenn der Fahrer den Blick auf ihn richtet. Ansonsten verbleibt er im Ruhemodus. Eine nicht sichtbare Infrarot-Kamera registriert die Augenbewegungen des Fahrers und zeigt dann automatisch die gewünschten Informationen auf dem Monitordisplay an. Ein weiterer Sensor registriert die Handbewegungen des Fahrers und löst im Bedarfsfall den Kontrollmodus des Infotainmentsystems aus. Die Auswahlmöglichkeiten variieren, abhängig davon, ob sich Fahrer oder Beifahrer dem System zuwenden.

     

    „Bestimmte Funktionen, wie beispielsweise der Internetzugang, können während des Fahrens nur vom Beifahrer aktiviert werden. Das System erkennt automatisch, wer es gerade bedient“, sagt Peter Horbury. Darüber hinaus kann der Fahrer Informationen vom zentralen Kontrollcenter auf das Head-up-Display übertragen oder Informationen mit dem Touch-Screen im Fond austauschen. Zusätzlich wird der jeweilige Datentransfer auf dem Monitor in der eleganten, scheinbar freischwebenden Mittelkonsole angezeigt.

     

    Neues, einzigartiges Sound-System

    In das innovative Infotainmentsystem ist zudem ein neues Sound-System der Marke Alpine integriert, das über einen einzigartigen „Fresh Air"-Subwoofer verfügt. Diese derzeit noch nicht eingeführte Technik nutzt die Aussenluft in der Fahrzeugumgebung, um das perfekte Klangerlebnis zu generieren. Das Sound-System besteht aus einigen sehr kleinen, optimierten Audio-Einheiten, die nicht nur für eine deutliche Gewichtsreduzierung sorgen, sondern auch einen wesentlich besseren Sound erzeugen, als alle bisher bekannten Audio-Systeme.

     

    Komfortabel und kultiviert

    Der aufwendig gestaltete Innenraum ist besonders Design-affinen Kunden gewidmet, die sehr viel Wert auf Komfort legen. Das durch die elegante skandinavische Lebensart inspirierte Interieur bietet ein Höchstmass an Wohlfühlambiente, ist gleichzeitig jedoch sehr bedienfreundlich und erfrischend unkompliziert. Selbst in kleinste Details flossen die Wünsche und Anregungen der Volvo Kunden ein. Der Innenraum bietet ein fahrerorientiertes Cockpit, dessen Ambiente Dynamik und Sportlichkeit ausstrahlt, während im Fond Grosszügigkeit und aussergewöhnlicher Komfort dominieren. Um dieses unverwechselbare Innenraum-Flair mit dem speziellen skandinavischen Touch entwickeln zu können, hat die Volvo Car Corporation mit verschiedenen anderen renommierten Markenherstellern kooperiert.

     

    Detailfertigungen auf höchstem Niveau

    Die vier Einzelsitze, die sich an der Behaglichkeit von ultra-bequemen Komfortsesseln orientieren, sind mit einer Mischung aus chromfrei verarbeitetem und besonders widerstandsfähigem Leder der britischen Marke Bridge of Weir und umweltschonend produziertem Dinamica Mikrofaser-Material bezogen. So sorgt in den tiefschwarzen Frontsitzen eine Mikrofaserapplikation in der Sitzmitte für bestmöglichen Halt. Bei den in einem warmen Beige gehaltenen Fondsitzen sind die Oberflächen in der Mitte dagegen aus Leder und lediglich die Sitzränder aus Mikrofaser gefertigt. Darüber hinaus hat sich das Volvo Design-Team bei der Sitzgestaltung auch an den Qualitätsnormen eines Massschneiders orientiert, der auf besonders hohem Niveau produziert, und diese Erkenntnisse einfliessen lassen. So wurden die Rückseiten der Frontsitze und die Türverkleidungen aus feinstem italienischen Stoffgewebe und Dessins des schwedischen Modelabels Oscar Jacobson hergestellt. Ausserdem wurden grosse, handgefertigte Design-Elemente aus feinstem Nussbaum sowie edelste Leder-, Mikrofaser- und Aluminiumapplikationen verarbeitet.

      

    Handgeknüpfte Wollteppiche

    Auch für den Holzfussboden des Innenraums, eine Reminiszenz an die behagliche skandinavische Wohnkultur, wurde eine ganz besondere und aufwendig produzierte Auslegeware produziert: Bei dem exklusiven Bodenbezug handelt es sich um handgeknüpfte Wollteppiche des weltberühmten schwedischen Spezialisten Kasthall. Ebenso wie der Rest des edlen Interieurs geht die dunkel-dynamische Farbgebung im Frontbereich nahtlos in eine helle, warme Anmutung im Fond über. Die Teppichbeschaffenheit ist vorn widerstandsfähig und fest, im Fond fein und weich.

     

    „Das Interieur ist eine faszinierende Mischung aus klassischen Formen, Materialien und neuen Elementen, die zu einem modernen Gesamterlebnis auf höchstem Niveau verfeinert wurden. Diese meisterhafte Design-Qualität lässt Volvo Modelle auf unkomplizierte Weise luxuriös erscheinen. Und genau diese spezielle skandinavische Gestaltungskunst ist eines der Alleinstellungsmerkmale, durch die wir uns deutlich von anderen Premium-Herstellern abheben", erklärt Peter Horbury.

     

    Inspiriert durch Georg Jensen

    Die aufwendige Lackierung der Studie Concept You besteht aus einem extravaganten Blau-Ton der Herstellerfirma DuPont. Die luftgekühlten Scheibenbremsen wurden vom Volvo Partner und Rennsportspezialisten Polestar entwickelt. Die geschmeidige Fahrzeug-Silhouette wird zusätzlich durch 21-Zoll-Räder aus poliertem Aluminium, in raffiniertem Speichen-Design sowie durch wuchtige Pirelli-Reifen (275/30/21) betont. Der Kühlergrill, der klassischer ausfällt als bei der Studie Concept Universe, nimmt diese markante, aufwendig gefertigte Anmutung auf.

     

    „Das Design der Räder, des Grills und die Details der innovativen Frontscheinwerfer wurden von den brillanten Entwürfen des weltberühmten dänischen Design-Unternehmens Georg Jensen inspiriert. Deren kostbare Produkte spiegeln die einzigartige Anmutung des skandinavischen Designs eindrucksvoll wider“, erläutert Horbury. „Reine, organische Oberflächen und exzellente Verarbeitungsqualität erzeugen luxuriöses Ambiente und schaffen zeitlos elegantes Flair. Die unvergängliche Schönheit der Georg Jensen Produkte stand bei unseren Entwicklern Pate, auch für die Volvo Studie ein atemberaubendes Design zu schaffen – massgeschneidert, robust und zeitlos schön.“

     

    Auch die LED-Scheinwerfer wurden aufwendig konzipiert und mit raffinierten Design-Effekten ausgestattet. Die vier Leuchten des Abblendlichts, direkt über dem Fernlicht platziert, wirken wie Eiswürfel, so Horbury. „Diese Eiswürfel wurden mit derselben Technik gefertigt und eingepasst, wie ein Juwelier kostbare Edelsteine bearbeitet.“

    • Spektakuläres Design, intuitive Bedienbarkeit
    • Neue Formensprache und innovative Kommunikations-Features
    • Feinste Materialien und edle Handwerkskunst im Innenraum
    Zurück