Presse
  • Volvo senkt CO2-Werte bei 1,6-Liter-Motoren

    01.12.2011

    Zürich, 1. Dezember 2011 – Volvo nimmt bei der Reduzierung von CO2-Emissionen eine führende Position in Europa ein. So konnte der schwedische Premium-Automobilhersteller im Jahr 2010 die CO2-Emissionen seiner Fahrzeuge um neun Prozent reduzieren. Jetzt folgen die nächsten Schritte: Bei den Modellen Volvo S60, V60, 70 und S80 wurden die Werte der 1,6-Liter-Diesel-Versionen mit Powershift Doppelkupplungsgetriebe auf das Niveau der Schaltversionen gesenkt. Zudem wurden die 1,6-Liter-T3-Benziner der Volvo S60 und V60 weiter optimiert und kommen nun in Verbindung mit Schaltgetriebe auf einen CO2-Wert von 135 g/km (Volvo S60) bzw. 139 g/km (Volvo V60).

     

    CO2-Emissionen bei Automatikgetrieben erstmals auf Niveau der Schaltversionen
    Die 1,6-Liter-Dieselmotoren (115 PS) der Modelle Volvo S60, V60, V70 und S80 sind ab Anfang 2012 auch mit dem Powershift Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen erhältlich. „Damit können wir die CO2-Emissionen von Fahrzeugen mit einem Automatikgetriebe erstmals auf das Niveau der Schaltversionen reduzieren", sagt Peter Mertens, Senior Vice President Forschung & Entwicklung bei Volvo Cars. Dadurch sinkt der durchschnittliche Verbrauch eines Volvo S60 mit 1,6-Liter-Dieselmotor und Powershift Doppelkupplungsgetriebe auf 4,3 Liter pro 100 Kilometer, dies entspricht einem CO2-Wert von 114 g/km. Bei den Baureihen Volvo V60, Volvo V70 und Volvo S80 liegen die Werte bei 4,5 l/100 km und 119 g/km.

     

    Die niedrigeren Werte wurden möglich durch eine geringere Reibung der Getriebekomponenten, eine optimierte Software für Motor und Getriebe, ein weiter verbessertes Start-Stop-System und ein verbessertes Energiemanagement der Elektrik.

     

    T3 Benziner jetzt unter 140 g/km
    Neben den 1,6-Liter-Vierzylinder-Dieselmotoren wurden auch die 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner spürbar verbessert. Volvo hat bei den Modellen Volvo S60 und V60 die T3-Varianten mit 150 PS optimiert und so auch bei diesen Motoren eine deutliche Senkung der CO2-Werte erreicht. Der Verbrauch beim Volvo S60 T3 konnte so um fast einen Liter und damit auf durchschnittlich 5,8 Liter pro 100 Kilometer gesenkt werden, was einem CO2-Wert von 135 g/km entspricht. Beim Volvo V60 T3 liegt der Verbrauch nun bei 5,9 Liter, der CO2-Wert beträgt 139 g/km. „Die Reduzierung unter 140 g/km ist ein grosser Erfolg" erläutert Peter Mertens, „da dies ein wichtiges Level für immer mehr Fleet-Kunden ist. Erreicht haben wir dieses Resultat durch eine Vielzahl von Detailverbesserungen.

     


    Darüber hinaus ist der T3 Benziner ab Anfang 2012 auch in Verbindung mit dem Powershift Doppelkupplungstriebe mit sechs Gängen erhältlich. Hier lauten die Verbrauchs- bzw. CO2-Werte:
    7,1 l/100 km und 164 g/km CO2 (Volvo S60) bzw. 7,4 l/100 km und 171 g/km (Volvo V60).

     

    Führende Position in Europa bei der Reduzierung der CO2-Werte
    Die jüngste Untersuchung der T&E (European Federation for Transport and Environment) kommt zum Schluss, dass die Volvo Car Corporation bei der Reduzierung von CO2-Emissionen eine führende Position einnimmt. Danach konnte Volvo im Jahr 2010 die CO2-Emissionen seiner Fahrzeuge um neun Prozent senken.

     

    „Dies ist das Ergebnis einer sehr konsequenten Arbeit auf dem Gebiet der Schadstoffreduzierung. Um auch in Zukunft weitere Fortschritte zu erzielen, werden wir unser Motorenangebot konsequent auf Vierzylinder-Versionen konzentrieren", fügt Peter Mertens abschliessend hinzu.

    • Diesel mit Powershift neu auf Niveau der Schaltversion
    • T3 Benziner jetzt bei 135 g/km (Volvo S60) bzw. 139 g/km (Volvo V60)
    • Konzentration von Volvo Cars auf Vierzylinder-Motoren
    Zurück