Presse
  • Die neuen Modelle Volvo S60, V60 und XC60 – Mehr Dynamik für die erfolgreiche „60er Familie"

    20.02.2013
    Die neuen Modelle Volvo S60, V60 und XC60 – Mehr Dynamik für die erfolgreiche „60er Familie"
    Zürich – Auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März 2013) präsentiert Volvo als Weltpremiere die umfassend überarbeitete „60er Familie". Die Limousine Volvo S60, der Sport-Kombi Volvo V60 und der Cross-Over Volvo XC60 überzeugen mit einem noch dynamischeren und hochwertigeren Auftritt, einem aufgewerteten Interieur und zahlreichen weiteren Modifikationen. Jede Änderung erfolgte unter Berücksichtigung der Markenstrategie „Designed Around You", bei der der Mensch im Mittelpunkt steht.

     

    "Das ist die umfangreichste Weiterentwicklung von bestehenden Modellen in unserer Firmengeschichte. Jede einzelne Verbesserung orientiert sich an den Bedürfnissen der Kunden. Wir haben qualitätsorientiert und mit Liebe zum Detail gearbeitet, um diese dynamischen Modelle rundum zu erneuern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern", erklärt Lex Kerssemakers, Senior Vice President, Product Strategy & Vehicle Line Management der Volvo Car Corporation. "Der
    Volvo S60 und der Volvo XC60 sind in zahlreichen wichtigen Märkten unsere meistverkauften Modelle und der innovative Volvo V60 Plug-in Hybrid hatte einen hervorragenden Start. Wir haben unseren Kunden sehr gut zugehört, um Verbesserungen zu entwickeln, die sicherstellen, dass diese erfolgreichen Autos noch attraktiver werden.“

     

    Betonung von Details

    Skandinavisches Design zeichnet sich durch bestechend einfache Formen und Oberflächen ohne unnötige Schnörkel aus. Das wird in der neu überarbeiteten Innen- und Aussengestaltung der neuen 60er Modelle sichtbar. Im Innenraum tragen die Detailverliebtheit und die authentischen Materialien – wie Holz und Leder – zusammen mit den einfach zu handhabenden Bedienelementen zum erhabenen Fahrgefühl bei.

     

    Die Wirbelsäule unterstützende und bequeme Sitze, die Sie auch nach langen Reisen frisch und entspannt aussteigen lassen, sind seit Jahrzehnten eine Stärke von Volvo. Die Käufer eines neuen Volvo S60, V60 oder XC60 können jetzt einen neuen Sportsitz wählen, der diesen bewährten Komfort beibehält und das grossartige Fahrgefühl dieses Autos hervorragend ergänzt.

    "Der neue Sportsitz verfügt über grosse, den Körper umschliessende Seitenstützen, die von den Oberschenkeln bis zu den Schultern reichen, so dass der Fahrer auch bei schnellen Kurvenfahrten seine Sitzposition beibehält. Dieser Sitz wurde von beinahe einhundert Personen unterschiedlichster Grösse und Statur getestet und wir erhielten wirklich begeisterte Rückmeldungen. Darüber hinaus haben wir die Rückseite des Sitzes überarbeitet, damit die Passagiere im Fond des Wagens mehr Beinfreiheit erhalten", berichtet Project Director Patrik Widerstrand.

     

    Zahlreiche weitere Beispiele belegen die Liebe zum Detail in der neuen 60er Baureihe:

    Die zuvor sichtbaren Sprühdüsen der Scheibenwischanlage sind jetzt unter der Motorhaube verschwunden. Die Radarabdeckung wurde glänzend schwarz lackiert, so dass sie im Kühlergrill praktisch nicht mehr zu sehen ist. Die Chromleiste rund um den Kühlergrill wurde entfernt und das neue, grössere Logo betont die selbstbewusste Erscheinung des Fahrzeugs.

     

    Die neuen, integrierten Auspuffrohre, die bei einigen Motorausführungen gesondert gewählt werden können, zeugen physisch und optisch von den technisch hochentwickelten Motoren. Dabei geht es nicht nur um den schönen Anblick, denn die Designer müssen auch sicherstellen, dass sich die Auspuffrohre beim Erreichen der Betriebstemperatur nicht verschieben, obwohl sich das Abgassystem bei Erwärmung um bis zu 25 mm ausdehnt. Ein weiteres Beispiel also für skandinavische Präzisionsarbeit.

     

    Die neuen Modelle Volvo S60, V60 und XC60 bieten eine noch grössere Reifenauswahl mit unterschiedlichem Design, was den Kunden weitere Möglichkeiten bietet, ihren individuellen Geschmack auszuleben.

     

    "Um die optische Attraktivität des Fahrzeugs weiter zu steigern, können die Kunden ihren Volvo S60 oder V60 jetzt mit eindrucksvollen 19-Zoll-Reifen bestücken, die dank gleicher Profilhöhe wie die 18-Zoll-Reifen zu keinerlei Einbussen beim Komfort führen", sagt Patrik Widerstrand. Für den Volvo XC60 sind 20-Zoll-Reifen erhältlich, welche dieselbe Reifenprofilhöhe und den gleichen Fahrkomfort wie die 19-Zoll-Reifen aufweisen.

     

     

    Der neue Volvo S60 – jetzt noch dynamischer und eleganter

     

    Das neue, dynamische Design des Volvo S60 mit seiner gewollt dynamischen Erscheinung betont den sportlichen Charakter dieses Fahrzeugs. "Mit der neuen Frontgestaltung haben wir die Präsenz des S60 auf der Strasse wirklich gesteigert. Die stärker fokussierten und entschlossen aussehenden Frontscheinwerfer verleihen dem Auto ein neues, ausdrucksstarkes "Gesicht". Bei ihrer Entwicklung dachten wir an die Augen eines Wolfs", erklärt Fedde Talsma, Design Director, Exterior. "Wir haben sowohl die vorderen als auch die hinteren horizontalen Linien des S60 stärker ausgearbeitet. Andere Details, wie der breitere Kühlergrill, die Tagfahrlichter und eine neue LED-Lichtführung in den Rückleuchten, verleihen dem S60 seine auffällige, gedrungene Präsenz. Dieses Auto hat eine Schönheit, die in der Natur wurzelt. Die klaren Oberflächen und Linienführung machen es sehr skandinavisch.”

     

    Zu den weiteren Überarbeitungen im Innenraum gehören neue Polsterfarben, neue Holzintarsien, ein neuer Kopfstützenbezug und die satinierten Metallrahmen rund um die Belüftungsschlitze und Lichtbedienelemente.

    "Der Gesamteindruck ist sehr warm und gemütlich, so als ob man in einer kalten Nacht in einem warmen, schwedischen Haus sitzen würde. Die Farbpalette korrespondiert wunderbar mit der weissen Armaturenbeleuchtung und dem Rest des Autos", fügt Lena Jiseborn hinzu, Design Director, Colour and Trim.

     

    Unter der Verkleidung, im Herzen des dynamischen Fahrerlebnisses, steht eine grosse Auswahl an Fahrgestellen zur Verfügung, die rund um die individuellen Ansprüche der Kunden entwickelt wurden. Die Käufer des Volvo S60 können unter vier verschiedenen Fahrgestellen wählen – Comfort, Dynamic, Four-C (Continuously Controlled Chassis Concept) und Lower Sport Chassis, einem tiefer gelegten Fahrgestell, das zuvor nur für die Modelle im R-Design erhältlich war.

     

     

    Der neue Volvo V60 – jetzt noch vielseitiger, dynamischer und eleganter

     

    Der neue Volvo V60 ist das Auto für Menschen, die die Vielseitigkeit eines Kombis und das Handling einer sportlichen Limousine erwarten – und das alles in stilvoller, skandinavischer Gestaltung. Wie beim neuen Volvo S60 hat das Designteam die Strassenpräsenz des neuen V60 durch die Betonung der horizontalen Linien verstärkt, wodurch das Auto optisch noch besser auf der Strasse liegt. Die Silhouette des V60 zeigt, dass dies nicht ein gewöhnlicher Kombi ist, sondern dass er eher coupé-ähnlich auftritt.

     

    Der Volvo V60 bietet dynamischen Fahrspass mit den gleichen, messerscharfen Fahreigenschaften wie seine Limousinen-Schwester. Auch die Fahrgestelle sind gleich, um die gleichen Kundenvorlieben zufriedenzustellen – Comfort, Dynamic, Four-C (Continuously Controlled Chassis Concept) und Lower Sport Chassis, ein tiefer gelegtes Fahrgestell, das zuvor nur für die Modelle im R-Design erhältlich war. "Wir sind wirklich stolz auf das serienmässige, dynamische Fahrwerk. Es bietet ein schnell ansprechendes, sicheres Fahrerlebnis und wir sind überzeugt, dass es das Beste in diesem Segment ist", schwärmt Patrik Widerstrand.

     

    Der Ursprung der extremen Vielseitigkeit des V60 liegt in der intelligenten Sitzanordnung. Die Rücksitze lassen sich in drei Segmenten mit den Massen 40/20/40 abklappen, so dass der 430 Liter umfassende Laderaum schnell und einfach zur Verfügung steht. Eltern freuen sich über die integrierten, zweistufigen Gurtkissen für Kinder im V60. Durch einen einfachen Handgriff springen die Gurtkissen aus der Sitzverankerung heraus und bieten Kindern ab drei Jahren einen bequemen und sicheren Fahrgenuss.

     

     

    Der neue Volvo V60 Plug-in Hybrid – immer noch eine Klasse für sich

     

    Nach der erfolgreichen Einführung der ‘Pure Limited’ Sonderedition ist der durchdachte Volvo V60 Plug-in Hybrid jetzt auch in einer grossen Auswahl von Farben und Ausführungen erhältlich – einschliesslich der meisten Design- und technologischen Neuerungen des serienmässigen V60, wobei der einzigartig niedrige Emissionswert von 48 g/km beibehalten wird. "Wir haben das Aussehen des Autos zweckmässiger und dynamischer gestaltet, um seinen Charakter zu unterstreichen. Die Interaktion mit Ihrem Auto ist jetzt noch intuitiver, ausdrucksstärker und individueller", betont Patrik Widerstrand.

     

    Auf dem Heck des weltweit ersten Diesel Plug-in Hybrids prangt immer noch die Aufschrift D6 AWD, was das hohe Leistungsniveau unter der Haube erahnen lässt. Der 5-Zylinder-Turbodiesel mit Frontantrieb und einem Hubraum von 2,4 Litern bringt es auf 215 PS bei einem maximalen Drehmoment von 440 Nm. Für die Kraftübertragung sorgt ein automatisches 6-Gang-Getriebe.

    Die Hinterachse wird durch einen Elektromotor mit 70 PS und 220 Nm angetrieben. Die Versorgung des Elektromotors erfolgt über eine Lithium-Ionen-Batterie mit 11,2 kWh, die unter dem Kofferraumboden eingebaut ist.

     

    Der Fahrer wählt den Fahrmodus mit Hilfe von drei Tasten, die dem Auto drei vollkommen unterschiedliche Temperamente verleihen: Pure, Hybrid oder Power.

    • In der Betriebsart Pure wird das Fahrzeug so weit möglich nur über den Elektromotor angetrieben. Die Reichweite beträgt dann bis zu 50 Kilometer.
    • Die Standardeinstellung beim Starten des Autos ist der Hybrid-Modus. Dabei arbeiten Diesel- und Elektromotor zusammen, um einen CO2-Ausstoss (NEDC, gemischter Fahrzyklus für die Zertifizierung) von nur 48 g/km (1,8 l/100 km) zu erreichen.
    • Im Power-Modus wird die Technologie optimiert, um dem Auto maximalen Antrieb zu verschaffen. Diesel- und Elektromotor erbringen dann gemeinsam eine Gesamtleistung von 215 + 70 PS und ein maximales Drehmoment von über 600 Nm. Das Auto beschleunigt in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

     

     

    Der neue Volvo XC60 – Fahrzeugbeherrschung mit urbanem Stil

    Das äussere Erscheinungsbild des meistverkauften Volvo Modells XC60 hat einen urbaneren Anstrich bekommen. Der überarbeitete Frontbereich hat eine neue Motorhaube, die das breitere, selbstbewusste Aussehen betont. "Wir haben alle schwarzen Verzierungen weggelassen, so dass die gesamte Karosserie jetzt eine einheitliche Farbe hat. Die neuen Scheinwerfer sehen sehr fokussiert und entschlossen aus, und die horizontalen Linien am Kühlergrill mit den Chromleisten unterstreichen die Breite des Fahrzeugs", erklärt Fedde Talsma.

    Auch die Innenausstattung des Volvo XC60 profitiert von der Überarbeitung. Zu den neuen Merkmalen gehören neue Holzintarsien, ein neuer Kopfstützenbezug, stoffbezogene B-Säulen und die satinierten Metallrahmen rund um die Belüftungsschlitze und Lichtbedienelemente. Der verfeinerte XC60 bietet eine überragende Fahrposition, unterstützt von einer grosszügigen Bodenfreiheit und dem besten Fahrwerk seiner Klasse. Der XC60 fährt sich genauso wendig und agil wie ein normaler PKW.

    Die Corner Traction Control ist serienmässig integriert. Durch das Umlenken von Antriebsdrehmomenten (Torque Vectoring) wird eine Untersteuerung vermieden, indem beim Beschleunigen aus einer Kurve heraus genau die richtige Bremskraft auf die inneren und die richtige Beschleunigung auf die äusseren Räder aufgebracht wird. Der All Wheel Drive macht den Volvo XC60 zu einem extrem leistungsstarken Fahrzeug auf jeder Strasse und bei jedem Wetter. Die optionale Funktion Hill Descent Control steigert diese Fähigkeit noch durch die automatische Geschwindigkeitskontrolle bei starkem Gefälle.

     

     

    Verbesserungen in den neuen Modellen S60, V60 und XC60

     

    Sensus Connected Touch – eine neue Dimension der Konnektivität

    Mit Sensus bezeichnet Volvo die Funktionen der Benutzeroberfläche (HMI). In den neuen Modellen S60, V60 und XC60 ist die neueste Version Sensus Connected Touch eingebaut.

    Dieses System bietet Konnektivität und Internetzugang im Auto und verwandelt das 7-Zoll-Display in einen infrarot- und strahlenabgetasteten Touchscreen, der auch mit Handschuhen bedient werden kann – eine Weltneuheit, die vor allem im Winter praktisch ist!

     

    Die Verbindung wird entweder über einen festinstallierten 3G/4G-Dongle oder über das Mobiltelefon des Fahrers hergestellt. Der Nutzer hat Zugang zur vollständigen Internetsuche (allerdings nicht während der Fahrt), Internet-Musikstreaming einschliesslich Spotify und Deezer, Internetradio (TuneIn und Orange Live Radio) mit Tausenden von Sendern aus aller Welt, Online Google Map & Search, integrierte 3D-Navigation mit Online-Verkehrsnachrichten und Warnungen für Gefahrenbereiche, Anzeige von freien Parkplätzen, Wettervorhersage, eine Reihe von eigenen und Web-Anwendungen, Appstore für neue Funktionen & Updates sowie Volvo Service-Anzeiger.

     

    Darüber hinaus kann das WiFi-Netz von allen Fahrzeuginsassen genutzt werden.

    "Wir bieten unseren Kunden die weltweit erste sprachgesteuerte und ins Auto integrierte Spotify-Verbindung. Sie brauchen den gewünschten Titel nur auszusprechen und er wird gespielt. Die Sprachsteuerung funktioniert auch für alle anderen Musikquellen, die an Sensus Connected Touch angeschlossen sind", sagt Patrik Widerstrand. "Eine weitere grossartige Funktion ist TripInfo, die Wikipedia-Einträge zu interessanten Orten auf der Reisroute über das Audiosystem laut vorliest.“

     

    Adaptive Digital Display

    Das Adaptive Digital Display, das im neuen V40 zum ersten Mal vorgestellt wurde, ist nun auch in den neuen S60, V60 und XC60 erhältlich. Das aktive TFT-Kristalldisplay (Thin Film Transistor) hebt die Interaktion zwischen Auto und Fahrer auf eine neue Ebene und zeigt in jeder Situation immer die gerade besonders wichtigen Informationen an.

     

    Der Fahrer hat die Wahl zwischen drei unterschiedlichen grafischen Einstellungen:

    • Im Grundzustand Elegance ist der Hintergrund traditionell mit einer ruhigen Ausstrahlung.
    • Eco hat eine grüne Hintergrundbeleuchtung, die einen umweltfreundlichen Eindruck vermitteln soll. Links ist ein Ökometer angezeigt. Auf ihm sind der derzeitige und Gesamtkraftstoffverbrauch zu sehen – und der Fahrer wird mit der grünen E-Anzeige belohnt, wenn sein Fahrverhalten umweltfreundlich ist.
    • In der Betriebsart Performance ist der Hintergrund rot beleuchtet für eine sportliche Atmosphäre. Im Zentrum wird die Geschwindigkeitsanzeige der Versionen Elegance und Eco durch einen Drehzahlmesser ersetzt. Die Fahrgeschwindigkeit wird digital in der Mitte des Displays angezeigt. Auf der rechten Anzeige steht ein Leistungsmesser zur Verfügung – auf ihm kann der Fahrer ablesen, wie viel Leistung abrufbar ist und wie viel Leistung zum jeweiligen Zeitpunkt verbraucht wird.

    Im V60 Plug-in Hybrid steht darüber hinaus der Hintergrund Hybrid mit blauer Beleuchtung zur Verfügung. Er zeigt Informationen über den Hybridantrieb und den Ladezustand der Batterie an, um den energieeffizienten Einsatz des ausgereiften Fahrwerks zu unterstützen.

     

    Geringerer Kraftstoffverbrauch

    Die Volvo Car Group legt die Messlatte in Bezug auf Kraftstoffeffizienz und CO2-Ausstoss in allen Modellen und Motorisierungen immer höher.

    Der Verbrauch des Vierzylinder-D2-Dieselmotors mit 115 PS im neuen Volvo S60 mit manueller Schaltung wurde auf 4,0 l/100 km (EU Combined, vorläufige Angaben) verbessert, was einen CO2-Ausstoss von nur 106 g/km bedeutet. Die Werte für das Automatikgetriebe lauten 4,1 l/100 km und 107 g/km (vorläufige Angaben).

    In der Kombi-Ausführung hat der neue Volvo V60 D2 ebenfalls einen unschlagbar niedrigen Verbrauch von 4,1 l/100 km (109 g/km) mit Handschaltung bzw. 4,2 l/100 km (110 g/km) mit Automatikgetriebe (vorläufige Angaben). Die Automatikausführungen D3 (136 PS) und D4 (163 PS) der neuen Volvo S60 und V60 haben jetzt CO2-Emissionswerte von 129 g (4,9 l/100 km).

    Auch der neue Volvo XC60 wurde verbessert – in beiden Ausführungen, dem D5 (215 PS) und dem D4 (163 PS) – mit manueller Schaltung und Allradantrieb mit einem kombinierten Kraftstoffverbauch von 5,3 l/100 km (139 g/km).

    Auch bei den Benzinmotoren wurde nachgelegt. Der S60 mit dem 1,6-Liter GTDi-Motor (Gasoline Turbocharged Direct Injection) T4 (180 PS) oder T3 (150 PS) mit Automatikgetriebe bietet jetzt einen kombinierten Verbrauch von 6,8 l/100 km (159 g/km). Die entsprechenden Werte für den V60 T4 und T3 lauten 7,2 l/100 km (167 g/km).

     

    Lenkradschaltung

    In den Modellen mit Automatikgetriebe kann das dreispeichige Lenkrad jetzt mit Lenkradschalttasten versehen werden. Sie verwandeln die automatische Schaltung in eine manuelle um und haben dabei den Vorteil, dass man beim Schalten beide Hände am Steuer lassen kann. Die Handschalttasten begeistern vor allem Fahrsportenthusiasten, insbesondere auf kurvenreichen Strecken. Und um Fahrern in Schweden und anderen kalten Ländern dieser Erde einen besonderen Komfort zu bieten, kann das Lenkrad auch beheizt werden.

     

    Permanentes Fernlicht mit wegweisender Technologie

    Die neue Funktion Active High Beam Control macht Fahrten in der Dunkelheit noch sicherer und bequemer. Dank dieser Technologie ist es nicht mehr nötig, zwischen Abblendlicht und Fernlicht zu wechseln. Mit Active High Beam Control können Sie das Fernlicht immer anlassen. Bei einem entgegenkommenden Fahrzeug blendet das System das Fahrlicht soweit ab, dass der betreffende Fahrzeuglenker nicht geblendet wird. Dies geschieht durch einen genialen Projektions-mechanismus, der in die Scheinwerfer integriert ist. Das gleiche Prinzip gilt für vorausfahrende Fahrzeuge.

     

    Cornering Light für eine bessere Sicht

    Eine weitere innovative Option für das langsame Fahren bei Dunkelheit ist das Cornering-Light-System. Als Erweiterung des aktuellen Active-Bending-Light-Systems beleuchtet es beim Manövrieren den Bereich unmittelbar vor dem Auto – zum Beispiel beim nächtlichen Einbiegen in eine schmale Strasse oder eine enge Einfahrt.

     

    Heizbare Windschutzscheibe

    Fahrzeuge mit Regensensor profitieren jetzt von einer elektrisch beheizten Windschutzscheibe für schnelles Enteisen an kalten Wintertagen. Die Modelle Volvo S60, V60 und XC60 sind jetzt auch mit automatisch dimmenden Aussenspiegeln erhältlich. Durch die Verwendung von farbigem Glas dimmen die Spiegel automatisch die Lichtstärke, um eine Blendung durch andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Das gleiche gilt für den Innenrückspiegel.

     

    IntelliSafe-Systeme unterstützen den Fahrer

    IntelliSafe ist der von Volvo verwendete Überbegriff für alle aktiven Sicherheitssysteme. Dabei spielt die weltweit erste City-Safety-Technologie von Volvo eine bedeutende Rolle. Dieses hochmoderne, serienmässig eingebaute Sicherheitssystem funktioniert bei einer Geschwindigkeit bis zu 50 km/h. Sämtliche Modelle können auch mit Fussgängererkennung mit vollautomatischer Bremsung ausgestattet werden, die auf Menschen anspricht, die vor das fahrende Auto laufen.

     

    Die Modelle Volvo S60, V60 und XC60 können nun auch mit dem verbesserten Blind Spot Information System (BLIS) ausgestattet werden, das neu radargestützt arbeitet. Dank neuer Technologie wird der Fahrer jetzt auch vor sich schnell nähernden Fahrzeugen in bis zu 70 Metern Entfernung gewarnt. Und natürlich wird auch auf Autos hingewiesen, die sich im toten Winkel rechts und links des Fahrzeugs befinden.

    Cross Traffic Alert verwendet die Radarsensoren am Heck des Wagens, um den Fahrer auf seitlich kreuzenden Verkehr hinzuweisen, wenn er aus einem Parkplatz herausfährt. Dies ist besonders in engen und stark frequentierten Bereichen nützlich, wenn der seitliche Blickwinkel eingeschränkt ist.

    Road Sign Information unterstützt den Fahrer durch die Anzeige von Verkehrsschildern auf der Instrumententafel.

     

    "Als Marktführer im Bereich der automobilen Sicherheit haben wir das Risiko, in einem unserer neuesten Modelle in einen Unfall verwickelt oder verletzt zu werden, im Vergleich zu den 1970er Jahren um zwei Drittel gesenkt. Durch die fortwährende Einführung von neuen präventiven und Schutzsystemen nähern wir uns unserer Vision von Sicherheit immer weiter an, nämlich dass bis zum Jahr 2020 niemand mehr in einem neuen Volvo schwer oder tödlich verletzt werden soll", betont Thomas Broberg, Senior Safety Advisor der Volvo Car Corporation.
    • Kraftvolleres Design und aufgewertetes Interieur
    • Digitale Instrumentenanzeige hält Einzug in die Baureihe
    • Neue Sportsitze mit ausgezeichnetem Seitenhalt und hohem Komfort
    • Permanentes Fernlicht mit wegweisender Technologie
    Zurück