Presse
  • Volvo Concept Estate gewinnt „Car of the Show“-Auszeichnung in Genf: Drittes Concept vollendet den Hattrick

    12.03.2014
    Volvo Concept Estate gewinnt „Car of the Show“-Auszeichnung in Genf: Drittes Concept vollendet den Hattrick
    Genf – Volvo Car Group vollendet den begehrten Award-Hattrick, nachdem der Concept Estate von mehreren internationalen Medien zum „Car of the Show“ erkoren wurde.

     

    Autoblog.com, der angesehene Blog zum Thema Auto, hält fest: „Man braucht nicht autoverrückt zu sein, um es zu erkennen… Volvo befindet sich zur Zeit mitten in einem neuen goldenen Zeitalter des Automobildesigns.“ Publikationen in Grossbritannien und den Niederlanden erweisen dem Concept Estate ähnlich hohes Lob und bestätigten damit den Status der Studie als einen der Stars am Autosalon Genf 2014.

     

    Vor der Genfer Auszeichnung war bereits das Volvo Concept Coupé an der Frankfurter Automesse 2013 von einem führenden deutschen Automagazin zum „Car of the Show“ erkoren worden. Anschliessend gewann das Volvo Concept XC Coupé an der Detroit Motor Show 2014 den renommierten „EyesOn Design“ Award.

     

    Die Konzeptfahrzeuge von Volvo stiessen weltweit auf grosses Interesse, da sie erste Einblicke gewähren, wie der neue, mit grosser Spannung erwartete XC90 und die weiteren zukünftigen Modelle aussehen und sich anfühlen werden. Der XC90 wird im Laufe dieses Jahres lanciert werden.

     

    Die drei aufeinanderfolgenden Auszeichnungen belegen den tiefgreifenden Wandel, den der schwedische Premiumhersteller gegenwärtig durchlebt und für den sich Thomas Ingenlath, Senior Vice President Design der Volvo Car Group, verantwortlich zeichnet. Inspiriert ist dieser Wandel von Einfachheit, Funktionalität und zeitloser Schönheit, einer Verbindung, die zum Markenzeichen des skandinavischen Designs geworden ist.

     

    Das auffallendste Merkmal beim Innendesign des Volvo Concept Estate ist seine Einfachheit. Altmodische Knöpfe und Tasten wurden ersetzt durch ein grosses, tabletartiges Touchscreen-Bedienungspanel in der Mittelkonsole, das den Innenraum des 21. Jahrhundert reflektiert.

     

    „Die Grundidee besteht darin, die Bedienungs- und Informationselemente auf eine vollkommen intuitive und benutzerfreundliche Art zu organisieren. Alles ist genau da, wo man es erwartet, und dadurch wird das Fahren angenehmer, effizienter und sicherer“, erklärt Thomas Ingenlath.

     

    „Wenn immer mehr Funktionen ohne Knöpfe und Tasten abgerufen werden können, fühlt man sich wie von Handschellen befreit“, sagt Robin Page, Design Director Interior bei der Volvo Car Group. „Das gab uns die Möglichkeit, rund um den Hochformat-Bildschirm eine wunderschöne Innenarchitektur zu bauen. Die Designstudie führt vor, wie diese Benutzeroberfläche in unsere zukünftigen Modelle integriert wird.“

     

    Apple und Volvo spannen zusammen

    Aufbauend dem neuem Innendesign von Volvo mit dem Bildschirm in der Mittelkonsole, kündigten die Volvo Car Group und Apple Inc. in Genf eine Zusammenarbeit an, um Volvo Fahrern auch im Auto vollen Zugang zu Apples weitverbreitetem und beliebten Betriebssystem zu ermöglichen.

     

    Mit Apple CarPlay kann der Fahrer über den von Volvo entwickelten Touchscreen in der Mittelkonsole auf die Inhalte seiner Apple-Geräte zugreifen. Der erste Volvo, der die Integration von Apple-Geräten ermöglicht, ist der völlig neue XC90, welcher im Verlauf dieses Jahres auf den Markt kommen wird.
    • Concept Estate gewinnt „Car of the Show“ Award
    • Volvo Cars drittes Concept vollendet den Hattrick
    • Volvo und Apple gehen Partnerschaft ein und lancieren CarPlay am Autosalon in Genf
    Zurück