Presse
  • Internationale „Urban Art“-Szene inszeniert Kunst live im HB Zürich

    07.05.2014
    Internationale „Urban Art“-Szene inszeniert Kunst live im HB Zürich
    Zürich, 7. Mai 2014 – Ab dem 15. Mai 2014 verwandelt die Volvo Art Session 2014 den Hauptbahnhof Zürich während vier Tagen in ein veritables Urban Art Studio. Ausgewählte nationale und internationale Künstler inszenieren einen Volvo XC90 immer wieder aufs Neue. Passanten, Art Fans und Autoliebhaber erleben live, wie Kunst von Weltformat entsteht. Diesjährige Highlights sind die grösste 3D-Installation der Schweiz des international gefeierten schwedischen Künstlers Erik Johansson sowie die Präsentation des weltweit einzigartigen, faltbaren Kohlenstofffaser-Solar-Panels von Volvo. Eröffnet wird die Art Session von Melanie Winiger, Blanda Eggenschwiler und einem Showcase von Marc Sway.

    Vom 15. bis 18. Mai findet zum vierten Mal die Volvo Art Session – das Live Kunstprojekt von Volvo Schweiz – im HB Zürich statt. Internationale Urban-Art-Künstler haben je einen Tag Zeit, um einen Volvo XC90 zusammen mit dem Hintergrund integral nach ihren Vorstellungen zu inszenieren. Die unmittelbare Begegnung mit den Künstlern, ihrer Kunst und deren Entstehung soll Erlebnis und Inspiration zugleich sein. Am Schluss eines jeden Durchlaufs steht ein einzigartiges, dreidimensionales Gesamtkunstwerk, welches tags darauf übermalt und vom nächsten Künstler komplett neu inszeniert wird. Eine High-End-Fotokamera schiesst alle zehn Sekunden ein Bild und ermöglicht damit jedem, die Volvo Art Session auf www.volvoartsession.com als filmisches Spektakel zu geniessen.

     

    Eröffnungsabend mit Erik Johansson, Melanie Winiger, Blanda Eggenschwiler und Marc Sway

    Auch dieses Jahr gelang es, international angesagte Künstler nach Zürich zu holen. Den Anfang macht der schwedische Starkünstler Erik Johansson. Er enthüllt am Eröffnungsabend, um Punkt 19.00 Uhr die grösste 3D-Illusion, die jemals in der Schweiz gezeigt wurde. Seine Werke wurden vom News-Portal Buzzfeed.com kürzlich als „mind-bending“ geadelt. Durch den Eröffnungsabend führen Markenbotschafterin Melanie Winiger und Künstlerin Blanda Eggenschwiler. Letztere wirkte letztes Jahr selbst als Künstlerin an der Art Session mit und kreierte anlässlich des Autosalons Genf im Rahmen der „Blanda Edition“ den „Volvo Art Car“. Ein exklusives Showcase von Marc Sway rundet den Abend ab. Am Freitag übernimmt der österreichische Künstler Nychos – bekannt durch seine Interpretation von sezierten und explodierten Motiven. Am Samstag gibt der deutsche Künstler Bartek Elsner mit seinen viel beachteten Papp- und Kartoninstallationen eine Kostprobe seines Könnens. Den Abschluss machen am Sonntag das Westschweizer Künstlerduo Boosher und Acid alias Apocalypse Mon Amour.  

     

    Die Betrachter als Teil der Kunst

    Sämtliche Kunstwerke sind dieses Jahr erstmals begeh- und erlebbar: Besucher können sich auf der Bühne mit den Werken und mobilen Elementen der Künstler inszenieren und professionell fotografieren lassen. Die besten und kreativsten Bilder werden ausgezeichnet. Es winken von den Künstlern designte und signierte Geschenke, wie T-Shirts, Caps und Taschen.

     

    Auch die parallel stattfindende „Car Exhibition“ in der Bahnhofshalle mit der Kunst von Erik Johansson ist integraler Bestandteil der Volvo Art Session 2014. Die Ausstellung verspricht, zum speziellen Erlebnis zu werden: Rund um die ausgestellten Fahrzeuge werden zahlreiche, für die Besucher begehbare, 3D-Illusionen inszeniert. Volvo Schweiz präsentiert im Rahmen der Car Exhibition den XC60, den V60 Polestar, den XC90 Classic Edition, den V40 und den V40 Cross Country sowie den V60 Plug-in Hybrid mit Solar Carport, dem weltweit einzigartigen, faltbaren Kohlenstofffaser-Solar-Panel.
    Ab dem 15. Mai 2014 verwandelt die Volvo Art Session 2014 den Hauptbahnhof Zürich während vier Tagen in ein veritables Urban Art Studio. Ausgewählte nationale und internationale Künstler inszenieren einen Volvo XC90 immer wieder aufs Neue. Passanten, Art Fans und Autoliebhaber erleben live, wie Kunst von Weltformat entsteht.
    Zurück