SICHERHEIT

Unfälle vermeiden

Weniger Unfälle bedeuten weniger Verletzungen.

Verletzungen reduzieren

Ein Sicherheitssystem, das mehr ist als die Summe seiner Teile.

Die Grenzen verschieben

Auf dem Weg zu einer sichereren Welt.

Unsere Sicherheits Innovationen

Eine Geschichte unserer Sicherheitsinnovationen.

MEHR INFO

ZURÜCK

Der Kreislauf des Lebens

Entdecken Sie den Lebenszyklus unserer Sicherheitsphilosophie.

Präventive Sicherheitssysteme

Sicherheit bedeutet, Unfälle zu vermeiden statt sich nur zu schützen.

Das Volvo Safety Concept Car

Entdecken Sie das Konzeptfahrzeug, aus dem 15 Sicherheitsinnnovationen hervorgingen.

Der Kreislauf des Lebens

Der Crashtest-Forschung von Volvo liegt eine Sicherheitsphilosophie zu Grunde, die unsere Ingenieure als den "Kreislauf des Lebens" bezeichnen.

1 - Wirkliche Unfälle

Volvo ist einer der wenigen Automobilhersteller mit einem eigenem Unfallforschungsteam. Seit 1970 hat das Team über 40.000 Unfälle untersucht, an denen ein Volvo beteiligt war. Wissen rettet Leben.

2 - Sicherheitsanforderungen

Volvo war stets führend im Bereich Sicherheit, und alle modernen Volvo Modelle erfüllen oder übertreffen die gesetzlichen Vorschriften für Fahrzeughersteller.

3 - Produktentwicklungen

Hier werden Komponenten, Systeme und vollständige Fahrzeuge entwickelt. Sicherheitstechniker und -experten nutzen umfangreiche Computersimulationstests. Jedes Fahrzeug von Volvo hat normalerweise Crashtests durchlaufen und wurde während der Entwicklungsphase tausende Male am Computer erforscht.

4 – Testen

Eines der wichtigsten Stadien der Modellentwicklung. Deshalb hat Volvo umfangreiche Investitionen in sein hochmodernes Sicherheitszentrum vorgenommen, wo echte Unfälle im Labor rekonstruiert und simuliert werden.

5 – Produktion

Nach Abschluss der Testphase gehen neue Modelle und Sicherheitsinnovationen in die Produktion und müssen sich in der realen Welt beweisen. Dann beginnt der gesamte Kreislauf von vorn.

Unsere vorbeugenden Sicherheitssysteme

Bei Volvo haben wir eine ganzheitliche Sichtweise, also geht es bei Sicherheit nicht nur um Sicherheitskäfige oder Knautschzonen, sondern um den bestmöglichen Schutz von Menschen in realen Situationen. Darum entwerfen wir innovative proaktive Sicherheitssysteme, damit Unfälle möglichst gar nicht erst entstehen. Alles für Ihre Sicherheit.

City Safety

Die serienmäßige City Safety-Sicherheitstechnologie ist eine Weltneuheit von Volvo für sichereres Fahren in der Stadt. Bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h überwacht diese lasergestützte Technologie den Verkehr vor Ihnen und aktiviert bei einer bevorstehenden Kollision automatisch die Bremsen, um die Auswirkungen eines Aufpralls zu mildern.

Driver Alert

Driver Alert warnt müde oder abgelenkte Fahrer bei Geschwindigkeiten über 65 km/h. Mittels einer Digitalkamera überwacht das System die Straße vor Ihnen sowie die Lenkradbewegungen und setzt diese in Relation zu der vorherigen Fahrweise. Wenn Ihr Fahrverhalten Anzeichen von Übermüdung oder Unkonzentriertheit zeigt, werden Sie über ein akustisches und optisches Signal an der Instrumententafel gewarnt.

Bremsassistent Pro mit Einleitung der Notbremsung inkl. Fußgängererkennung

Bei Geschwindigkeiten bis zu 35 km/h kann Volvos neuartiges Fußgängererkennungssystem erkennen, wenn eine Person unerwartet auf die Straße läuft. Es warnt Sie mit einem blinkenden roten Licht an der Windschutzscheibe und einem Warnton. Wenn Sie nicht rechtzeitig bremsen, wird automatisch eine Vollbremsung durchgeführt.

Das Volvo Safety Concept Car

Mehr als 15 Sicherheitsinnovationen, die heute in Volvo Fahrzeugen zu finden sind, wurden vor über einem Jahrzehnt erstmals in unserem Safety Concept Car erprobt. Mit seiner hochmodernen Technik nahm es außerdem das Design des Volvo C30 vorweg. Es soll Verletzungen minimieren und die Sicht des Fahrers verbessern und ist daher mit transparenten Windschutzscheibensäulen, Infrarot-Nachtsichtsystem und automatischer Verstellung von Sitzen, Bedienelementen und Pedalen für eine optimale Sitzposition des Fahrers ausgestattet.

MEHR INFO

ZURÜCK

Treffen Sie Linda

Treffen Sie den virtuellen schwangeren Crashtest-Dummy.

Intelligentere Dummys

Sogar unsere Crashtest-Dummys sind intelligenter als der Durchschnitt.

3-Punkt Sicherheits- gurt

Erfahren Sie, warum wir eine unserer sichersten Erfindungen zur freien Verfügung gestellt haben.

Sicherheit bei Elektro- Fahrzeugen

Mit der Vermeidung von Verletzungen durch Batterien beschäftigen wir uns ebenso.

Treffen Sie Linda

Für Volvo ist ein ungeborenes Kind bereits ein Passagier. Deshalb haben wir in unserem Sicherheitsforschungszentrum in Göteborg Linda entwickelt, einen virtuellen schwangeren Crashtest-Dummy. Die gesammelten Daten helfen, unsere Fahrzeuge sicherer für Schwangere und ihre eigenen kostbaren 'Passagiere' zu machen.

Intelligentere Dummys

Wir verwenden verschiedene Dummys in Erwachsenen- und Kindergröße, wobei jeder in Gewicht, Größe und Proportionen seinem menschlichen Pendant entspricht. Hinzu kommt die hochentwickelte Elektronik zur Messung von Abbremsung, Verformung und anderen an einem Unfall mitwirkenden Kräften; das Ergebnis ist ein wirklich intelligenter Dummy.

3-Punkt-Sicherheitsgurt

Früher waren Sicherheitsgurte einfache Beckengurte, die nur bis zu einem bestimmten Grad wirksam waren. Doch 1959 erfand Volvo Sicherheitstechniker Nils Bohlin den 3-Punkt-Sicherheitsgurt, der bis heute in Automobilen verwendet wird. Und damit jeder - nicht nur Volvo Fahrer - ihn nutzen kann, haben wir bewusst darauf verzichtet, ihn patentieren zu lassen.

Sicherheit bei Elektrofahrzeugen

Volvo Cars führt umfangreiche Analysen verschiedener Sicherheitsszenarien für elektrisch angetriebene Fahrzeuge durch. Die automatische Überwachung des Batteriestatus und die eingekapselte, bei einem Unfall geschützte Batterie sorgen für umfassende Sicherheit der Spitzenklasse.

MEHR INFO

ZURÜCK

Verkhers- Unfall- Forschung

Wenn Unfälle passieren, wollen wir deren Ursache erforschen.

VOLVO CARS Sicherheits- Zentrum

Erfahren Sie, wie Autounfälle tatsächlich Leben retten können.

DER "VOLVO SAVED MY LIFE" CLUB

Treffen Sie Menschen, die ihr Leben ihrem Volvo verdanken.

Verkehrsunfallforschung

Volvo war der erste Fahrzeughersteller, der eine eigene Forschungsgruppe für Verkehrsunfälle ins Leben rief. Seit ihrer Gründung 1970 hat die Gruppe über 40.000 Unfälle analysiert und mit den gewonnenen Erkenntnissen innovative Lösungen wie unser WHIPS Schleudertrauma-Schutzsystem entwickelt, das die Zahl von Schleudertrauma-Verletzungen nachweislich um mehr als 50 % verringert hat.

Volvo Cars Sicherheitszentrum

Wissen rettet Leben. Das im Jahr 2000 eröffnete einzigartige Volvo Crashtest-Sicherheitslabor ermöglicht es uns, viele verschiedene Arten von Verkehrsunfällen simulieren zu können, wie Zusammenstöße zwischen zwei Pkw, Pkw und Lkw, Pkw und Bus bei verschiedenen Geschwindigkeiten und Aufprallwinkeln. Eine gewaltige technische Investition, die hilft, Leben zu retten.

Der "Volvo Saved My Life"-Club

Der Antrieb für unser Bestreben zur Verringerung von Unfällen sind nicht Statistiken. Es geht um Mütter. Väter. Kinder und Enkel. Alle, die ein Automobil nutzen. Der "Volvo Saved My Life"-Club ist das menschliche Antlitz unserer Technologie und unserer Überstunden. Und jede einzelne dieser Geschichten zeigt, dass es sich gelohnt hat.

Familie Bowles aus Broken Arrow, Oklahoma

Broken Arrow, Oklahoma

“Ich bog links ab in das örtliche Gemeindezentrum zum Volleyball spielen. Meine gesamte Familie saß mit im Wagen.”

Familie Klein aus Mission Viejo, California

Mission Viejo, California

“We impacted, the front of the cars hit, it spun us around, the back of our cars hit…we went down a hill through trees and shrubs and bushes.”

Donelle Morris aus Queens Creek, Arizona

Queens Creek, Arizona

“I swerved into oncoming traffic, and hit a semi...My car spun around, and I saw in front of me the truck, trailer, rolling over the street.”

Weitere Geschichten aus dem wahren Leben

http://www.volvocars.com/us/top/community/volvosavedmylife/Pages/default.aspx

MEHR INFO

ZURÜCK

UNSERE SICHERHEITSINNOVATIONEN

Eine Geschichte unserer Sicherheitsinnovationen

1944

Stahlkäfig zum Schutz des Fahrgastraums

1944

Laminated windshields standard 15 years before mandatory (in USA).

1959

Erste 3-Punkt-Sicherheitsgurte vorne serienmäßig

1960

Gepolsterte Armaturentafel

1964

Erster entgegen der Fahrtrichtung eingebauter Kindersitz

1966

Knautschzonen vorne und hinten

1967

3-Punkt-Sicherheitsgurte hinten serienmäßig

1968

Kopfstützen vorne

1969

Automatik-Sicherheitsgurte vorne

1970

Unfallforschungs-Team

1971

Sicherheitsgurtkontrolle serienmäßig

1972

Kindersicherungen an den hinteren Türen

1972

Automatik-Sicherheitsgurte hinten

1973

Sicherheitslenksäule

1974

Energieabsorbierende Stoßfänger

1974

Isolierter, bei Heckaufprällen geschützter Kraftstofftank

1978

Erster Kindersitz

1982

Außenspiegel mit Weitwinkeloptik

1982

Durchtauchschutz an Vorder- und Rücksitzen

1984

Antiblockiersystem (ABS)

1986

Zusatzbremslicht an der Heckscheibe

1986

Erstmals 3-Punkt-Sicherheitsgurt am mittleren Rücksitz

1987

Fahrer-Airbag

1990

Integriertes Gurtkissen in mittlerem Rücksitz

1991

Weltneuheit Seitenaufprall-Schutzsystem (SIPS) - 5 Jahre, bevor es gesetzlich vorgeschrieben wird

1991

Automatisch höhenverstellbare vordere Sicherheitsgurte

1993

Automatische 3-Punkt-Sicherheitsgurte serienmäßig an allen Sitzen

1994

Erstmals Seitenairbags in neuen Modellen eingeführt

1997

ROPS Überschlag-Schutzsystem

1998

Weltneuheit WHIPS Schleudertrauma-Schutzsystem

1998

Weltneuheit SIPS Kopf-/Schulterairbags

2000

ISOFIX-Befestigungssystem für Kindersitze

2000

Zweistufen-Airbags

2000

Volvo Cars Sicherheitszentrum eröffnet

2001

Volvo Safety Concept Car (SCC)

2002

RSC Überroll-Schutzsystem (Roll Stability Control) mit Kreiselsensor und DSTC-Fahrdynamikregelung im Volvo XC90

2002

ROPS Überschlag-Schutzsystem (Roll-Over Protection System) mit Kopf-/Schulterairbags in allen Sitzreihen, Gurtstraffern und verstärkter Dachstruktur

2002

Linda, der virtuell schwangere Crashtest-Dummy

2003

Weltweit patentierte neue Frontstruktur

2003

Intelligentes Fahrer-Informationssystem IDIS (Intelligent Driver-Information System)

2003

Gurtwarner hinten

2003

Forschungsgruppe Verkehrsunfälle Bangkok

2004

Weltneuheit Blind Spot Information System (BLIS) in Pkws

2004

Wasserabweisendes Glas

2005

Weltneuheit in die Türen integrierte Kopf-/Schulterairbags (DMIC) im neuen Volvo C70

2006

Bremsassistent Pro

2007

Erster integrierter zweistufiger Kindersitz mit für Kinder angepassten erweiterten Kopf-/Schulterairbags und Gurtkraftbegrenzer

2007

Neue verstärkte Seitenstruktur aus hochfesten Stahlarten

2007

Driver Alert und Spurhalteassistent

2007

Bremsassistent Pro mit Einleitung der Notbremsung

2007

Alcoguard

2008

Weltneuheit City Safety System zur Vermeidung von Unfällen bei langsamer Geschwindigkeit serienmäßig im Volvo XC60

2008

Vision 2020: Im Jahr 2020 soll niemand in einem Volvo getötet oder verletzt werden

2009

Neues Programm von Kindersitzen und Rückhaltesystemen für Babys und Kinder bis zu 12 Jahren

2010

Weltneuheit Bremsassistent Pro mit Einleitung der Notbremsung inkl. Fußgängererkennung im Volvo S60 und V60 eingeführt

MEHR INFO

ZURÜCK