Marc Sway

SwayMelodien, Rhythmen, Stimmen – das prägte seine Kindheit. Die brasilianische Mutter impfte Marc Sway mit Samba und Bossa Nova. Vom Vater, Sänger einer Blues- und Soulband, gab‘s Motown-Rhythmen, die sich mitten im Herz festsetzten. Bühnenluft wurde für Marc Sway bald zum Lebenselixier. Als Dreijähriger stand er zusammen mit seiner Familie zum ersten Mal vor Publikum. Seine Bestimmung, die Musik, war gleichzeitig sein Talent. Nur so war es möglich, dass Marc Sway bereits als Sechzehnjähriger beim weltberühmten Jazzfestival in Montreux auf der Bühne stand. 2002 wurde aus der Berufung ein Beruf.


Als 23-jähriger spielte sich der Schweizer Sänger in die Herzen des Managements von Sony BMG. Seine improvisierte Jam-Session vor dem Board brachte ihm den ersten Plattenvertrag. Es folgte 2003 das Debutalbum «Marc‘s Way». Der Erstling hielt sich sechs Wochen in den Schweizer Album Charts. Der Titelsong «Natural High» wurde von den Deutschen Radios so oft gespielt, dass er es in die Top 3 der Deutschen Airplay-Charts schaffte.
 
In den folgenden Jahren tat Marc Sway das, was er am meisten liebt: Er stand auf der Bühne, verzauberte das Schweizer Publikum mit seiner Musik, tourte erfolgreich durch Deutschland und Österreich.

So wurde Marc Sway zu einer Marke im Musikmarkt, er holte sich den Respekt von Publikum und Fachwelt, als Sänger und Songwriter. Nach gesamthaft vier Alben und einigen Single-Auskopplungen ist er einer der profiliertesten Künstler der Schweiz, der die Musikszene mit seinem Schaffen nachhaltig prägt. Sein Antrieb ist bis heute die Leidenschaft für den Rhythmus.

Als Markenbotschafter ist Marc Sway seit Beginn 2014 für Volvo Car Switzerland unterwegs.

Marc Sway