1960–1969

VOLVO P210 DUETT

Der Volvo P210 war die Fortführung des Volvo PV445. Als der Wagen im Herbst 1960 mit derselben gewölbten Windschutzscheibe und dem neuen Armaturenbrett ausgestattet wurde, die beide seit August 1958 im Volvo PV544 zum Einsatz kamen, wurde die Modellbezeichnung in Volvo P210 geändert.

Zu dieser Zeit wurde auch die Fertigung von Chassis für Sonderaufbauten eingestellt. Das Interesse an Spezialversionen war im Laufe der Jahre gesunken. Zugleich waren die Kosten dafür in schwindelerregende Höhen gestiegen. Trotzdem war der Volvo P210 noch als Kastenwagen oder als etwas flexiblerer Kombi erhältlich.

Im Winter 1962 wurde am Volvo P210 eine grundlegende Veränderung vorgenommen: Auch er erhielt den B18-Motor mit einer Leistung von 75 PS. Zudem ging man zur 12-Volt-Elektrik über.

Der Volvo P210 Duett verkaufte sich vorwiegend in Skandinavien. Der letzte Wagen dieser Serie rollte im Februar 1969 vom Band.

Technische Daten

Modell: Volvo P210 Duett
Varianten: Volvo P210 Duett und Kastenwagen: A, B, C, D, E, F, M, P
Hergestellt: 1960–1969
Stückzahl: 60.100
Karosserie: Kombi und Lieferwagen
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor mit hängenden Ventilen, 1.583 cm3, 79,37 x 80 mm, 60 PS bei 4.500 U/min. 1968: 1.778 cm3, 84,14 x 80 mm, 75 PS bei 4.500 U/min
Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe, Knüppelschaltung
Bremsen: hydraulische Trommelbremsen an allen Rädern
Abmessungen: Radstand 2.600 mm