1961–1972

VOLVO P1800/1800

Zwei Jahre nach dem ersten Versuch mit dem Volvo Sport stellte Volvo 1959 einen weiteren Sportwagen vor, dessen Karosserie aus glasfaserverstärktem Polyester bestand.

Zunächst hiess der neue Volvo P1800, später dann Volvo P1800 S/1800 S und Volvo 1800 E. Vom Stil her erinnerte der neue Sportwagen an italienische Modelle. Er wurde ab 1961 in Serie produziert.

Da man bei Volvo nicht die Kapazität hatte, das Auto selbst zu bauen, wurde die Produktion zunächst einige Jahre lang nach England vergeben. Die Karosserie entstand bei Pressed Steel, während Jensen die Endmontage übernahm. Die Montage des Volvo P1800 S wurde 1963 nach Göteborg ins Lundby-Werk verlegt. Ab dem Volvo 1800 E wurde auch die Karosserie in Schweden hergestellt, genauer: ab 1969 im Werk in Olofström. Der Volvo P1800 basierte auf dem Unterboden des Volvo 121/122 S, hatte aber einen kürzeren Radstand. Darüber hinaus überzeugte das Fahrzeug mit einem vollkommen neuen 1,8-Liter-4-Zylindermotor, der zunächst 100 PS, später 108, 115 und schliesslich 120 PS erreichte.

Die Weiterentwicklung dieses Modells bestand in den folgenden Jahren in der Einführung neuer Motoren. So wurde im Herbst 1968 ein 2,0-Liter-Motor mit einer Leistung von 118 PS verbaut. 1969 folgte eine Version mit Einspritzanlage und noch höherer Leistung.

Technische Daten

Modell: Volvo P1800/1800
Varianten: Volvo P1800 S, Volvo 1800 S, Volvo 1800 E
Hergestellt: 1961–1972
Stückzahl: 39.414
Karosserie: 2+2-Sitzer-Coupé
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor mit hängenden Ventilen, 1.778 cm3, 84,14 x 80 mm, 100 PS bei 5.500 U/min, 1968 Steigerung auf 108 PS bei 5.800 U/min; 1968 erschien ein 2,0-Liter-Motor mit 1.986 cm3 (88,9 x 80 mm) als Vergaserversion, 1969 gefolgt von einer Version mit Kraftstoffeinspritzung und 120 PS
Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe oder 4-Gang-Schaltgetriebe mit Overdrive oder 3-Gang-Automatikgetriebe, alle mit Knüppelschaltung
Bremsen: hydraulisch, Scheibenbremsen vorn und Trommelbremsen hinten, spätere Modelle hatten ausschliesslich Scheibenbremsen
Abmessungen: Gesamtlänge 440 cm, Radstand 245 cm
Sonstiges: Dieser Volvo wurde als Filmauto von Roger Moore in der Rolle des Simon Templar in „The Saint“ weltberühmt.