1968–1975

VOLVO 164

Im Herbst 1968 präsentierte Volvo den Volvo 164. Er war eine prestigeträchtigere Weiterentwicklung des Volvo 144.

In technischer Hinsicht lag der Hauptunterschied im Motor: Unter der Haube des Volvo 164 verbarg sich ein 3,0-Liter-6-Zylinder-Reihenmotor. Diesen hatten wir aus dem 2,0-Liter 4-Zylindermotor entwickelt, der 1968 zeitgleich für die Volvo 140 Reihe eingeführt worden war. Zu Anfang hatte der 164 Doppelvergaser, später war er dann auch mit Kraftstoffeinspritzung erhältlich.

Mit dem Volvo 164 bot Volvo zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder einen 6-Zylinder an. Die letzten Fahrzeuge mit einem solchen Motor waren die Taxis der Volvo 830 Reihe gewesen.

Für Privatfahrzeuge hatte es bei Volvo jedoch schon seit 20 Jahren keinen 6-Zylinder mehr gegeben, seit die Produktion des Volvo PV60 1950 eingestellt worden war.

Die Front des Volvo 164 war stilistisch sehr eigenständig. Er hatte eine längere Haube, um dem grösseren Motor Platz zu bieten. Aufgrund des grossen Kühlergrills wirkte er insgesamt imposanter.

Die Sitze wurden komplett neu gestaltet, die im Innenraum verarbeiteten Materialien waren edler und optional wurden sogar Ledersitze angeboten.

Hergestellt wurde der Volvo 164 zwischen 1968 und 1975. Im letzten Produktionsjahr gingen die meisten Wagen in die USA.

Technische Daten

Modell: Volvo 164
Hergestellt: 1968–1975
Stückzahl: 146.008
Karosserie: 4-türige Limousine
Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor mit hängenden Ventilen, 2.978 cm3, 88,9 x 80 mm, 135–175 PS
Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe, 4-Gang-Schaltgetriebe mit elektrischem Overdrive oder 3-Gang-Automatikgetriebe
Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen an allen Rädern
Abmessungen: Gesamtlänge 470 cm, Radstand 270 cm