1990–1998

VOLVO 940 LIMOUSINE

Die Volvo 940/960 Reihe wurde im Herbst 1990 vorgestellt. Der Volvo 940 ersetzte den Volvo 740, der jedoch noch als Basismodell Volvo 740 GL weitergebaut wurde. Der Volvo 940 wurde durch einen 4-Zylinder-Benzinmotor oder einen 6-Zylinder-Turbodiesel angetrieben.

Im Volvo 940 feierten auch eine Reihe neuer Sicherheitsfunktionen Premiere. Wie beim Volvo 960 wurden im Volvo 940 Dreipunkt-Automatikgurte als Standard eingebaut, zusammen mit einer verstellbaren Kopfstütze in der Mitte der Rückbank. Diese Sicherheitsfunktionen waren Vorreiter eines weltweiten Standards. Ausserdem konnte als Zusatzausstattung ein integrierter Kindersitz in der Mittelarmlehne der Rückbank bestellt werden.

Diese und weitere Sicherheitsinnovationen bescherten dem Modell viele internationale Auszeichnungen – darunter den „Prince Michael Road Safety Award“ und den „Autocar & Motor Award“ für die beste Sicherheitsausstattung.

Technische Daten

Modell: Volvo 940 Limousine
Hergestellt: 1990–1998
Stückzahl: 246.704
Karosserie: 4-türige Limousine
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor mit obenliegender Nockenwelle (OHC), 1.986 cm³, 88,9 x 80 mm; 4-Zylinder-Reihenmotor mit obenliegender Nockenwelle (OHC), 2.316 cm³, mit/ohne Turbolader; oder 6-Zylinder-Reihenmotor mit obenliegender Nockenwelle (OHC), 2.383 cm³ Turbodiesel
Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe mit Overdrive oder 5-Gang-Schaltgetriebe oder 4-Gang-Automatikgetriebe
Bremsen: hydraulisch, Scheibenbremsen an allen Rädern
Abmessungen: Gesamtlänge 487 cm, Radstand 277 cm