1993–1996

VOLVO 850 KOMBI

Knapp zwei Jahre nach Einführung der 4-türigen Limousine Volvo 850 GLT wurde im Februar 1993 der 5-türige Kombi präsentiert.

Das Design des Volvo 850 Kombi zeigte eine Heckpartie mit typischem Volvo Profil, also eine nahezu senkrechte Heckklappe – auf diese Weise wurde der Innenstauraum maximiert.

Der Volvo 850 GLT eroberte die Autowelt im Sturm: Nur selten hat ein neues Fahrzeug so viele Preise abgeräumt wie der Volvo 850. So wurde die Kombiversion mit dem renommierten „1994 Good Design Grand Prize“ in Japan ausgezeichnet.

In den Folgejahren wurde die Volvo 850 Serie durch weitere Neuheiten erweitert. So erhielt die Reihe eine breitere Palette an Motoren – einschliesslich Turbolader-Benzinmotoren und eines Turbodiesels mit Direkteinspritzung.

Als Volvo 1994 beschloss, ein Comeback im Rennsport zu unternehmen, geschah dies anlässlich der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC). Der erste Volvo, der ins Rennen geschickt wurde, war ein markanter Volvo 850 Kombi.

Der Volvo 850 war das erste Fahrzeug der Welt mit Seitenairbags, die im Herbst 1994 in die Serienproduktion eingeführt wurden.

Eine aufsehenerregende Ergänzung der Volvo 850/V70 Reihe war die erste Generation der AWD (Allrad) und XC (Cross Country) Modelle.

Im Modelljahr 1997 ersetzte der Volvo V70 den Volvo 850 Kombi.

Technische Daten

Modell: Volvo 850 Kombi
Varianten: AWD, XC, R
Hergestellt: 1993–1996
Stückzahl: 326.068
Karosserie: 5-türiger Kombi
Motor: 5-Zylinder-Reihenmotor mit doppelter obenliegender Nockenwelle (DOHC), 1.984 cm³ bis 2.383 cm³; oder 5-Zylinder-Turbodiesel-Reihenmotor mit obenliegender Nockenwelle (SOHC), 2.461 cm³
Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe oder 4-Gang-Automatikgetriebe, Vorderradantrieb oder Allrad
Bremsen: hydraulisch, Scheibenbremsen an allen Rädern
Abmessungen: Gesamtlänge 472 cm, Radstand 267 cm