Volvo Lexikon

Volvo Technik-Lexikon

A   |   B   |   C   |   D   |   E   |   F   |   G   |   H   |   I   |   K   |   L   |   M   |   N   |   O   |   P   |   R   |   S   |   V   |   W   |   X   |   Z

"S"

"S"

"S"


Das "S" in der Modellbezeichnung steht für "Sedan", (engl. für Limousine) und bezeichnet die Limousinen Palette von Volvo. Hierzu gehört der Volvo S40, der Volvo S60 und der Volvo S80.

zum Seitenanfang

Seitenfenster in den Fronttüren wasserabweisend

Seitenfenster in den Fronttüren wasserabweisend

Seitenfenster in den Fronttüren wasserabweisend

Durch eine besondere Oberflächenbehandlung der vorderen Seitenfenster kann Wasser besser von den Scheiben abperlen. Somit haben Sie bei Regen eine wesentlich bessere Sicht. Im Winter reduziert sich die Bildung von Eis oder Frost auf den Scheiben.

zum Seitenanfang

Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern

Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern

Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern

Alle Sitze haben Kopfstützen und 3-Punkt-Automatik-Sicherheitsgurte. Bei einem Aufprall oder Überschlag wird der Sicherheitsgurt auf den vorderen und äußeren hinteren Sitzen gestrafft. Das gewährleistet maximalen Schutz. Die vorderen Sicherheitsgurte lassen leicht nach, damit der Fahrgast vom Airbag kontrolliert aufgefangen werden kann. Der Fahrer wird bei Fahrtantritt darüber informiert, ob die Mitfahrer angeschnallt sind.

zum Seitenanfang

SIPS - Seitenairbags

SIPS - Seitenairbags

SIPS - Seitenairbags

Die SIPS Seitenairbags schützen insbesondere den Brustbereich der Insassen. Sie sind in die Rückenlehnen der Vordersitze integriert und nicht, wie bei anderen Herstellern, in die Tür. In welcher Position sich Ihr Sitz auch befindet - der SIPS Seitenairbag ist immer an Ihrer Seite.

zum Seitenanfang

SIPS - Seitenaufprall- Schutzsystem

SIPS - Seitenaufprall- Schutzsystem

SIPS - Seitenaufprall- Schutzsystem

SIPS (Side-Impact Protection System) – das einzigartige Seitenaufprall-Schutzsystem – absorbiert ein Maximum der Aufprallkräfte und leitet sie auf Türschweller, Säulen und Dach um.
Die stabilen vorderen Längsträger bieten mehr Schutz bei einem Frontalzusammenstoß mit größeren Fahrzeugen. Die Türsäulen und Einsätze in den Türen sind extra verstärkt und erhöhen damit den Schutz bei Kollisionen mit größeren Fahrzeugen wie zum Beispiel SUVs.

Die Fahrgastzelle bleibt so bei einem Aufprall unversehrt. Ein wichtiger Bestandteil von SIPS sind die SIPS-Seitenairbags, die speziell den Oberkörper der Insassen schützen.

zum Seitenanfang

SIPS Kopf-/Schulterairbag

SIPS Kopf-/Schulterairbag

SIPS Kopf-/Schulterairbag

Der SIPS–Kopf-Schulter-Airbag erweitert das SIPS-Seitenaufprall-Schutzsystem. Innerhalb weniger Tausendstelsekunden breitet sich der Airbag über die komplette Seite des Fahrzeuginnenraums aus. Eine Art aufblasbarer Vorhang, der lang genug gefüllt bleibt, um eventuellen Mehrfachkollisionen standzuhalten.

zum Seitenanfang

Start/Stop-Funktion

Start/Stop-Funktion

Start/Stop-Technologie

Um Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen im Stadtverkehr um bis zu 8% zu verringern, sind verschiedene Volvo Motoren mit Start/Stop-Technologie ausgestattet. Sobald der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat und das Fahrzeug z. B. an einer Ampel zum Stillstand kommt, der Schalthebel in Neutralstellung bewegt und ausgekuppelt wird, schaltet der Motor automatisch ab. Bei Betätigung der Kupplung startet er sofort wieder und Sie können weiterfahren. Eine zusätzliche Batterie sorgt dafür, dass alle Infotainment und Komfortsysteme auch bei abgeschaltetem Motor weiterhin funktionieren. Das Start/Stop-System kann über einen Knopf an der Mittelkonsole  deaktiviert werden und ist zwischen 0° und 30°C aktiv.

zum Seitenanfang