Pressemitteilungen
  • Jubiläum bei Volvo: Einmillionstes Fahrzeug in Deutschland ausgeliefert

    31.10.2012
    Jubiläum bei Volvo: Einmillionstes Fahrzeug in Deutschland ausgeliefert
    Volvo Kunde Wolfgang Borchert (li.) freute sich über die Glückwünsche der beiden Geschäftsführer Bernhard Bauer (Volvo Car Germany, Mitte) und Ahmed El Ebrashi (B&E Automobile, re.) bei der Übergabe des Volvo V40 T3 Kinetic

    Jubiläum bei Volvo:

    Einmillionstes Fahrzeug in Deutschland ausgeliefert

    • Übergabe beim Volvo Autohaus B&E Automobile (Norderstedt)
    • Jubiläumsfahrzeug: Ein neuer Volvo V40 aus dem Werk Gent
    • Beginn des offiziellen Volvo Vertriebsgeschäfts im Jahr 1958

    Köln. Die deutsche Vertriebsorganisation der schwedischen Automobil-Premiummarke Volvo feiert ein außergewöhnliches Jubiläum: die Auslieferung des einmillionsten Fahrzeugs auf dem deutschen Markt. Das Jubiläumsfahrzeug, ein neuer polarweißer Volvo V40 T3 Kinetic aus der Produktion im belgischen Volvo Werk Gent, wurde am Mittwoch dieser Woche beim Volvo Autohaus B&E Automobile in Norderstedt an den langjährigen Volvo Kunden Wolfgang Borchert aus Hamburg-Bramfeld übergeben. Der selbständige Unternehmer freute sich über die Glückwünsche der beiden Geschäftsführer Bernhard Bauer (Volvo Car Germany) und Ahmed El Ebrashi (B&E Automobile), eine Reise nach Göteborg, wo er das Volvo Museum und die Produktion besuchen wird, sowie eine kostenlose Inspektion für seinen neuen Volvo.

     

    „Volvo ist jetzt seit über 54 Jahren mit einer eigenen Importeursgesellschaft in Deutschland vertreten, nachdem zuvor nur einige wenige Fahrzeuge von Privatpersonen aus Schweden eingeführt wurden. Bis heute insgesamt eine Million verkaufter Fahrzeuge ist eine Zahl, die uns stolz macht“, so Bernhard Bauer, Geschäftsführer von Volvo Car Germany. Und fügt hinzu: „Mit innovativen und insbesondere beim Thema Sicherheit weltweit führenden Modellen haben wir uns einen Namen gemacht und damit ein starkes Image geprägt, das uns in eine feste Position unter den führenden Premiummarken gebracht hat“.

     

    Jüngstes Highlight aus dem Portfolio von Volvo ist der neue Volvo V40, der weltweit erste Personenwagen, der serienmäßig mit einem Fußgänger-Airbag ausgestattet ist. Das hohe Sicherheitsniveau, das Design und die Ausstattung waren denn auch die überzeugenden Argumente für Wolfgang Borchert, der den Kaufvertrag für seinen neuen Volvo V40 T3 Kinetic im September unterschrieb und das Fahrzeug jetzt übernahm. Der Volvo V40 ist bereits der dritte Volvo im Fuhrpark seines HiFi-Studios, neben einem Volvo XC60 und einem Volvo V60.

     

    Erster Standort: Frankfurt am Main

    Die Geschichte von Volvo in Deutschland geht zurück auf den Januar des Jahres 1958. Damals wurde die Volvo GmbH in das Handelsregister eingetragen und begann in Frankfurt am Main ihren Geschäftsbetrieb. Als erste große Aufgabe wurde die schrittweise Einrichtung eines Kundendienst- und Vertriebsnetzes gestartet. Noch im November desselben Jahres ließ Volvo sein Markenzeichen beim Deutschen Patentamt in die Warenzeichenrolle eintragen. Bis zum Ende des Jahres 1958 wurden 349 Volvo nach Deutschland eingeführt, überwiegend waren es die als „Buckel Volvo“ bekannten Modelle P544 und P555.

     

    Genau vier Jahrzehnte später erzielte Volvo auf dem deutschen Markt sein bislang bestes Zulassungsergebnis: 42.267 verkaufte Neufahrzeuge gingen 1998 in die Statistik ein.

     

    Was zunächst in kleinen Schritten begann, wurde kontinuierlich ausgebaut. Von Frankfurt am Main zog die Importeurszentrale 1965 um an den neuen Firmensitz nach Dietzenbach, 1994 dann nach Brühl, und nicht einmal ein Jahr später, 1995, nach Köln-Rodenkirchen. Hier ist das inzwischen unter dem Namen Volvo Car Germany GmbH firmierende Unternehmen – zu 100 Prozent im Besitz des Mutterhauses Volvo Car Corporation (Göteborg) – auch heute noch beheimatet. In Köln und Dietzenbach, wo das Trainings-Zentrum verblieben ist, sowie im Außendienst beschäftigt Volvo derzeit insgesamt 140 Mitarbeiter.

     

    Premium-Marke mit einem Prozent Marktanteil

    Aktuell wird die Marke Volvo in Deutschland an 280 Verkaufsstandorten repräsentiert, hinzu kommen 86 reine Servicewerkstätten. In der gesamten Vertriebsorganisation arbeiten rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Bestand an zugelassenen Volvo Modellen auf deutschen Straßen liegt 54 Jahre nach Gründung der deutschen Vertriebsgesellschaft bei über 430.000 Fahrzeugen. Dies entspricht einem Marktanteil von einem Prozent und geht damit einher mit der Position von Volvo bei den aktuellen Zulassungszahlen. 

     

    Geschäftsführer Bernhard Bauer: „Wir haben das vergangene Jahr 2012 mit einem Plus von über 31 Prozent und 33.888 Zulassungen abgeschlossen. Der Marktanteil liegt bei stabil gut einem Prozent. Wir arbeiten hart daran, in einem sehr viel schwieriger gewordenen wirtschaftlichen Umfeld, unser Ergebnis in 2012 zu wiederholen und – mit Blick auf den weltweiten Wachstumsplan von Volvo – in den kommenden Jahren stetig weiter auszubauen. Die erfolgreiche 60er Familie, mit Limousine, Kombi und SUV, sowie der neue kompakte Volvo V40 sind die solide Basis für unser Geschäft. Allein im vergangenen Jahr machte die 60er Familie ziemlich genau 60 Prozent unserer Gesamtverkäufe aus“.

     

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40:

    7,9 – 3,6 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 185 – 94 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: E – A+.

    Angaben gemäß VO/715/2007/EWG

     

     

     

    Die deutsche Vertriebsorganisation der schwedischen Automobil-Premium-Marke Volvo feiert ein außergewöhnliches Jubiläum: die Auslieferung des einmillionsten Fahrzeugs auf dem deutschen Markt. Das Jubiläumsfahrzeug, ein neuer polarweißer Volvo V40 T3 Kinetic aus der Produktion im belgischen Volvo Werk Gent, wurde am Mittwoch dieser Woche beim Volvo Autohaus B&E Automobile in Norderstedt an den langjährigen Volvo Kunden Wolfgang Borchert aus Hamburg-Bramfeld übergeben. Der selbständige Unternehmer freute sich über die Glückwünsche der beiden Geschäftsführer Bernhard Bauer (Volvo Car Germany) und Ahmed El Ebrashi (B&E Automobile), eine Reise nach Göteborg, wo er das Volvo Museum und die Produktion besuchen wird, sowie eine kostenlose Inspektion für seinen neuen Volvo.
    Zurück