Pressemitteilungen
  • Mit Kindern sicher im Auto unterwegs: Neues Volvo Handbuch bietet nützliche Tipps

    07.11.2013
    Kindersicherheit
    Crashtest Dummies. Children & Cars – a Safety Manual 2013
    Mit Kindern sicher im Auto unterwegs: Neues Volvo Handbuch bietet nützliche Tipps

    Mit Kindern sicher im Auto unterwegs:
    Neues Volvo Handbuch bietet nützliche Tipps

     

    • Transport mit dem Rücken zur Fahrtrichtung besonders sicher

    • Volvo nimmt Vorreiterrolle bei Kindersicherheit ein

    • Dritte Ausgabe von „Children & Cars – a Safety Manual“

     

    Köln. Volvo liegt die Sicherheit von allen Insassen am Herzen, ganz besonders auch die der Kinder. Die dritte Ausgabe des Handbuchs „Children & Cars – a Safety Manual“ bietet Hinweise, wie man sicher mit Kindern im Auto unterwegs ist.

     

    Volvo ist Vorreiter bei der Kindersicherheit. Bereits 1967 präsentierte der schwedische Premium-Hersteller erstmals das Konzept eines rückwärts gerichteten Kindersitzes. Den Schutz der jüngsten und verletzlichsten Fahrzeuginsassen hat Volvo seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Denn die Zielgruppe wächst stetig: Jede Minute transportieren frisch gebackene Eltern irgendwo auf der Welt ihr neugeborenes Kind in einem Auto.

     

    „Ihre ersten Autofahrten machen Kinder schon, bevor sie überhaupt auf die Welt kommen. Das Handbuch zur Kindersicherheit geht deshalb auf schwangere Frauen und Kinder aller Altersgruppen ein“, erläutert Lotta Jakobsson, Senior Technical Specialist Safety im Volvo Safety Centre. „Unsere nützlichen Ratschläge für eine sichere Fahrt entsprechen dem Volvo Ansatz, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Tragödien mit verunglückten Kinder in Autos sind oft auf Unwissenheit zurückzuführen.“

     

    Volvo Kunden und die Gesellschaft gleichermaßen schätzen die Aufklärungskampagnen des schwedischen Premium-Herstellers. Das Handbuch zur Kindersicherheit wurde in den vergangenen Jahren bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem schwedischen „Publishing Award 2007.

     

    Rückwärts sitzen ist sicherste Position

    Auch in der jüngsten Auflage von „Children & Cars – a Safety Manual“ wird Eltern empfohlen, Kleinkinder in einer rückwärts gerichteten Position zu transportieren.

     

    „Der Kopf eines Kindes ist im Verhältnis zum übrigen Körper groß und schwer, die Muskeln und Wirbel im Nacken sind noch nicht voll entwickelt. Wird das Kind mit Blick in Fahrtrichtung transportiert, kann dies bei einem Frontalcrash bittere Folgen haben“, erklärt Lotta Jakobsson. „Aus diesem Grund empfehlen wir Eltern, ihre Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren in rückwärts gerichteten Kindersitzen zu sichern.“

     

    Integrierte Kindersitze für mehr Sicherheit

    Auch Kinder, die in Fahrtrichtung unterwegs sind, benötigen ein speziell auf das jeweilige Alter abgestimmte Rückhaltesystem. Anstatt vor dem Bauch sollte der Sitzgurt über die Oberschenkel geführt werden, um Kindern größtmögliche Sicherheit zu bieten. Für viele neue Volvo Modelle sind außerdem integrierte zweistufige Kindersitze verfügbar, die Dosierung der Kraft im Gurtstraffer erfolgt automatisch je nach Gewicht des Kindes.

     

    „Die Kindersicherheit ist ein wichtiger Teil unserer Sicherheitsbemühungen. Im Jahr 2020 soll kein Insasse eines neuen Volvo Modells mehr ernsthaft verletzt oder gar getötet werden. Unsere langfristige Vision ist ein unfallfreier Straßenverkehr“, erläutert Jakobsson.

     

    Kunden können das Handbuch (in English) auf der Volvo Website herunterladen:

    http://www.volvocars.com/de/footer/contact/Documents/children-and-cars.pdf

     

    Volvo liegt die Sicherheit von allen Insassen am Herzen, ganz besonders auch die der Kinder. Die dritte Ausgabe des Handbuchs „Children & Cars – a Safety Manual“ bietet Hinweise, wie man sicher mit Kindern im Auto unterwegs ist.
    Zurück