Pressemitteilungen
  • Volvo Car Germany beendet 2011 mit einem Top-Zulassungsergebnis

    05.01.2012
    Bernhard Bauer, Geschäftsführer Volvo Car Germany
    Bernhard Bauer, Geschäftsführer Volvo Car Germany

     

     

    Volvo Car Germany beendet 2011
    mit einem Top-Zulassungsergebnis

     

    • 31,4% mehr Premium-Pkw verkauft als im Vorjahr
    • "60er Familie" wesentlicher Garant für 33.888 Verkäufe
    • Cross-Over-Modell Volvo XC60 wieder an der Spitze
    • Stabiler Trend sicherte einen Marktanteil von 1,1%
    • Marke mit bester Kundenzufriedenheit in J.D. Power Studie


    Köln. Die in Köln ansässige Volvo Car Germany GmbH hat das Geschäftsjahr 2011 auf dem deutschen Markt mit einem Top-Ergebnis abgeschlossen. Ein Plus von 31,4% bedeutet in der Jahresbilanz 33.888 Fahrzeug-Zulassungen und einen Marktanteil von 1,1%. Nachdem die deutsche Vertriebsorganisation der schwedischen Automobil-Premiummarke nach durchaus schwierigen Jahren bereits in 2010 mit einem nahezu ausgeglichenen Resultat zum Vorjahr den Abwärtstrend stoppen konnte, hat sie jetzt ein deutliches Wachstum generiert und damit hinsichtlich Zulassungen und Marktanteil das beste Ergebnis seit 2006 erreicht.

     

     

    Garant für den Erfolg war die "60er Familie" mit dem Cross-Over-Modell Volvo XC60 sowie den Mittelklasse-Modellen Volvo S60 (Limousine) und Volvo V60 (Sport-Kombi). Diese drei Modelle machten zusammen über 20.000 Zulassungen bzw. rund 60% der Verkäufe auf dem deutschen Markt aus. Mit über 9.400 Zulassungen steht der Volvo XC60 wieder an der Spitze der Verkaufs-Hitliste.

     

    "Unsere Strategie 'Back to Excellence' hat in allen Bereichen unseres Geschäfts Früchte getragen", sagt Geschäftsführer Bernhard Bauer und ergänzt im Detail: "Wir haben nicht nur mit einem Top-Zulassungsergebnis überzeugt und sind damit auf dem Weg zurück zum früher erreichten Niveau von mehr als 40.000 Verkäufen. Gleichzeitig haben wir auch bei der Kundenzufriedenheit wieder spürbar zugelegt, was Platz 1 im Marken-Ranking der unabhängigen J.D. Power Studie deutlich macht. Besonders wichtig für ein langfristig solides Geschäft und Investitionen in die Zukunft ist die Händler-Rendite. Die ist im vergangenen Jahr auf ein Niveau von durchschnittlich 2% gestiegen, bei den 25 leistungsstärksten Partnern liegt sie sogar bei 3,5%".

     

    Die Zulassungen auf dem deutschen Markt verteilen sich jeweils etwa zur Hälfte auf das Geschäft mit Privat- und Gewerbekunden. Insgesamt werden elf verschiedene Modelle angeboten, vom kompakten Volvo C30 bis zum SUV Volvo XC90. Zunehmend größer wird der Anteil der besonders verbrauchsgünstigen und mit niedrigen CO2-Emissionen aufwartende Volvo DRIVe Modelle, die in 2011 – über alle Baureihen gesehen – einen Verkaufsanteil von gut 16% erreichten (plus 3% gegenüber 2010). Volvo C30 DRIVe, Volvo S40 DRIVe und Volvo V50 DRIVe erzielen mit jeweils nur 99 g/km CO2 die Bestwerte. Auch die Modelle Volvo S60 DRIVe (114 g/km CO2) sowie Volvo V60 DRIVe, Volvo V70 DRIVe und Volvo S80 DRIVe (jeweils 119 g/km CO2) zählen zu den sparsamsten Vertretern ihres jeweiligen Segments.

     

    Mit den ausgezeichneten Ergebnissen des Jahres 2011 hat Volvo Car Germany maßgeblich zum weltweiten Erfolg der Volvo Car Corporation beigetragen. Das in Göteborg beheimatete Mutterhaus kam in 2011 auf insgesamt 449.255 Zulassungen und erzielte damit ein Plus von 20,3% gegenüber 2010. In absoluten Zahlen bedeutet dies 75.730 mehr verkaufte Pkw als im Jahr zuvor. Hinter den USA, Schweden und China war Deutschland der viertgrößte Markt für Volvo. Auf Rang fünf folgt Großbritannien. Mit Blick auf die Verkäufe in den einzelnen Baureihen war der Volvo XC60 auch weltweit das beliebteste Modell des Premium-Herstellers. Nur knapp verpasste das Cross-Over-Modell die Marke von 100.000 zugelassenen Einheiten (97.183).

     

    "Obwohl derzeit nicht alle wirtschaftlichen Ausblicke im grünen Bereich sind, gehen wir dennoch davon aus, dass wir in 2012 unseren erfolgreich eingeschlagenen Weg fortsetzen können", zeigt sich Geschäftsführer Bernhard Bauer optimistisch. "Wir bekommen zwei volumenstarke neue Kompakt-Modelle ins Programm und wir werden mit zwei High-Tech-Fahrzeugen neue Akzente setzen, die maßgeblich unser Image als innovativer und nachhaltiger Automobilhersteller stärken werden". Bauer gibt damit Hinweise auf den Volvo V60 Plug-in-Hybrid, den weltweit ersten Diesel-Plug-in-Hybrid, sowie den rein elektrisch betriebenen Volvo C30 Electric. Beide Modelle gehen zunächst in kleinen Stückzahlen an den Start, sind jedoch weltweit einzigartige Fahrzeugkonzepte und Wegbereiter für die nachhaltige Mobilität der Zukunft.

     

     

     

    Mehr Informationen zum weltweiten Erfolg der Volvo Car Corporation im Geschäftsjahr 2011 finden Sie hier:

    https://www.media.volvocars.com/go/14ddd63e-ea62-4258-b997-f276e98d7cb2.aspx

     

    Die in Köln ansässige Volvo Car Germany GmbH hat das Geschäftsjahr 2011 auf dem deutschen Markt mit einem Top-Ergebnis abgeschlossen. Ein Plus von 31,4% bedeutet in der Jahresbilanz 33.888 Fahrzeug-Zulassungen und einen Marktanteil von 1,1%. Nachdem die deutsche Vertriebsorganisation der schwedischen Automobil-Premiummarke nach durchaus schwierigen Jahren bereits in 2010 mit einem nahezu ausgeglichenen Resultat zum Vorjahr den Abwärtstrend stoppen konnte, hat sie jetzt ein deutliches Wachstum generiert und damit hinsichtlich Zulassungen und Marktanteil das beste Ergebnis seit 2006 erreicht.
    Zurück