Pressemitteilungen
  • Volvo Notbremsassistent gewinnt ADAC-Vergleichstest

    12.05.2011
    Volvo V60 beim ADAC-Vergleichstest
    Volvo V60 beim ADAC-Vergleichstest

    Volvo Notbremsassistent gewinnt ADAC-Vergleichstest

     

    • Einziges System im Test mit Note „sehr gut"
    • ADAC lobt Warnmeldungen und Geschwindigkeitsabbau
    • Volvo System überzeugt bei allen Geschwindigkeiten

     

    Köln. Volvo Notbremsassistenzsysteme können Leben retten. Dies wurde in einem aktuell durchgeführten ADAC-Vergleichstest unter Beweis gestellt. Der ADAC, Europas größter Automobilclub, hat erstmals Notbremsassistenzsysteme von sechs namhaften Automobilherstellern in verschiedenen Gefahrensituationen geprüft und deutliche Unterschiede im Reaktionsverhalten festgestellt. Als einziges System erhielt das Volvo Notbremsassistenzsystem die Note „sehr gut" und entschied den Vergleich eindeutig für sich.

     

    Volvo bietet für seine Modelle verschiedene Notbremsassistenzsysteme an. Das Volvo City Safety System ist serienmäßig in sechs Volvo Baureihen vorhanden, das aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Bremsassistent Pro ist optional erhältlich. Beide Systeme wurden in dem ADAC-Test, bei dem ein Volvo V60 antrat, geprüft und als sehr gut eingestuft.

     

    Getestet wurden verschiedene Verkehrsszenarien: Die Fahrt auf ein langsamer fahrendes Objekt, die Fahrt auf ein Objekt mit konstanter Verzögerung, die Fahrt auf ein abgebremstes Objekt und die Fahrt auf ein stehendes Objekt. In sämtlichen Szenarien überzeugte das Volvo System durch eine zuverlässige Wirkungsweise, brachte den Volvo V60 in mehreren Situationen selbsttätig rechtzeitig zum Stillstand oder verzögerte bei hohen Geschwindigkeiten so wirkungsvoll, dass die Aufprallgeschwindigkeit extrem reduziert wurde.

     

    „Der Volvo V60 gewinnt den Vergleich und erhält als einziger eine sehr gute Beurteilung. Die autonome Bremsung kurz vor einer Kollision baut viel Aufprallenergie ab, wodurch die Unfallschwere abgemildert wird. Das City Safety System kann bei niedrigen Stadtgeschwindigkeiten Kollisionen sogar komplett vermeiden. Zudem überzeugt der Schwede mit seiner guten Kollisionswarnung und der effektiv eingreifenden automatischen Bremsunterstützung", sagt Dino Silvestro, Projektkeiter Fahrzeugtest im ADAC Technik Zentrum Landsberg, das den Test durchgeführt hat.

     

    Weiter heißt es in der Begründung zum Testergebnis: „Das Notbremssystem des Volvo V60 reduziert die Geschwindigkeit und damit die Aufprallenergie auf ein stehendes Fahrzeug deutlich, wenn der Fahrer nicht richtig reagiert - der Unfall geht sehr viel glimpflicher aus. Wer im Stadtverkehr unterwegs ist, kann damit einen Aufprall weitgehend vermeiden. Auch das Warnsystem des Schweden überzeugt. Über einen Warnton und in die Windschutzscheibe projizierte LEDs werden Fahrer unübersehbar auf die Gefahr aufmerksam gemacht."

     

    Bereits Anfang 2010 hatte der ADAC verschiedene Systeme von Tempo- und Abstandsregelautomaten getestet. Damals war ein Volvo XC60 am Start. Auch aus diesem Test war Volvo als Sieger hervorgegangen. Die ADAC-Prüfer lobten dabei, dass das Volvo System den Schwerpunkt auf Unfallvermeidung legt.

     

    „Die Testergebnisse des ADAC und die damit verbundenen Auszeichnungen machen uns stolz, denn sie würdigen unser großes Engagement bei der Entwicklung innovativer Assistenzsysteme", sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH. Die Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass Volvo auf dem Gebiet der automobilen Sicherheit nicht nur der führende Hersteller weltweit ist, sondern sie unterstreichen zudem, dass im Fokus der aufwändigen Entwicklungsarbeit bei Volvo immer der größtmögliche Schutz des Menschen steht", betont Bauer.

     

    Volvo Notbremsasistenzsysteme

    Das Volvo City Safety System hilft, Auffahrunfälle bei niedriger Geschwindigkeit vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen deutlich abzuschwächen. City Safety arbeitet mit einem optischen Laser im oberen Bereich der Frontscheibe, reagiert auf Fahrzeuge in einem Abstand bis zu sechs Metern und ist bei Geschwindigkeiten zwischen 4 und 30 km/h aktiv. Stellt das System bei einem plötzlichen Bremsmanöver des Vordermanns oder durch ein still stehendes Fahrzeug eine Kollisionsgefahr fest, wird das eigene Bremssystem vorgespannt. Reagiert der Fahrer nicht auf die Gefahrensituation, wird automatisch eine Notbremsung mit einer Verzögerung von fünf bis zehn Metern pro Sekunde2 eingeleitet. Volvo City Safety ist serienmäßig in den Modellen Volvo S60, Volvo V60, Volvo XC60, Volvo XC70, Volvo V70 und Volvo S80 vorhanden.

     

    Das aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Bremsasistent Pro passt die Geschwindigekit und den vom Fahrer selbst definierten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch an. Die notwendigen Daten erhält das System von einem hinter dem Kühlergrill angebrachten Radarsensor (76-GHz-Einheit, Dual-Mode) und einer hochauflösenden Nahbereichskamera, die zwischen Innenspiegel und Frontscheibe in einem Kunststoffgehäuse montiert ist. Bestandteil des aktiven Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystems ist der Bremsassistent Pro mit automatischer Einleitung einer Notbremsung.

     

    Der Bremsassistent Pro ist ab einer Geschwindigkeit von 4 km/h bis zur Höchstgeschwindigkeit aktiv (auch bei deaktivierter Geschwindigkeitsregelanlage) und warnt den Fahrer, wenn er zu nah auf ein Fahrzeug auffährt. Die Entfernungen, die dabei erfasst werden, sind 120 Meter bei Fahrzeugen, die sich in die gleiche Richtung bewegen, und 65 Meter bei still stehenden Fahrzeugen. Falls der Fahrer nicht reagiert und ein Aufprall unmittelbar bevorsteht, wird automatisch eine Vollbremsung durchgeführt, um die Kollision zu vermeiden oder dessen Folgen so weit wie möglich zu mindern. Die Vollbremsung erfolgt bis in den ABS-Regelbereich mit einer Verzögerung von bis zu zehn Metern pro Sekunde2. Das aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Bremsasistent Pro ist optional für die Modelle Volvo S60, Volvo V60, Volvo XC60, Volvo XC70, Volvo V70 und Volvo S80 erhältlich.

     

     

    Köln. Volvo Notbremsassistenzsysteme können Leben retten. Dies wurde in einem aktuell durchgeführten ADAC-Vergleichstest unter Beweis gestellt. Der ADAC, Europas größter Automobilclub, hat erstmals Notbremsassistenzsysteme von sechs namhaften Automobilherstellern in verschiedenen Gefahrensituationen geprüft und deutliche Unterschiede im Reaktionsverhalten festgestellt. Als einziges System erhielt das Volvo Notbremsassistenzsystem die Note „sehr gut" und entschied den Vergleich eindeutig für sich.
    Zurück