ÄRGER MIT DEN KLEINEN

Temperamentvoll und eigenwillig. Mit starkem Willen und starken Gefühlen. Kleinkinder bringen viel Spaß, können einem zuweilen aber auch zu schaffen machen. Nicht zuletzt in Fahrzeugen. Denken Sie bitte daran, dass sie bis zum Alter von ungefähr vier Jahren gegen die Fahrtrichtung sitzen sollten.

START

Sitze und Sicherheitsgurte

Wissenswertes

Volvo Lösungen

RÜCKWÄRTS GEWANDT BIS VIER

Bis sie im Alter von drei bis vier Jahren dem Sitz entwachsen sind, reisen Kinder in Autos am besten rückwärts gewandt. Es macht nichts, wenn das Kind die Beine anwinkeln muss oder mit den Füßen die Rückenlehne berührt. Legen Sie öfter eine Pause ein, damit das Kind sich austoben kann. Mit ca. vier Jahren ist der Hals so kräftig, dass das Kind in Fahrtrichtung mitfahren kann, auf einem Gurtkissen mit Gurtführung und angeschnallt mit dem normalen Sicherheitsgurt.

HALT FÜR DEN HALS

Bei einem Frontalaufprall wird der Kopf eines in Fahrrichtung sitzenden Fahrzeuginsassen mit beträchtlicher Kraft nach vorne geschleudert. Durch die Wucht wird der Kopf nach unten gegen das Brustbein und dann wieder zurückgeworfen. Der Hals eines Erwachsenen kann dieser Belastung relativ gut standhalten, der Hals eines Kleinkindes hingegen nicht. Da Frontalkollisionen die häufigste und oft auch die gefährlichste Unfallart darstellen, ist es besonders wichtig, dass die Kleinsten in rückwärts gewandten Sitzen reisen.

ZWEI SITZE IN EINEM

Volvo gehört zu den wenigen Fahrzeug Herstellern die Baby- und Kindersitze entwerfen, die für die eigenen Fahrzeuge hergestellt und darin getestet werden. Wir bieten eine Reihe von Rückhaltesystemen an, die den unterschiedlichen Bedürfnissen von Babys bis hin zu 12-Jährigen gerecht werden. Dieser Sitz eignet sich für Kinder von: Alter: 9-12 Monate bis 4 Jahre. Gewicht: 9 kg bis 25 kg.

Ab einem Alter von neun Monaten bis zu etwa sechs Jahren kann ein Kind im neuen, entgegen der Fahrtrichtung eingebauten Kindersitz reisen. Wir empfehlen, dass Kinder möglichst lange entgegen der Fahrtrichtung sitzen.

Wenn ein Kind größer wird (15–25 kg) und eine Nutzung des rückwärts gerichteten Kindersitzes nicht länger möglich ist, kann dieser auch in Fahrtrichtung als Gurtkissen mit Rückenlehne verwendet werden. Die Sitzgurte des Sitzes werden dann entfernt und das Gurtkissen gewährleistet die korrekte Sitzposition für den Verlauf des fahrzeugeigenen Sicherheitsgurtes.

SCHLIESSEN

Nicht vergessen

Kinder müssen immer richtig gesichert werden. Immer.

Kinder müssen immer richtig gesichert werden. Immer.

Kinder dürfen nie auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, wenn der Airbag aktiviert ist.

Kleinkinder sollten möglichst lange in rückwärts gewandten Rückhaltesystemen reisen, mindestens bis zum Alter von drei bis vier Jahren.

Nicht vergessen

Ziehen Sie dem Kind dicke Kleidung aus, damit der Sicherheitsgurt möglichst straff am Körper anliegen kann.

Ziehen Sie dem Kind ggf. warme Kleidung aus, bzw. öffnen Sie den Reißverschluss, damit es ihm nicht zu warm wird und es in der Folge dehydriert.

Das Verletzungsrisiko bei einem Unfall ist für ein Kind in einem rückwärts gewandten Kindersitz im Vergleich zu einem ungesicherten Kind um 90 % geringer.

Harte Fakten

Harte Fakten

Schon gewusst?

Schon gewusst?

Die Sicherheit ist seit jeher die Leitlinie all unserer Bemühungen bei Volvo.

Weiter

Volvo begann Anfang der 1960er Jahre mit der Forschung zum Thema Kindersicherheit. Das erste rückwärts gewandte Kinderrückhaltesystem wurde 1972 auf den Markt gebracht.

Auch heute geht die Entwicklung in Sachen Kindersicherheit bei Volvo weiter. Das verdeutlicht z.< >B. das innovative integrierte Gurtkissen im Volvo V70 und XC70.

VOLVO ZUBEHÖR

Zusatzspiegel

Hiermit können Sie ein Kind im Auge behalten, das entgegen der Fahrtrichtung im Fahrzeugfond sitzt.

Sonnenschirm

Einfach einstellbarer Sonnenschutz.

Spielkoffer

Mit integriertem Getränkehalter und mehreren praktischen Fächern.

Strampelschutz

Mit Taschen für Spielzeug und kleine Gegenstände.

Spieltisch

Lieferbar für den mit Sicherheitsgurt befestigten Kindersitz (3-18 kg) ohne ISOFIX.

Schließen

Video abspielen

MENÜ

VOLVO ZUBEHÖR

ZURÜCK

Intro überspringen

Der Instinkt, unsere Kinder zu schützen, steckt tief in uns drin.

Er hat seinen Ursprung in unserer Liebe.

In wenigen Minuten wird dieses Fahrzeug mit 64 km/h

gerade auf dieses massive Hindernis auffahren.

Im Auto werden zwei Kinder sitzen

Das eine Kind ist 18 Monate alt, das andere drei Jahre.

Ich begann mich mit diesem Thema zu beschäftigen, als

meine Schwester schwanger war. Ich stellte mir Fragen wie:

Wie effektiv ist der Sicherheitsgurt während der Schwangerschaft?

Wie sollte er getragen werden und welche Folgen hat er bei einem Unfall für Mutter und Baby?

Dieses 18-monatige Kind gehört zu unserem Crashtest.

Es ist eines unserer Crashtest-Dummys und so eingestellt, dass alle Daten korrekt erfasst werden.

Um einige dieser Fragen zu beantworten, haben wir Linda konstruiert.

Volvos erstes Computermodell eines schwangeren Crashtest-Dummys.

Wir hoffen, dass Linda in der Zukunft

viele Fragen wie die, die ich gestellt habe, beantworten wird.

Der Test war sehr erfolgreich.

Alles deutet darauf hin, dass die Kinder im Auto vollkommen unverletzt sind.

Ein rückwärts gewandter Kindersitz in einem sicheren Fahrzeug ist die sicherste Art zu reisen.

Volvo hat über 35 000 Unfälle in seiner Datenbank

und außer in einem extremen Fall ist kein Kind in einem rückwärts gewandten Sitz getötet worden.

Wir wissen jetzt, dass es zwingend erforderlich ist, den Sicherheitsgurt

während der ganzen Schwangerschaft richtig zu tragen.

Dafür muss der Schultergurt zwischen den Brüsten

und seitlich am Bauch entlangführen. Der Beckengurt muss sich möglichst weit unter dem Bauch,

befinden und links und rechts am Beckenknochen anliegen.

Rückwärts gewandte Sitze sind am sichersten. Kinder sollten möglichst lange gegen die Fahrtrichtung sitzen

mindestens bis zum Alter von drei bis vier Jahren

Wenn das Kind zu groß wird

ist es an der Zeit, auf ein vorwärts gewandtes Gurtkissen umzusteigen

Der Beckengurt sollte an den Hüften oder Oberschenkeln anliegen

nicht am Bauch, und der Schultergurt sollte über die Schulter führen, damit das Kind optimal geschützt ist

Man muss sich klarmachen, dass nicht nur

wir allein mit unserer Forschungsarbeit Leben retten

Es muss auch sichergestellt werden, dass unser Wissen aus der

Forschung an die Eltern weitergegeben wird und sie dieses Wissen zum Schutz ihrer Kinder nutzen

So können wir etwas bewirken

Dank der harten Tests und sorgfältigen Konstruktionen von heute

war es nie einfacher, Verantwortung zu übernehmen

WISSEN RETTET LEBEN

FRONTALAUFPRALL BEI 64 KM/H

WISSEN RETTET LEBEN

LOTTA: LOTTA JAKOBSSON, Dr. phil. FORSCHUNGSLEITERIN, VOLVO SICHERHEITSZENTRUM

FRONTALAUFPRALL BEI 64 KM/H

Kinder wachsen schnell. Darum ist der Kindersitz von Volvo eigentlich zwei Sitze in einem.

Kleine Kinder sollten entgegen der Fahrtrichtung in einem Kindersitz untergebracht sein, der sie im Falle eines Unfalls optimal schützt.

Der Kindersitz ist einfach zu verwenden und wird mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs befestigt.

Der Sitzgurt ist nicht nur bequem, er lässt sich auch einfach verwenden und mühelos einstellen.

Der sensible Kopf wird von einer gepolsterten Rückenlehne sanft geschützt.

Obwohl Kinder so lange wie möglich in einem rückwärts gerichteten Sitz sitzen sollten,

kann es sein, dass das Kind, wenn es älter wird, sich so nicht mehr wohl fühlt.

Der Volvo Kindersitz kann ebenso gut in Fahrtrichtung genutzt werden,

und kann somit länger als andere Kindersitze verwendet werden.

Die Sitzgurte des Sitzes werden dann entfernt und das Gurtkissen gewährleistet die korrekte Sitzposition für den Verlauf des fahrzeugeigenen Sicherheitsgurtes.

Das ISOFIX-Befestigungssystem macht den richtigen Einbau eines Kindersitzes

zu einem Kinderspiel.

Der ISOFIX-Rahmen passt in die integrierten ISOFIX-Aufnahmen des Fahrzeugs

und wird zu einem Teil der Fahrzeugstruktur, wodurch der Sitz das Kind noch besser schützt.

Der Sitz rastet in den ISOFIX-Rahmen ein, und eine Anzeige bestätigt die sichere Befestigung.

Um optimalen Schutz für Kleinkinder zu gewährleisten, wurden zwei Versionen entwickelt.

Der Babysitz ist für die ganz kleinen Reisenden mit einem Gewicht von bis zu 13 kg geeignet.

Er lässt sich mit den ISOFIX-Befestigungen leicht einbauen und verfügt über seitliche Flügel

für den Schutz bei einem Seitenaufprall sowie über eine Kopfstütze und einen Gurt, beides mühelos einstellbar.

Die Kopfstütze ist gepolstert, um sanften Schlaf zu ermöglichen, und ein Verdeck schützt vor Wind und Sonne.

Der Sitz ist einfach zu tragen und kann dazu benutzt werden, das Baby in den Schlaf zu wiegen.

Bei Bedarf kann der Babysitz ohne den Rahmen mit einem normalen Sicherheitsgurt befestigt werden.

Sobald das Kind dem Babysitz entwachsen ist, folgt der Umstieg auf den Kindersitz.

Er bietet eine rückwärts gewandte Sitzgelegenheit für Kinder zwischen 9 und 18 kg.

Zu den Vorteilen zählen ein verbesserter Seitenaufprallschutz, ein mühelos verstellbarer Gurt und ISOFIX-Befestigungen.

Zwecks größerem Komfort kann der Sitz in verschiedenen Winkeln gekippt werden, zudem lässt er sich durch eine Sonnenblende ergänzen.

BIOMECHANIK-INGENIEURIN BEI VOLVO

LAURA KVARNSTRAND

LOTTA JAKOBSSON, Dr. phil.

LEITERIN SICHERHEITSFORSCHUNG BEI VOLVO

Kindersitz

Kindersitz (9–25 kg)