Herausragender Diebstahlschutz

Volvo Sicherheit Diebstahlschutz

Gleich sechs Volvo Modelle sind für ihren herausragenden Diebstahlschutz mit dem Qualitätssiegel „Certified Security” des Allianz Zentrums für Technik (AZT) ausgezeichnet worden: Volvo C30, Volvo S40, Volvo V50, Volvo V70, Volvo C70 sowie der Volvo XC70 erhielten dabei die Höchstwertung von fünf Sternen. Das Zertifikat des renommierten Münchner Institutes bietet dem Fahrzeugbesitzer einen sichtbaren Beleg für den ansonsten „unsichtbaren” hohen Diebstahlschutz und trägt unmittelbar zu einer stabilen Entwicklung der Versicherungskosten bei.

Das Forschungsinstitut des Versicherungsunternehmens Allianz überprüft vor der Verleihung des Zertifikats fünf elementare Bereiche, die für einen effizienten Diebstahlschutz von Bedeutung sind: die Auslegung der elektronischen Wegfahrsperre, den Schutz der Diebstahlschutzsysteme vor Manipulation, die durchgängige Überwachung des Vertriebes von sicherheitsrelevanten Ersatzteilen, umfangreiche Auswertungs- und Analysemöglichkeiten beim Hersteller im Diebstahl-Falle sowie weitere zusätzliche Sicherungs- und Schutzkomponenten.

Das 5-Sterne-Zertifikat des Allianz Zentrums für Technik wird für Fahrzeugmodelle verliehen, die serienmäßig mit überdurchschnittlichen Diebstahlschutzmaßnahmen ausgerüstet sowie durch umfangreiche flankierende Maßnahmen weitgehend vor Manipulationen geschützt sind. Diese Maßnahmen müssen deutlich über den gesetzlichen Anforderungen und den Mindestanforderungen zur versicherungsseitigen Anerkennung elektronischer Wegfahrsperren in Deutschland liegen. Komponenten und Zusatzeinrichtungen, die optional erhältlich sind, bleiben unberücksichtigt. Die getroffenen Maßnahmen wirken dem Versicherungsbetrug und der unrechtmäßigen Teilebeschaffung entgegen und wirken somit stabilisierend bei der Entwicklung der Versicherungskosten.

Zu den modernen Sicherheitstechnologien der ausgezeichneten Volvo Modelle zählen das elektronische Wegfahrsperrensystem der neuesten Generation, der Manipulationsschutz aller betriebsrelevanten Steuergeräte, die Programmierung aller Bauteile, die ausschließlich über eine Online-Verbindung mit dem Werk möglich ist (damit fallen Manipulationen sofort auf), die elektronisch angesteuerte Lenksäulenverriegelung sowie die Zentralverriegelung, bei der das Öffnen nur über die Fernbedienung möglich ist und bei der ein automatisches Wiederverschließen erfolgt, wenn keine Tür geöffnet wird. Optional sind darüber hinaus eine Alarmanlage sowie Seitenscheiben aus Verbundglas erhältlich.

Zu den Maßnahmen des nachgelagerten Diebstahlschutzes gehören eine restriktive Prozesshandhabung bei der Programmierung von Fahrzeugbauteilen und eine Dokumentation sämtlicher Veränderungen an oder von sicherheitsrelevanten Komponenten.