Design

Made by Sweden.

„Ein Ort, an dem unsere Umwelt uns inspiriert. Wo wir die Dinge anders gestalten. Wo Technik menschlich und natürlich ist. Wo unsere Fahrzeuge herkommen.“

„Studien zufolge sind Menschen bei Dunkelheit kreativer“, weiß der schwedische Beleuchtungsdesigner Kai Piippo. „Man ist konzentrierter, fokussierter und produktiver. Zwar schläft man auch mehr, hat aber dafür im schwedischen Sommer durch das vermehrte Tageslicht viel überschüssige Energie.“

Seinen speziellen Charakter verdankt das Licht in Schweden dem Phänomen des nordischen Lichts – den extremen Helligkeits- und Dunkelheitsphasen im Sommer und Winter.

Eine andere Eigenheit ist die ausgeprägte Dämmerung zwischen Tageslicht und nächtlicher Dunkelheit, gekennzeichnet durch sehr langsame Verschiebungen des Lichts. „In Stockholm dauert die Dämmerungsphase in der Mitte des Sommers eine Stunde und 34 Minuten. In Rom sind es nur 30 Minuten“, erklärt Kai. „Interessant an der Dämmerung ist, dass sie alles vergrößert. Alles wird ruhiger und langsamer. Gleichzeitig schärft sie die Sinne des Menschen. Man hört und sieht mehr. Dieser Zeitabschnitt ist sehr kreativitätsfördernd, sehr viele Gemälde entstehen in dieser Zeit.“

„Licht ist der wichtigste Faktor in der Beziehung zwischen Menschen und ihrer Umgebung.“

Kai Piippo

Schwedischer Beleuchtungsdesigner

Auf die Frage, wie er skandinavisches Design definieren würde, antwortet Gert Wingårdh, der berühmteste Architekt Schwedens: „Schweden besaß traditionell zu wenig eigene Ressourcen. Die rauen Lebensbedingungen des Nordens bedeuteten, dass die Menschen sehr viel aus sehr wenig machen mussten. Herausgekommen ist intelligentes, naturwüchsiges Design.“

Kernelemente dieser Designsprache sind Einfachheit, Funktionalität und Minimalismus. Das skandinavische Design überzeugt mit seiner schlichten Eleganz – dem Fokus aufs Wesentliche. Nach Gerts Ansicht spielen Naturmaterialien in dieser Ästhetik eine Schlüsselrolle.

“Die Schweden schätzen Eigenschaften wie Wahrheit und Ehrlichkeit an ihren Materialien“, ergänzt Gert. „Wenn etwas wie Holz aussieht und sich auch so anfühlt, sollte es Holz sein. Wir verwenden Werkstoffe gern in ihrer reinsten Form. Da Schweden sehr kalt sein kann, mögen wir ein Design, das Wärme vermittelt. Materialien können hierzu sehr viel beitragen.“

„Es ist schön, wenn man an den Dingen die menschliche Hand spüren kann, die sie zusammengesetzt hat. Denn das macht Premiumqualität aus.“

Gert Wingårdh

Skandinavisches Design

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und auf der Website der DAT (http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html) unentgeltlich erhältlich ist.