1946–1958

PV444

Als Vorbote von Frieden und Wohlstand stellte Volvo im September 1944 seinen Volvo PV444 bei der großen Volvo Ausstellung in Stockholm vor. Der Preis war mit 4.800 schwedischen Kronen – genauso viel, wie 1927 der erste Volvo ÖV4 gekostet hatte – sehr attraktiv.

Der Volvo 444 war in seiner Erscheinung stark amerikanisch beeinflusst. Als erster Volvo hatte er eine selbsttragende Karosserie ohne separaten Rahmen. Seine Windschutzscheibe aus Verbundglas stellte eine bedeutende Innovation in Sachen Sicherheit dar. Das Interesse war enorm, weshalb statt der ursprünglich geplanten 8.000 bis zur Einführung des Nachfolgers Volvo PV544 beinahe 200.000 Stück hergestellt wurden. Der Volvo 444 war der erste kleine Volvo und läutete in Sachen Produktionszahlen eine neue Ära für Volvo ein.

Technische Daten

Varianten: A/AS B/BS/BQ/BQS C/CS/CQ/CSQ D/DS/DQ/DSQ E/ES H/HS/HE K/KS/KE L/LS
Hergestellt: 1946–1958
Stückzahl: 196.005
Karosserie: 2-türige Limousine
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor, 1.414 oder 1.583 cm³, 40–85 PS
Getriebe: 3 Gänge, Knüppelschaltung
Bremsen: hydraulische Trommelbremsen an allen Rädern
Abmessungen: Radstand 2.600 mm

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und auf der Website der DAT (http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html) unentgeltlich erhältlich ist.