Radwechsel

Reserverad*

Aktualisiert 7/23/2018

Ein Reserverad (Temporary Spare) wird verwendet, um ein beschädigtes gewöhnliches Rad zu ersetzen.

Ein Reserverad ist nur für die vorübergehende Verwendung vorgesehen und schnellstmöglich durch ein gewöhnliches Rad zu ersetzen. Bei der Fahrt mit einem Reserverad können sich die Fahreigenschaften des Fahrzeugs verändern. Das Reserverad ist kleiner als das gewöhnliche Rad. Dies beeinträchtigt die Bodenfreiheit des Fahrzeugs. Auf hohe Bordsteinkanten achten und das Fahrzeug nicht in der Waschanlage waschen. Wenn das Reserverad an der Vorderachse montiert wurde, können nicht gleichzeitig Schneeketten verwendet werden. An Fahrzeugen mit Allradantrieb kann der Antrieb an der Hinterachse ausgeschaltet werden. Das Reserverad darf nicht repariert werden. Der vorschriftsmäßige Reifendruck des Reserverades ist in der Reifendrucktabelle angegeben, siehe Reifen - Luftdruck.

Wichtig

  • Mit einem am Fahrzeug montierten Reserverad niemals schneller als 80 km/h fahren.
  • Das Fahrzeug darf niemals mit mehreren gleichzeitig montierten Reserverädern vom Typ "Temporary Spare" gefahren werden.

Hat dies Ihnen geholfen?