Adaptiver Tempomat

Adaptiver Tempomat* - vorübergehende Deaktivierung und Bereitschaftsmodus

Aktualisiert 7/23/2018

Der adaptive Tempomat(ACC – Adaptive Cruise Control) hilft dem Fahrer, eine gleichmäßige Geschwindigkeit und einen programmierten Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten.

Der adaptive Tempomat kann vorübergehend deaktiviert und in den Bereitschaftsmodus versetzt werden.

Vorübergehende Deaktivierung/Bereitschaftsmodus

Um den adaptieren Tempomaten vorübergehend auszuschalten und in den Bereitschaftsmodus zu versetzen:

  • Auf Lenkradtaste drücken
Dieses Symbol und die gespeicherte Geschwindigkeitsmarkierung wechselt dann die Farbe von GRÜN zu WEISS.

Bereitschaftsmodus durch Eingreifen des Fahrers

Der adaptive Tempomat wird vorübergehend ausgeschaltet und automatisch in den Bereitschaftsmodus versetzt, wenn:

  • die Fahrbremse verwendet wird
  • das Kupplungspedal länger als 1 Minute

    Beim Auskuppeln oder Einlegen eines höheren oder niedrigeren Gangs wird der Bereitschaftsmodus nicht aktiviert.

    durchgedrückt ist
  • der Wählhebel in die N-Stellung bewegt wird (Automatikgetriebe)
  • der Fahrer länger als 1 Minute eine höhere als die gespeicherte Geschwindigkeit hält.

Der Fahrer muss die Geschwindigkeit anschließend selbst regeln.

Eine vorübergehende Beschleunigung mit dem Gaspedal, z. B. beim Überholen, beeinflusst die Einstellung nicht – das Fahrzeug nimmt wieder die zuletzt gespeicherte Geschwindigkeit auf, sobald das Gaspedal losgelassen wird.

Automatischer Bereitschaftsmodus

Der adaptive Tempomat ist von anderen Systemen abhängig, wie z. B. der Stabilitätskontrolle ESC. Wenn eines dieser Systeme aussetzt, wird der adaptive Tempomat automatisch abgeschaltet.

Bei der automatischen Deaktivierung ertönt ein Signal und die Meldung Tempomat deaktiviert erscheint im Kombinationsinstrument. In diesem Fall muss der Fahrer eingreifen und die Geschwindigkeit und den Abstand an das vorausfahrende Fahrzeug selbst anpassen.

Eine automatische Deaktivierung kann auf Folgendes zurückzuführen sein:

  • Der Fahrer öffnet die Tür
  • Der Fahrer schnallt den Sicherheitsgurt ab
  • die Motordrehzahl ist zu niedrig/hoch
  • die Geschwindigkeit auf unter 30 km/h

    Gilt nicht für Fahrzeuge mit Stauassistent – bei diesen ist es bis zum Stillstand möglich.

    gesunken ist
  • die Räder haben keinen Kontakt zur Fahrbahn
  • die Bremsentemperatur ist hoch
  • der Radarsensor ist beispielsweise durch nassen Schnee oder kräftigen Regen verdeckt (die Radarwellen werden blockiert).

Eingestellte Geschwindigkeit wieder aufnehmen

Der adaptive Tempomat im Bereitschaftsmodus wird mit einem Druck auf Lenkradtaste erneut aktiviert – die Geschwindigkeit wird dann auf die zuletzt gespeicherte eingestellt.

Hinweis

Bei erneuter Aktivierung des Tempomaten mit der -Taste kann es zu einer deutlichen Erhöhung der Geschwindigkeit kommen.


Hat dies Ihnen geholfen?