Technologie

Glücksgefühl beim Fahren

Ganz unabhängig von Fahrtziel, Verkehrsbedingungen und eigener Stimmung erzeugt der Volvo V60 Inspiration und Freude, erklärt Fahrwerkexperte Kenneth Ekström.

VON LEO WILKINSON

«Was das Fahrgefühl des neuen Volvo V60 angeht, wollten wir, dass er Souveränität vermittelt – damit Sie jeden einzelnen Moment am Steuer geniessen können», meint Kenneth Ekström, Attribute Leader Vehicle Dynamics bei Volvo Cars.

«Es ist ein Fahrzeug für viel beschäftigte, aktive Menschen», fährt Kenneth fort, zusammen mit seinem Team verantwortlich für Entwicklung und Feinabstimmung des neuen Volvo V60. «Sie sind gerne draussen und unternehmen etwas, entdecken neue Orte und leben ihre Leidenschaften. Um sie zu unterstützen, muss dieses Fahrzeug in der Lage sein, sich an unterschiedliche Anforderungen anzupassen.

Das bedeutet, der neue Volvo V60 muss sich angenehm fahren und komfortabel sein, ganz gleich, wie lang die Fahrt dauert und die Bedingungen sind, meint Kenneth. «Er muss bei jeder Aktivität immer genau das richtige Fahrzeug sein – ein Partner auf der Reise», fügt er hinzu.

«Sie können das Fahrverhalten eines Fahrzeugs anhand von Daten messen», sagt Kenneth – aber am Ende zählt das «Gefühl». Und uns war es sehr wichtig, dass Sie sich in Ihrem neuen Fahrzeug wohl fühlen. Wir wünschen uns, dass jeder beim Fahren des neuen Volvo V60 begeistert und inspiriert ist. Er soll sich lebendig anfühlen.

«Den Fahrcharakter eines Fahrzeugs zu entwickeln, erfordert unglaublich viel Feinarbeit», verrät Kenneth, «aber wir wissen, dass es sich absolut lohnt. Sie fühlen es einfach, wenn Sie am Steuer dieses Fahrzeugs sitzen. Unser Leitprinzip war, ein Fahrzeug zu entwickeln, in dem jede Fahrt Freude macht.»

Seit 60 Jahren baut Volvo Cars Kombis, mit denen Menschen mehr unternehmen, sehen und erleben können. Der neue Volvo V60 ist laut Kenneth der jüngste Vertreter dieser langen Familientradition, er hat alle traditionell mit Volvo assoziierten positiven Eigenschaften und dazu das gewisse Etwas an moderner Dynamik. «An seinem Steuer wird jede Fahrt etwas Besonderes», meint er. «Und wie jeder Volvo liegt er sehr gut auf der Straße. Das gibt ein Gefühl von Kontrolle und Verbundenheit mit dem Fahrzeug. So entsteht Vertrauen.»

Dynamik und Fahrvergnügen zu schaffen, wie sie von einem Volvo zu erwarten sind, wurde beim neuen Volvo V60 durch die zugrunde liegende Struktur erleichtert, berichtet Kenneth. Sie basiert auf derselben Plattform wie die größeren Volvo-Modelle S90, V90 und XC90, erklärt er, und verwendet durchgängig modernste Technologie. Vorne beispielsweise ist eine ausgefeilte Doppelquerlenker-Radaufhängung verbaut, hinten die innovative Integral-Hinterachse von Volvo Cars. Der Fahrkomfort war dabei ebenso wichtig wie der Fahrspaß, erzählt er weiter: «Dieses Fahrzeug macht großen Spaß beim Fahren und ist dabei komfortabel, sodass Sie lange Strecken zurücklegen können und bei der Ankunft erholt aussteigen.

«An seinem Steuer wird jede Fahrt etwas Besonderes», meint er. Wie jeder Volvo liegt er sehr gut auf der Straße. Das gibt ein Gefühl von Kontrolle und Verbundenheit mit dem Fahrzeug.»

Am Fahrgefühl zu tüfteln erfordert sehr viele Tests. Über zehntausende Kilometer, tausende Stunden und auf den verschiedensten Oberflächen wurden unzählige Einstellungen ausprobiert, ehe die richtige Balance gefunden war. «Wir haben die Fahrzeuge bei hohen und niedrigen Geschwindigkeiten und auf allen möglichen Straßen erprobt», verrät Kenneth. «Und unsere Fahrzeuge müssen Extreme überstehen – von der Wüstenhitze bis zur arktischen Kälte.»

Auch moderne Computersimulationen kommen bei den Tests zum Einsatz, und laut Kenneth ist diese innovative Technologie inzwischen sehr wichtig: «Damit können wir einen Großteil der Entwicklungsarbeit leisten, noch ehe das Fahrzeug gebaut wird», sagt er.

Wird diese Technologie Berufe wie seinen also irgendwann überflüssig machen? «Nein, so weit ist es noch nicht», meint er lächelnd. «Es gibt keinen Ersatz für echte menschliche Fahrer auf richtigen Straßen. Dieses Vergnügen bei einer schönen Fahrt – das kann nur ein Mensch empfinden.»