Lifestyle

Zu Hause ist überall

Im Jahr 1927 begannen wir mit dem Bau von Fahrzeugen aus der Überzeugung heraus, kein anderer Automobilhersteller könne Fahrzeuge herstellen, die stark und sicher genug waren, um der rauen schwedischen Landschaft und dem Klima zu trotzen. Im Laufe der Jahre haben sich Klima und Landschaft bei uns nicht sehr verändert, wohl aber unsere Fahrzeuge.
Fahrzeuge von Volvo sind heute stärker, sicherer und kühner als je zuvor. Um das auf die Probe zu stellen, haben wir mit einem V60 Cross Country die Grenze ins benachbarte Norwegen überquert, um auf der Hochebene von Hardanger – von Einheimischen Hardangervidda genannt – nach Abenteuern zu suchen.

Auf uralten Spuren

Seit Tausenden von Jahren durchqueren Menschen die Berglandschaft um Hardanger. Auf der Hochebene wurden unzählige Steinzeitsiedlungen entdeckt, und uralte Pfade, die nach wie vor als Verbindung zwischen dem Westen und dem Osten Norwegens dienen. Anfang des vergangenen Jahrhunderts wurden einige Strassen gebaut, entlang der ursprünglichen Pfade, die vor hunderten Jahren Nomaden zur Durchquerung des gefährlichen Gebirges nutzten. Und genau diesen Strassen folgen auch Sie mit Ihrem Volvo, wenn Sie nach Hardangervidda wollen.

Die Hochebene Hardanger in Westnorwegen ist die grösste in Nordeuropa. Das alpine Klima hat eine unfruchtbare, baumlose Landschaft geschaffen, die zuweilen mehr an die einsamen Ebenen der arktischen Tundra erinnert, ganz anders als die tiefen Täler und grünen Wälder, für die Norwegen bekannt ist. Die Gegenwart eines der grössten Gletscher Norwegens verstärkt noch den seltsam fremden, arktischen Eindruck. Aber der erste Eindruck kann täuschen. Auf den ersten Blick mag Hardangervidda ziemlich leblos erscheinen, in Wahrheit jedoch ist es ein Ort für Abenteuer. Und wer Abenteuer bei jedem Wetter und jedem Terrain sucht, findet sie dort garantiert.

Schönheit der Kontraste

Eben noch unterwegs über weite, offene Ebenen, und im nächsten Moment taucht ein Gletscher auf und bringt einen zum Staunen. Diese atemberaubende Fahrt führt vorbei an weiten Ebenen, hohen Bergen und tiefen Tälern. Und je weiter Sie kommen, desto schöner wird die Umgebung, mit Wasserfällen und grandiosen azurblauen Fjorden.

Die wahre Schönheit der Hardangervidda jedoch liegt in ihren vielen Kontrasten. Die westliche Seite der Hochebene ist gekennzeichnet durch Felsvorsprünge und feuchtes Klima, die flachere Ostseite dagegen ist trockener, mit mehr Vegetation. Aber Ost wie West haben Flüsse, Seen und majestätische, sanfte Hügel, Überbleibsel von Bergen, die während der letzten Eiszeit von Gletschern abgetragen wurden. Ein weiterer starker Kontrast sind die arktischen Tier- und Pflanzenarten hier in einer Gegend, die eigentlich für sie viel zu weit südlich liegt. Diese unerwarteten Einwanderer aus der Arktis wurden vom kalten, alpinen Klima auf die Hardangervidda gelockt. Und so leben auf Hardangervidda einige der grössten wilden Rentierherden der Welt, und während der Fahrt kann es durchaus sein, dass Sie die Tiere auf ihren Streifzügen von Ost nach West sehen.

Abenteuer für jede Jahreszeit

Im Winter wechselt das Wetter auf Hardangervidda stündlich und ist alles andere als freundlich. Zum Glück fahren unermüdlich Schneepflüge und halten die Strassen frei für Fahrer, die diese extremste Seite der Hochebene erleben möchten. Im Sommer aber ist die Fahrt durch Hardangervidda und den umgebenden Bezirk Hardanger wie ein Besuch in einer ganz anderen Welt. Statt Schnee und kahlen Ebenen finden Sie blühende Obstbäume, Fischer, die im atemberaubenden Hardangerfjord ihre Angeln auswerfen, und Wanderer, die ehrfürchtig die vielen spektakulären Wasserfälle im Bezirk Hardanger bestaunen.

Im Sommer ist die Hardangervidda ein beliebtes Reiseziel und ideal für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Wer also das Tempo wechseln möchte, tauscht einfach vier Räder gegen zwei Wanderstiefel und erkundet die vielen Wanderwege im Hardangervidda-Nationalpark. Der Hardangervidda-Nationalpark ist der grösste Nationalpark Norwegens. Er umfasst ganze 3422 km2, und über die Hochebene erstreckt sich ein Netz von Übernachtungshütten, die allen Wanderern offen stehen und durch den norwegischen Wanderverein Den Norske Turistforening instand gehalten werden.

Die Norwegische Landschaftsroute in Hardangervidda führt von Eidfjord nach Haugastøl, insgesamt 67 km (Route 7).

Wenn Sie also auf der Suche nach spannenden neuen Erfahrungen sind, wie wäre es mit Hardangervidda? In einer Umgebung wie dieser bekommen Sie garantiert Lust auf Abenteuer.

Für Abenteuer gerüstet

Für die Fahrt ins Abenteuer mit Ihrem Volvo gibt es eine breite Palette an nützlichem Zubehör von Volvo Cars, um die weniger befahrenen Strassen zu erkunden.

Schutzgitter

Ihren Volvo abseits grosser Strassen zu fahren, kann der Reise eine aufregende neue Dimension hinzufügen. Auf Unerwartetes sollten Sie dennoch immer vorbereitet sein – gerade auf holprigen Landstrassen. Das Stahlgitter mit Gasdruckfeder schützt bei scharfem Bremsen, denn es hält Ihre Siebensachen sicher an ihrem Platz. 

Dachträger

Bei der Vorbereitung auf ein neues Abenteuer ist es ein gutes Gefühl, alles Nötige problemlos mitnehmen zu können. Diese speziell entworfenen Dachträger bringen all Ihr Gepäck sicher ans Ziel.

Sensus Navigation

Die Fahrt ins grosse Unbekannte erfordert ein grossartiges Navigationssystem. Sensus Navigation ist ein voll integriertes Navigationssystem mit Funktionen wie Verkehrs- und Wetterinformationen in Echtzeit und der Möglichkeit zur Verbindung mit cloudbasierten Apps.

Gebaut für Liebhaber von Design, Natur und Abenteuer 

Mehr erfahren