EUROPÄISCHE VORGABEN ZU VERBRAUCHSANGABEN

Entspricht tatsächlichen Fahrbedingungen

Hier das Wichtigste zu den neuen Prüfverfahren zu Abgasemissionen und Kraftstoffverbrauch in Europa.

Deshalb nutzen genauere Tests allen

Der Neue Europäische Fahrzyklus (NEFZ) wurde durch das WLTP-Verfahren ersetzt (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, zu Deutsch weltweit einheitliches Leichtfahrzeuge-Testverfahren). Dieser neue Prüfzyklus testet mehr unterschiedliche Fahrsituationen (innerstädtisch und ausserstädtisch, Landstrassen und Autobahnen) und gibt Verbrauchern so ein klareres Bild, wie ihr Fahrzeug unter realen Bedingungen abschneidet.

Die Hauptunterschiede

Zwar wird beim WLTP-Fahrzyklus nach wie vor auf dem Prüfstand getestet, dabei werden aber Alltagssituationen nachgebildet. Mit dem neuen Verfahren lässt sich der tägliche Kraftstoffverbrauch viel genauer ermitteln als mit dem alten NEFZ. Ein weiterer Vorteil des WLTP ist, dass Verbraucher Zahlen für ganz unterschiedliche Fahrstile sehen und so gleich erkennen können, wie sich ihr eigener Fahrstil auf Verbrauch und Emissionen auswirkt.
VERGLEICHSTABELLE NEFZ/WLTP
Unter der Haube ändert sich nichts

Seit der Einführung des NEFZ in Europa hat sich bei Strasseninfrastruktur, Fahrzeugtechnologie und Verkehrssituation viel geändert. Die neuen Testverfahren stützen sich auf die Ergebnisse einer weltweiten Studie und wurden definiert, um das tatsächliche Fahrverhalten im Alltag besser abzubilden.

Neuere Lösung

Der WLTP ist zwar genauer, kann aber nicht alle Variationen weltweit abdecken – und sicher nicht jeden individuellen Fahrstil. Die neuen Tests berücksichtigen verschiedene Beschleunigungs- und Bremssituationen, die das heute am weitesten verbreitete Fahrverhalten wiedergeben.

Simulation realer Bedingungen

Wetter, Stau und Anzahl der Mitfahrenden spielen weiterhin eine Rolle beim Kraftstoffverbrauch. Deshalb ist und bleibt die Nachbildung auf dem Prüfstand eine Herausforderung und kann nie zu 100 Prozent den individuellen Fahrstil wiedergeben.

Henrik Green - Senior Vice President Research & Development

«Volvo Cars begrüsst die neuen Prüfverfahren zu Emissionen und Kraftstoffverbrauch. Jede Verordnung, die mehr Transparenz schafft, bewegt die Hersteller in die richtige Richtung, und die Kunden sind besser informiert.»

Fragen und Antworten

Zum besseren Verständnis der Änderungen und deren Bedeutung für Sie als Verbraucher finden Sie hier einige Fragen und Antworten.

  • Wer legt die Testverfahren fest?

    Für die Umsetzung des WLTP ist die EU verantwortlich. Die Messergebnisse der einzelnen Fahrzeugmodelle fliessen in die Konformitätsbescheinigung ein, ohne die kein Neuwagen in Europa verkauft werden darf.

  • Wen betrifft es?

    Derzeit betrifft die Änderung alle verkauften Neuwagen in der EU und in Ländern, in denen EU-Regelungen gelten, etwa in EWR-Ländern.

  • Was bedeuten die Abkürzungen?

    WLTP steht für «Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure», zu Deutsch «weltweit einheitliches Leichtfahrzeuge-Testverfahren». NEFZ für «Neuer Europäischer Fahrzyklus.»

  • Warum ist das wichtig?

    Alle Bedingungen für Prüfung, Messung und Ergebniserfassung sind durch EU-Recht geregelt. Dies ermöglicht genormte, wiederholbare Verfahren für einen gerechten Vergleich zwischen den Fahrzeugmodellen.

  • Was ist daran besser?

    Der WLTP ist genauer, weil mehr Variablen berücksichtigt werden. Dazu gehören: realistischeres Beschleunigen und Verlangsamen, exaktere Vorbereitung der Fahrzeuge vor dem Test, zusätzliche Prüfung bei höherer Geschwindigkeit und stärkere Berücksichtigung von Zusatzausrüstung und Technologie.

  • Was wird nicht geprüft?

    Nach wie vor problematisch ist die Berücksichtigung von alltäglichen Einflussgrössen wie individuell unterschiedliche Fahrgewohnheiten, Wartungszustand des Fahrzeugs, Beladung, unterschiedliche Verkehrsbedingungen und der Einfluss von Wetterbedingungen.

  • Wann wurde der WLTP eingeführt?

    Die WLTP-Zertifizierung gilt seit September 2017 für neue Fahrzeugmodelle. Seit September 2018 ist sie für alle neu zugelassenen Pkws vorgeschrieben.

Emissionen senken, Geld sparen

Wir haben einige Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr Fahrzeug kraftstoffeffizienter unterwegs ist.
Tipps, um Kraftstoff zu sparen

Motorleistung, Effizienz und Kraftstoffverbrauch

Wir sind überzeugt, dass geringerer Kraftstoffverbrauch und herausragende Leistung sich nicht ausschliessen. Dank dieser Einstellung entwickeln wir kontinuierlich innovative Antriebe für unsere Palette hochwertiger Limousinen, Crossover, SUV und Kombis – mit dem klaren Ziel, die Umweltauswirkungen unserer Fahrzeuge möglichst gering zu halten.

Mehr erfahren

Weniger ist mehr

Die Anzahl der Zylinder ist nicht länger ausschlaggebend für Leistung und Fahrverhalten. Volvo Cars hat erfolgreich Grösse und Gewicht der Motoren optimiert, ohne Kompromisse bei Leistung oder Fahreigenschaften.

Leicht und effizient

Alles am Motor ist darauf abgestimmt, Energieverluste zu verringern und den Kraftstoff bestmöglich zu nutzen. Die Oberflächen sind dank Spezialbehandlung reibungsarm, und Sensoren sorgen dafür, dass Druck und Temperatur an jedem Einspritzventil optimal sind.

Die Zukunft ist elektrisch

Unsere Drive-E Motoren wurden im Hinblick auf die Elektrifizierung entwickelt. Dank der kompakten Grösse des Vierzylindermotors kann der Elektromotor vorne oder hinten im Fahrzeug eingebaut werden. Die Batteriegruppe befindet sich mittig, was das Fahrzeug insgesamt stabiler und sicherer macht.

Volvo und Nachhaltigkeit

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Umweltauswirkungen unserer Fahrzeuge zu verringern, durch effizientere Motoren, leichtere Materialien und die Erweiterung unserer Palette an Hybrid- und Elektrofahrzeugen.
UNSERE NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE