Design

XC90 präsentiert … die schwedische Designerin von Handtaschen aus Sicherheitsgurten

In ihrem Studio auf Martha’s Vineyard schafft sich die schwedische Modedesignerin Stina Sayre eine Nische für hochwertige, nachhaltige Mode mit Produkten wie ihrer Tasche aus ausgedienten Sicherheitsgurten. Sie erzählt uns vom bleibenden Einfluss skandinavischen Designs.

TEXT: IAN DICKSON | FOTOS: ANDREW SHAYLOR

Die Handtasche aus Restabfällen von Sicherheitsgurten

«Ein Material nehmen, das für etwas bestimmtes gedacht ist, und daraus etwas ganz anderes zu machen, das interessiert mich», sagt Stina Sayre, ehemals Wettkampfprofi im Windsurfen und heute Modedesignerin.

Wir befinden uns in Stinas gleichnamiger Boutique im bezaubernden Städtchen Vineyard Haven auf Martha’s Vineyard, der Insel in Neuengland, die seit Jahrzehnten Sommerresidenz von Präsidenten, Musikern, Sportstars und Hollywood-Grössen ist.

Im Schaufenster steht eine ihrer neuesten Kollektion, eine kreativ aus Restabfällen von Sicherheitsgurten gemachte Handtasche. Ihren Ansatz nennt Stina nicht Recycling, sondern Neuverwertung. «Ich kaufe das übrig gebliebene Material, das sonst in den Abfall wandern würde, und gebe ihm einen neuen Wert.»

Sie macht auch Gürtel aus dem Gewebe von Sicherheitsgurten und Jacken aus Fleece, das aus recycelten PET-Flaschen besteht. «Ich hatte schon immer diese soziale und ökologische Ader», meint Stina mit Verweis auf ihre schwedische Herkunft. «Wir Schweden sind einfach gerne draussen. Wir lieben die Natur und wollen nicht das zerstören, was uns so viel Freude macht.»

Aufgewachsen an der Küste Südschwedens verbrachte Stina ihre Sommer mit Segeln und Baden im Meer und liebt seit jeher das Meer und die Natur. Diese schwedische Sensibilität zeigt sich deutlich in ihrer Interpretation von modernem skandinavischem Design.

Ihre Leidenschaft für Design entwickelte sich in Schweden, aber die Früchte ihrer echt schwedischen Form von Mode geniessen nun die wohlhabenden Bewohner von Martha’s Vineyard – nachhaltiges Design, geschaffen mit Blick auf Einfachheit, Form und Funktion.

«Ich komme aus einer Familie von Künstlerinnen und Designern. Klare Linien und Funktionalität sind bei unserem Design sehr wichtig», sagt Stina. «Jedes Detail eines Entwurfs muss eine Funktion haben und darf nicht einfach nur hübsch sein, sonst wird es wertlos.»

Stinas Studio befindet sich gleich hinter ihrer Boutique, sodass sie an zwei Orten gleichzeitig sein kann: draussen im Gespräch mit den Kunden, um ihre Wünsche zu erfahren, und hinten beim Entwickeln von Designkonzepten und der Arbeit mit den Näherinnen an neuen Kollektionen. Jedes Jahr entwirft Stina zwei Kollektionen sorgfältig gearbeiteter Kleidung und Accessoires, prêt-à-porter und massgeschneidert. «Damit fühlen Sie sich toll, sehen fantastisch aus und fühlen sich unbesiegbar», meint Stina mit einem Lächeln. «Mode für starke Frauen.»

Wie kam sie als Windsurferin zum Modedesign? «Eine Freundin in Schweden hatte eine Strickmaschine und strickte Pullover, also kaufte ich mir auch eine Maschine», erzählt Stina. Auf ihren Surfreisen rund um die Welt war die Maschine immer dabei, und in ihrer Freizeit strickte sie Pullover und verkaufte sie an Freunde und Konkurrenten. Später, nach der Heirat mit dem Amerikaner Nevin Sayre – dreimaliger Weltmeister im Windsurfen – liess sich das Paar auf Martha’s Vineyard nieder. Seitdem leben sie dort, in einem schönen alten neuenglischen Schindelhaus mit Blick auf den Atlantik.

Nach Jahren intensiver Arbeit, um ihren Laden und das brummende Studio auf der Insel aufzubauen, will Stina nun ihre Work-Life-Balance verbessern. «Ich habe zu viel gemacht, deshalb habe ich beschlossen, nur noch vier Stunden am Tag zu arbeiten und so viel wie möglich zu erledigen, wenn ich hier bin. Aber ich nehme mir jetzt auch Zeit für mich, denn wenn man immer nur arbeitet, wird man unkonzentriert.»

Und so kann man neuerdings Stina ebenso gut auf dem Paddleboard antreffen wie am Schneidetisch.

Im Jahr 1959 schenkte Volvo Cars der Welt den Dreipunkt-Sicherheitsgurt. 2019 hat unser neuer XC90 City Safety mit Lenkunterstützung und Kurvengeschwindigkeitsanpassung. Das ist unser Konzept von modernem, nachhaltigen schwedischem Luxus.