14. JULI 2022

Volvo S90 und Volvo V90 sind die „Firmenautos des Jahres 2022“

Die Premium-Limousine und ihr Kombi-Pendant wurden zum „Firmenauto des Jahres 2022“ gewählt.

Volvo S90 und Volvo V90 sind die „Firmenautos des Jahres 2022“

Köln. Der Volvo S90 und der Volvo V90 haben es wieder geschafft: Die Premium-Limousine und ihr Kombi-Pendant wurden zum „Firmenauto des Jahres 2022“ gewählt. Bei der gleichnamigen Wahl der Fachzeitschrift „Firmenauto“ landet die Modellreihe zum siebten Mal in Folge an der Spitze der Importwertung in der „Oberen Mittelklasse“.

Bei der bereits seit 1999 stattfindenden Wahl entscheiden Flottenexperten, darunter unter anderem Fuhrparkmanager, Flottenverantwortliche sowie Experten markenunabhängiger Dienstleister und Leasinggesellschaften alljährlich über die „Firmenautos des Jahres“. In diesem Jahr standen insgesamt 370 Modelle bzw. Modellreihen in 21 Klassen zur Wahl. Unterschieden wird zwischen klassischen Segmenten vom Minicar bis zum SUV, Elektroautos, Plug-in-Hybriden und Newcomern. Neben dem Gesamt- wird auch jeweils ein Importsieger gekürt.

In der Kategorie „Obere Mittelklasse“ verteidigen der Volvo S90 und Volvo V90 ihren Titel in der Importwertung. Die große Limousine und der geräumige Kombi der schwedischen Premium-Automobilmarke bleiben damit die erste Wahl der Experten.

„Die mittlerweile siebte Auszeichnung in Folge zeugt von der Qualität unserer Modellreihe: Ob Einzelunternehmer oder Flottenbetreiber, mit markentypischem Komfort, höchster Sicherheit und Konnektivität sowie einem effizienten, auf Wunsch auch elektrifizierten Antrieb sind der Volvo S90 und der Volvo V90 die perfekten Begleiter für jedes Business“

sagt Herrik van der Gaag, Geschäftsführer von Volvo Car Germany.

Flaggschiff-Baureihe Volvo S90 und Volvo V90 basieren wie alle größeren Fahrzeuge der Marke auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA). Verpackt in ein skandinavisch geprägtes Design, das unter anderem in der sportlich-eleganten Linienführung und der markanten Frontpartie mit LED-Scheinwerfern im „Thors Hammer“-Design zum Ausdruck kommt, warten der Vier- und der Fünftürer mit moderner Technik auf. Hierzu gehören unter anderem die skalierbare Sensorplattform Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) als Basis für die zahlreichen Assistenzsysteme und ein Google Infotainmentsystem mit Android-Betriebssystem. Den Vortrieb übernimmt wahlweise einer der Benzin- oder Dieselmotoren mit Mild-Hybrid-System oder einer der Plug-in-Hybridantriebe.

Die vollständigen Ergebnisse werden auf www.firmenauto.de und in der nächsten Ausgabe der Fachzeitschrift (5/2022) veröffentlicht, die am 5. August 2022 erscheint.

Link kopiert
Teilen