Presse
  • Neue 1,6-Liter-GTDi-Motoren von Volvo bringen hohe Leistung bei niedrigem Verbrauch

    30.08.2010
    Neue 1,6-Liter-GTDi-Motoren von Volvo bringen hohe Leistung bei niedrigem Verbrauch

    Glattbrugg, 30. August 2010 – Volvo erweitert sein Motorenangebot um zwei neue 1,6-Liter-Vierzylinder mit modernster Benzin-Direkteinspritzung – die Varianten T3 und T4. Das GTDi-Triebwerk (Gasoline Turbocharged Direct Injection) wurde entwickelt, um bei niedrigem Kraftstoffverbrauch eine hohe Leistung und kompromisslosen Fahrspass zu bieten. Durch eine
    präzise kontrollierte Direkteinspritzung, modernste Turbotechnik und variable Ventilsteuerung werden nicht nur der Kraftstoffverbrauch, sondern auch der Ausstoss von CO2 und anderen Schadstoffen reduziert.

     

    Mehr Leistung aus kleineren Aggregaten– Senkung von Verbrauch und Abgase um rund 20% „Kleine, leistungsstarke GTDi-Triebwerke sind Teil unserer Strategie, aus kleinen Aggregaten mehr Leistung zu gewinnen", sagt Magnus Jonsson, Senior Vice President der Produktentwicklung von Volvo Cars. „Wir schätzen die Reduktion des Gesamtverbrauchs und der Abgasemissionen auf etwa 20 Prozent im Vergleich zu konventionellen Benzintriebwerken mit mehr Hubraum und gleicher Leistung. Gleichzeitig bietet der neue GTDi-Motor die Zugkraft und das Fahrgefühl eines modernen Dieselmotors."

     

    Die Aggregate mit der Bezeichnung T3 verfügen über eine Leistung von 150 PS, die mit der Bezeichnung T4 über 180 PS. Eingesetzt werden die neuen Motoren erstmals in den soeben lancierten Modellen Volvo S60 und Volvo V60. Beide Triebwerke bieten ein maximales Drehmoment von 240 Nm im Drehzahlbereich von 1’600 min bis 5’000 min. Durch eine kurzzeitige Ladedruckerhöhung kann das Drehmoment bei der T4-Variante auf 270 Nm gesteigert werden. Dies sorgt für exzellenten Schub in allen Geschwindigkeitsbereichen. Die Drehmomentkurve verläuft sanft und bietet somit ein besonders angenehmes Fahrerlebnis.

     

    Kompakte Aluminium-Triebwerke mit wenig Gewicht und hoher Energieeffizienz
    Die neuen Volvo GTDi-Motoren bauen sehr kompakt und bestehen vollständig aus Aluminiumdruckguss, was zu einem geringen Gewicht und guter Wärmeableitung führt. Dies sind Voraussetzungen für hohe Energieeffizienz. Auch das aus Kunststoff bestehende Ansaugrohr trägt zur Gewichtsreduzierung bei. Eine weitere Voraussetzung für hohe Energieeffizienz ist die maximale Verbrennung des Kraftstoffs. Dieser muss so effektiv wie möglich genutzt werden, um Benzinverbrauch und CO2-Emissionen zu minimieren. Nicht zuletzt wurde auch die Einspritztechnik nochmals verbessert, sodass die Kraftstoffverbrennung präzise reguliert werden kann.

     

    Direkteinspritzung mit Mehrloch-Injektoren
    Jedes Einspritzventil beim neuen 1,6-Liter-Motor ist zentral über dem Kolben positioniert, direkt neben der Zündkerze. Die Einspritzventile haben jeweils sechs Öffnungen, die für eine gleichmässige und feinteilige Verteilung des Kraftstoffs sorgen. Zentral angeordnete Mehrloch-Injektoren ermöglichen eine aussergewöhnlich präzise Dosierung des Kraftstoffs. Bei einem Kaltstart wird der Kraftstoff direkt vor der Zündung in die Mitte der Brennkammer gespritzt. Der hohe Einspritzdruck von 100 Bar führt zu einer optimalen Vorbereitung, und es verbleibt kaum Kraftstoff ungenutzt an den kalten Wänden der Verbrennungskammer. Dies spart Kraftstoff und reduziert die CO2-Emissionen.

     

    Auch der Ausstoss von Russpartikeln reduziert sich im Vergleich zu Motoren mit seitlich positionierten Einspritzventilen erheblich. Durch diese Technik erwärmt sich zudem bei einem Kaltstart der Katalysator schneller, wodurch der Reinigungsprozess der Abgase beschleunigt wird.

     

    Neben einer effektiven Verbrennung und geringen Emissionen sorgt diese Technik für ein schnelles Ansprechverhalten des Turboladers selbst bei geringen Drehzahlen. Dies führt auch bei niedrigen Geschwindigkeiten zu einer schnellen Beschleunigung und gutem Ansprechverhalten.

     

    „Dies ist die modernste Einspritztechnik, die es jemals gegeben hat, und Volvo hatte massgeblichen Anteil an ihrer Entwicklung", freut sich Magnus Jonsson. „Unsere langjährige Zusammenarbeit mit der Firma Bosch in diesem Bereich ist ausgesprochen erfolgreich".

     

    Turbo und Doppel-VVT (Variable Valve Timing)
    Direkteinspritzung in Kombination mit Turbotechnik und variabler Ventilsteuerung ermöglicht bei kompakten Triebwerken eine ähnlich hohe Leistung wie bei grossen Aggregaten und hält dabei gleichzeitig Kraftstoffverbrauch und Emissionen auf niedrigem Niveau. Das GTDi-Triebwerk nutzt eine variable Ventilsteuerung für beide Nockenwellen. Die Öffnungszeiten der Einlass- und Auslassventile sind variabel, um die Überschneidung zu optimieren und um die jeweils beste Füllmenge bei jeder Drehzahl zu erreichen. Dadurch wird der Kraftstoffverbrauch optimiert und eine schnelle Beschleunigung steht in jedem Drehzahlbereich zur Verfügung.

     

    Mit Volvo Powershift Doppelkupplungsgetriebe oder manueller Schaltung
    Für den T3 und den T4 steht serienmässig ein manuelles Sechsgang-Getriebe mit Start/Stop-Funktion zur Verfügung. Darüber hinaus ist für den T4 das Volvo Powershift Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe optional erhältlich. Dieses verbindet die Effizienz und die Reaktionsschnelligkeit einer manuellen Schaltung mit dem Komfort und der Laufruhe eines Automatikgetriebes. Dank der präzisen Abstimmung entsteht während des Schaltvorgangs kein Drehmoment-Verlust. Das Resultat ist ein komfortabler automatischer Gangwechsel mit stufenloser Beschleunigung und der Performance einer manuellen Schaltung.

     

    Premiere im Herbst 2010
    Die T3- und T4-Triebwerke kommen im Herbst 2010 im neuen Volvo S60 und Volvo V60 zum Einsatz. Beide werden später auch in einer Flexifuel Version für den Betrieb mit Bioethanol (E85) erhältlich sein.

     

    Motorspezifikationen

       Technische Daten 1,6 GTDI T3   Technische Daten 1,6 GTDI T4
     Motorart  4-Zylinder-Turbobenziner  4-Zylinder-Turbobenziner
     Hubraum  1595 cm³  1595 cm³
     Bohrung  79,0 mm  79,0 mm
     Hub  81,4 mm  81,4 mm
     Verdichtung  10,0:1  10,0:1
     Ventile pro Zylinder  4  4
     Nockenwellen  DOHC  DOHC
     Max. Leistung  150 PS (110 kW)

     180 PS (132 kW) bei 5.500 1/min

     Max. Drehmoment  240 Nm  240 Nm bei 1.600-5.000 1/min, 270 Nm (Overboost)
     Schadstoffeinstufung  Euro 5  Euro 5

    • Vierzylinder Benziner mit modernster Direkteinspritzung
    • Senkung von Verbrauch und Abgase um rund 20% bei gleicher Leistung
    • Kombinierbar mit Volvo Powershift Doppelkupplungsgetriebe
    Zurück