CLEANZONE

FRISCHE SCHWEDISCHE LUFT ATMEN

In Schweden ist gute Luft kein Luxus, sondern eine Lebenseinstellung, wie Anders Löfvendahl von Volvo Cars erklärt.

«Wer in Schweden aufwächst, ist einfach gute Luft gewohnt, und wenn man dann in eine Stadt mit Luftverschmutzung kommt, weiss man die schwedischen Wälder erst so richtig zu schätzen», meint Anders Löfvendahl, Engineer, Air Quality bei Volvo Cars.

Mit der Luftqualität nimmt er es ganz genau. Schweden ist schliesslich berühmt für seine saubere Luft, und bei seiner Arbeit untersucht Anders die Luftverschmutzung und was sich dagegen tun lässt; er weiss also sehr gut, wie wichtig saubere, gesunde Luft für Geist und Körper ist.

«Ich gehe gern laufen, und wenn die Luft sauber ist, habe ich das Gefühl, nichts könne mich aufhalten», erzählt er. «Kürzlich war ich in einer Grossstadt und bin nicht einmal auf die Idee gekommen, im Freien laufen zu gehen, weil mir klar war, dass das in der Umgebung nicht gesund sein kann. Ich will schliesslich nicht die ganzen Schadstoffe inhalieren.»

Diese winzigen und doch so schädlichen Partikel zu beseitigen ist ein wichtiges Thema für Löfvendahl. Seine Arbeit an CleanZone dreht sich ganz darum, Ihr Wohlbefinden auf jeder Fahrt zu verbessern. Selbst dann, wenn die Fahrt durch eine verstopfte Grossstadt mit schlechter Luft führt.

«Je kleiner die Partikel, desto gefährlicher für die Gesundheit», erklärt Anders. «Letztes Jahr haben wir Tests in Ländern gemacht, wo es grosse Probleme mit Luftverschmutzung und Schadstoffen gibt.» Wir haben die Feinstaubkonzentration ausserhalb und innerhalb des Fahrzeugs gemessen.  Draussen stieg sie über den Höchstwert der Skala, aber im Innern mit laufendem Luftqualitätssystem sank der Feinstaubgehalt auf einen sehr niedrigen Wert. Wirklich sehr beeindruckend.»
Herzstück von CleanZone ist das Luftqualitätssystem IAQS, das mit einem Sensor die Qualität der einströmenden Luft misst. Lässt die Luftqualität nach, etwa bei der Fahrt durch einen Tunnel mit hoher Abgaskonzentration, schliessen die Lüftungsdüsen des Fahrzeugs automatisch und es schaltet auf Umluftbetrieb. 

Zusätzlich passiert die gesamte in den Innenraum eintretende Luft, auch bei Umluftbetrieb, einen Multifilter, der Staub, Pollen und andere Partikel reduziert. Eine Schicht Aktivkohle filtert zudem chemische Gerüche heraus, wie z. B. von der Scheibenwaschflüssigkeit, und schädliche Substanzen wie Abgaspartikel. 

CleanZone sorgt sogar schon vor dem Einsteigen für saubere Luft: Beim Entriegeln der Türen beginnt die Lüftung auf Hochtouren zu laufen, um die abgestandene Luft hinauszubefördern. 

Anders ist stolz darauf, wie Volvo für Sie die Luftqualität im Fahrzeug verbessert. «Wir entwickeln das ja nicht nur für uns selbst», meint er. «Wir wollen die Luft im Innenraum für alle besser machen, und wir testen unter realen Bedingungen, um zu beweisen, dass die Technologie funktioniert.»

Anders Löfvendahl, - Engineer Air Quality

Dank Luftqualitätssystem und Multifilter sind Sie im Innern des Volvo XC60 wesentlich besser geschützt als ausserhalb.

Volvo XC60 ENTDECKEN