Presse
  • Volvo Air Motion – der ultraleichte, mit Luftdruck betriebene Volvo

    29.11.2010
    Volvo Air Motion – der ultraleichte, mit Luftdruck betriebene Volvo

    Glattbrugg, 29. November 2011 – Stellen Sie sich ein Auto vor, das leichter ist als ein Formel-1-Rennwagen, bis zu drei Personen Platz bietet, seinen Fahrer in einen wahren Adrenalinrausch versetzt und dabei keinen einzigen Tropfen Benzin verbraucht! Dieses Fahrzeuge heisst „Air Motion“ und ist ein Concept Car des Schwedischen Automobilherstellers Volvo. Der aus leichter Kohlefaser gefertigte Volvo Air Motion wird ausschliesslich mit Druckluft betrieben und spart sich so das Gewicht eines schweren Verbrennungsmotors sowie der damit verbundenen Kühlsysteme. Entwickelt wurde der emissionslose, offene Leichtbau-Concept Car im „Volvo Monitoring and Concept Center“ (VMCC) in Camarillo (Kalifornien, USA). Der Film zu „Volvo Air Motion“ ist zu finden unter: www.youtube.com/watch?v=PjMnq6hUrg8.

     

    Im Rahmen der soeben beendeten LA Auto Show (19. – 28. November) haben die Entwickler des Volvo Monitoring and Concept Centers Kalifornien ein äusserst spannendes Concept Car präsentiert: der „Volvo Air Motion“ wiegt weniger als 453 kg und bezieht seine Energie ausschliesslich aus Luftdruck. Mit seiner von skandinavischem Design geprägten, attraktiven Karosserie überrascht er durch seine muschelförmige Aussenhaut aus ultraleichter Kohlefaser. Der Show-Car im Massstab 1:4 war der Beitrag von Volvo am diesjährigen Design-Wettbewerb der Messe.

     

    Leistungsstarken Druckluftmotoren anstelle des schweren Verbrennungsmotors
    Möglichst leicht und unkompliziert für möglichst viel Fahrspass – so lautet die Philosophie dieses Modellfahrzeugs. Dank der leistungsstarken und doch einfachen Druckluftmotoren, die an die Stelle des schweren Verbrennungsmotors treten, können gegenüber einem herkömmlichen Kraftfahrzeug Tausende von Komponenten eingespart werden. Da diese Motoren bei Belastung eher kühler als heisser werden, sind auch keine schweren Kühlsysteme mehr vonnöten. Das integrative Designkonzept für Fahrwerk, Innenraum und Federung trägt seinerseits erheblich zur Gewichtsreduzierung bei.

     

    Über Erde schwebende Luftturbinen treiben Luftauffüllstationen an
    Zur Komprimierung der Luft für den zentral montierten Lufttank werden Luftauffüllstationen eingerichtet. Diese Stationen werden von Luftturbinen angetrieben, die etwa 305 Meter hoch über der Erde schweben. Sie nutzen die Windkraft und verwandeln sie in Elektrizität für die Kompression. Der Volvo Air Motion ist somit völlig emissionsfrei zu bewegen.

    • Mit Druckluft betriebener Volvo Concept Car fährt völlig emissionsfrei
    • Auffüllstationen zur Komprimierung der Luft von Luftturbinen angetrieben
    Zurück