Presse
  • Die neuen Modelle Volvo V70, XC70 und S80 – Exklusive Fahrkultur auf neuem Niveau

    20.02.2013
    Die neuen Modelle Volvo V70, XC70 und S80 – Exklusive Fahrkultur auf neuem Niveau
    Zürich – Der Mensch im Mittelpunkt: Die Volvo Markenstrategie „Designed Around You" prägt auch die neueste Überarbeitung der Modelle Volvo V70, XC70 und S80 die auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März 2013) als Weltpremieren zu sehen sind. Die Modifikationen heben den eleganten und hochwertigen Charakter der grossen Volvo Modelle auf ein neues Niveau. Zugleich rücken die drei Modelle optisch näher aneinander. Die Neuerungen sind die umfangreichsten in der Geschichte des Unternehmens. Der Fokus lag dabei besonders auf der Steigerung der Qualität und auf vielen Detail-verbesserungen.

     

    "Die neuen Funktionen in den neuen Volvo Modellen Volvo V70, XC70 und S80 basieren auf unserem anthropozentrischen Ansatz, der seit über 85 Jahren zum Markenzeichen von Volvo gehört. Sie heben die elegante Kultiviertheit unserer grössten Modelle auf ein neues Niveau", sagt Lex Kerssemakers, Senior Vice President Product Strategy & Vehicle Line Management der Volvo Car Corporation. "Wir bereiten den Weg für unsere zukünftige Modellreihe vor, indem wir alle drei Modelle einander optisch annähern. Dies ist eine der umfangreichsten Überarbeitungen in unserer Firmengeschichte mit Hauptaugenmerk auf noch besserer Qualität und Liebe zum Detail."

     

     

    Der neue Volvo S80 – noch mehr exklusive Kultiviertheit

     

    Eine ganze Reihe von Veränderungen im äusseren Erscheinungsbild betont die anspruchsvolle und zeitlose Präsenz des neuen Volvo S80. Die neuen vorderen und hinteren Stossstangen vermitteln einen eher 'gestreckten' Eindruck, der das Auto breiter und tiefer aussehen lässt. Die neuen rechteckigen Tagfahrscheinwerfer verleihen dem S80 ein modernes Aussehen, während die abgerundeten, klassischen Rückleuchten das Auto tiefer gelegt erscheinen lassen. Der Volvo S80 kann mit ausdrucksstarken 19-Zoll-Reifen bestückt werden, ohne dabei an Fahrkomfort einzubüssen. "Das ganze Erscheinungsbild verleiht dem Auto eine kultivierte Eleganz", erklärt Fedde Talsma, Design Director, Exterior. "Wir haben die Proportionen des Kühlergrills verbreitert und ihn mit weiteren Details verfeinert, wie zum Beispiel Chromverzierungen, die den Wagen elegant und exklusiv wirken lassen."

    Es ist die Liebe zum Detail, die den Volvo S80 so raffiniert aussehen lässt. Die Executive-Innenausstattung ist das Höchste an serienmässigem Luxus, was man sich vorstellen kann. Dabei gehen gute Handwerkskunst und Technologie ineinander über, während die massangefertigte Innenausstattung dem Kunden die Möglichkeit gibt, das Auto ganz nach seinem persönlichen Geschmack zu gestalten.

     

    "Wir sind sehr stolz darauf, Bridge of Weir aus Schottland als Lieferanten unserer Ledersitze vorweisen zu können. Das echte Rindsleder wird weit weniger behandelt als das Leder für andere Autos der Premiumklasse, weshalb es sich weicher und natürlicher anfühlt", erklärt Lena Jiseborn, Design Director, Colour and Trim. "Die Qualität der Sitze und der anderen verwendeten Materialien verleihen dem Auto eine echt skandinavische Ausstrahlung", fährt sie fort.

     

    Unter der Verkleidung und damit im Herzen der hervorragenden Fahreigenschaften liegt das grossartige Fahrwerk. Die Käufer des S80 haben die Wahl zwischen drei Fahrgestellen – Comfort, Lowered Sport Chassis und Four-C (Continuously Controlled Chassis Concept).

     

     

    Der neue Volvo V70 – eine betont elegante Präsenz

     

    "Wir bauen seit 1953 Kombis, als das Prinzip "zwei Autos in einem" mit dem Volvo Duett eingeführt wurde. Sechzig Jahre später steht der Volvo V70 immer noch für die stilvolle Verbindung von Form und Funktion", beteuert Fedde Talsma.

     

    Dieses geräumige Familienfahrzeug bietet erstklassigen Komfort und tadellose Eleganz, gepaart mit einer eindrücklichen Ladefläche von 575 Litern. Die Rücksitze können in drei Segmenten mit den Massen 40/20/40 abgeklappt werden, um den Raum auf vielfältige Weise zu nutzen. Wenn alle Rücksitze herunter geklappt sind, umfasst der Laderaum stattliche 1'600 Liter. Die automatisch öffnende Heckklappe, die entweder vom Armaturenbrett aus oder mit dem Transponderschlüssel bedient wird, ist ein weiteres benutzerfreundliches Detail. Im Rücksitz können zwei zweistufige Kindersitze integriert werden – mit einem einfachen Handgriff lassen sich Gurtkissen aus den Rückenlehnen ausklappen, auf denen Kinder ab vier Jahren sicher und bequem reisen.  

     

    Das überarbeitete Design betont den eleganten, zeitgemässen Look des V70. "Wir haben die Proportionen des Kühlergrills verbreitert und die Tagscheinwerfer detaillierter ausgearbeitet; ausserdem wurden weitere Chromverzierungen angebracht, um das Auto hochwertig und luxuriös wirken zu lassen", erklärt Fedde Talsma. "Das neue Modell sieht eleganter aus und hat eine bessere Strassenlage." Das Heck des neuen Volvo V70 verfügt über neue Stossstangen, Auspuffrohre und Chromverzierungen sowie neu überarbeitete Rückleuchten. Das Auto kann mit 19-Zoll-Reifen bestückt werden.

     

    Die Raffinesse spiegelt sich weiterhin in den massangefertigten Innenausstattungen wieder. Die Executive-Innenausstattung ist das Höchste an serienmässigem Luxus, was man sich vorstellen kann. Dabei trifft gute Handwerkskunst auf Technologie, während die massangefertigte Innenausstattung dem Kunden die Möglichkeit gibt, das Auto ganz nach seinem persönlichen Geschmack zu gestalten.

      

     

    Der neue Volvo XC70 – robuste Eleganz auf jedem Untergrund

     

    Bereits 1997 ebnete die Volvo Car Corporation mit dem Volvo V70 den Weg für das komplett neue Segment Cross Country. "Unser Hauptfokus bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung der XC Modelle lag auf der Fertigung eines sehr komfortablen Strassenfahrzeugs, das gleichzeitig ein gutes Off-road-Potenzial haben sollte. Das robuste und zeitlos elegante Aussehen des XC70 lässt seine Stärke und sein Leistungsvermögen durchblicken. Sie können ihn mit einer exklusiven Daunenjacke vergleichen, die speziell für abenteuerlustige Personen entworfen wurde, die nicht auf kultiviertes Aussehen verzichten möchten", erklärt Lex Kerssemakers. Allradantrieb und die optionale Hill Descent Control sind weitere Garanten für das Versprechen des XC70, Sie überall ans Ziel zu bringen.

     

    Eine ganze Reihe von Veränderungen im äusseren Erscheinungsbild betont die zeitlose Präsenz auf der Strasse. Dazu gehören beispielsweise der verbreiterte Kühlergrill mit dem grösseren Logo und weitere Details, wie Tagfahrlicht und zusätzliche Verzierungen in Mattsilber. Der Volvo XC70 kann mit Reifen mit einem Durchmesser bis zu 19 Zoll bestückt werden.

     

    "Unser Ziel ist es, das luxuriöse Fahrgefühl mit einer noch besseren Strassenlage zu kombinieren. Der Volvo XC70 soll in jeder Umgebung einen guten Eindruck machen, ganz gleich, ob er auf freiem Feld steht oder auf dem Parkplatz eines noblen Clubs", erläutert Fedde Talsma. Der XC70 verfügt auch über verbesserte Off-road-Merkmale, wie zum Beispiel Unterbodenplatten, die das Auto in unwegsamem Gelände schützen. Der schützende schwarze Anstrich auf der Unterseite wurde nun auch auf den Bereich rund um die Nebelscheinwerfer ausgedehnt, um sie zweckmässiger und funktioneller zu gestalten. Auch die Rückleuchten wurden neu überarbeitet.

     

    Wie beim V70 können die Rücksitze in drei Segmenten mit den Massen 40/20/40 abgeklappt werden. Wenn alle Rücksitze herunter geklappt sind, wird der Laderaum von 575 auf 1'600 Liter vergrössert. Ein weiteres benutzerfreundliches Detail ist die automatisch betriebene Heckklappe.

    Im Rücksitz können zwei zweistufige Kindersitze integriert werden – auf den Gurtkissen können Kinder ab drei Jahren sicher und bequem reisen.  

     

     

    Verbesserungen in den neuen Modellen V70, XC70 und S80

     

    Geringerer Kraftstoffverbrauch

    Die Volvo Car Group legt die Messlatte in Bezug auf Kraftstoffeffizienz und CO2-Ausstoss in allen Modellen und Motorisierungen immer höher.

    Der Verbrauch des Vierzylinder-D2-Dieselmotors mit 115 PS im neuen Volvo S80 mit manueller Schaltung wurde auf 4,1 l/100 km (EU Combined, vorläufige Angaben) verbessert, was einen CO2-Ausstoss von nur 108 g/km bedeutet – Werte, die noch vor einigen Jahren für Autos dieser Grössenordnung unvorstellbar waren. Die entsprechenden Werte für ein Automatikgetriebe liegen bei 4,1 l/100 km und 109 g/km (vorläufige Angaben). Um die technische Leistung zu verdeutlichen: Das ist derselbe CO2-Emissionsausstoss für die grösste Limousine, wie ihn noch vor drei Jahren der kleinste Wagen von Volvo hatte, der C30 DRIVe.

    Der neue Volvo V70 D2 hat einen unschlagbar niedrigen Verbrauch von 4,2 l/100 km (111 g/km) mit Handschaltung bzw. 4,3 l/100 km (112 g/km) mit Automatikgetriebe (vorläufige Angaben).

    Die Automatikausführungen D3 (136 PS) und D4 (163 PS) des neuen Volvo S80 haben jetzt CO2-Emissionswerte von 129 g (4,9 l/100 km). Die entsprechenden Werte für den V70 D3 und D4 lauten 130 g (4,9 l/100 km).

    Beide Ausführungen des neuen Volvo XC70, der D5 (215 PS) und der D4 (163 PS) mit manueller Schaltung und Allradantrieb, haben einen Kraftstoffverbauch von 5,3 l/100 km (139 g/km).  

    Der Volvo S80 mit dem 1.6-Liter GTDi-Motor (Gasoline Turbocharged Direct Injection) T4 (180 PS) und Automatikgetriebe hat einen Kraftstoffverbrauch von 7,1 l/100 km (165 g/km). Die entsprechenden Werte für den V70 T4 lauten 7,2 l/100 km (168 g/km).

     

    Sensus Connected Touch – neue Möglichkeiten der Konnektivität

    Die Benutzeroberflächenfunktion Sensus wurde um die Möglichkeit einer intuitiv zu bedienenden, neuen Technologie erweitert, mit der das Auto Zugang zum Internet erhält. Sensus Connected Touch verwandelt das 7-Zoll-Display in einen infrarot- und strahlenabgetasteten Touchscreen, der auch mit Handschuhen bedient werden kann – eine Weltneuheit in einem Auto.

     

    Die Verbindung wird entweder über einen festinstallierten 3G/4G-Dongle oder über ein Mobiltelefon hergestellt und umfasst folgende Funktionen:

    • Internet-Musikstreaming, einschliesslich Spotify und Deezer.
    • Weltweite Auswahl von Internet-Radiosendern über TuneIn und Orange Live Radio.
    • Vollständige Internetsuche (allerdings nicht während der Fahrt).
    • Online Google Map mit Google Search.
    • Integrierte 3D-Navigation mit Online-Verkehrsnachrichten und Warnhinweisen für Gefahrenbereiche.
    • Anzeige von freien Parkmöglichkeiten. 
    • TripInfo: Vorlesen von Wikipedia-Einträgen zu interessanten Orten entlang der Reiseroute.
    • Eigene und Web-Anwendungen sowie Appstore für neue Funktionen und Updates.  
    • Wetterinfo und Vorhersagen.
    • Anzeige von Volvo Service-Niederlassungen.

     

    "Connected Touch verfügt über die weltweit erste, in ein Auto integrierte Sprachsteuerung für eine Spotify-Verbindung. Die Sprachsteuerung funktioniert auch für alle Musikquellen, die an Connected Touch angeschlossen sind", erklärt der Projektleiter Patrik Widerstrand. "Darüber hinaus kann das WiFi-Netz von allen Fahrzeuginsassen genutzt werden."

     

    Adaptive Digital Display

    Das Adaptive Digital Display, das im neuen V40 zum ersten Mal vorgestellt wurde, verwendet ein aktives TFT-Kristalldisplay (Thin Film Transistor), um dem Fahrer individuelle Informationen zu liefern.

     

    Sie haben die Wahl zwischen drei Hintergründen: Elegance, Eco und Performance.

    • Die Standardeinstellung Elegance hat einen traditionellen Look und ein klassisches Layout. 
    • Eco hat einen grünen Hintergrund und motiviert und belohnt kraftstoffsparendes Fahrverhalten. Auf dem Ökometer auf dem linken Display werden der derzeitige und Gesamtkraftstoffverbrauch angezeigt – optimales Fahrverhalten wird mit der grünen E-Anzeige belohnt.
    • Performance hat eine rote Hintergrundbeleuchtung und die Geschwindigkeitsanzeige der Versionen Elegance und Eco wird durch einen Drehzahlmesser ersetzt, während die Fahrgeschwindigkeit digital angezeigt wird. Auf der rechts angeordneten Leistungsanzeige ist erkennbar, wie viel Motorleistung abrufbar ist, was bei Überholmanövern nützlich ist.

     

    Entspannteres Fahren bei Dunkelheit

    Mit Active High Beam Control kann der Fahrer das Fernlicht besser nutzen. Die Funktion beinhaltet ausserdem das automatische und rechtzeitige Umschalten von Fernlicht auf Abblendlicht. Im Fahrzeuginneren verbessert ein neues Ambient Light das Fahren in der Dunkelheit. Es beleuchtet wichtige Vorrichtungen, wie Getränkehalter, Türgriffe, Sitzbedienelemente, Gepäck- und Aufbewahrungsbereiche. Autos mit Automatikgetriebe verfügen jetzt auch über einen neuen Schalthebel mit einem Einsatz, der mit Klavierlack verziert ist.

     

    Heizbare Windschutzscheibe

    Fahrzeuge mit Regensensor profitieren jetzt von einer elektrisch beheizten Windschutzscheibe für schnelles Enteisen an kalten Wintertagen.

     

    Beheiztes Lenkrad und Lenkradschaltung

    Um Fahrern in Ländern mit kaltem Klima zusätzlichen Komfort zu bieten, kann das dreispeichige Lenkrad neu auch mit einer elektrischen Heizung versehen werden. Autos mit Automatikgetriebe können jetzt mit Lenkradschaltung ausgestattet werden, damit die Wagenlenker auch beim Schalten beide Hände am Steuer lassen können.

     

    IntelliSafe-Systeme unterstützen den Fahrer

    IntelliSafe ist der Überbegriff von Volvo für alle aktiven Sicherheitssysteme, die einen wichtigen Teil des benutzerorientierten Ansatzes in den Volvo S80, V70 und XC70 darstellen.

    Die weltweit erste City-Safety-Technologie ist serienmässig installiert. Dieses moderne Sicherheitssystem funktioniert bei einer Geschwindigkeit bis zu 50 km/h.

    Sämtliche Modelle können auch mit Fussgängererkennung mit vollautomatischer Bremsung ausgestattet werden, die auf Menschen anspricht, die vor das fahrende Auto laufen.

    Road Sign Information zeigt die Verkehrsschilder auf der Instrumententafel an.

     

    "Wir haben das Risiko, in einem unserer neuesten Modelle in einen Unfall verwickelt oder verletzt zu werden, im Vergleich zu den 1970er Jahren um zwei Drittel gesenkt. Wir bauen unsere Führung im Bereich Sicherheit durch die fortwährende Einführung von neuen präventiven und Schutzsystemen immer weiter aus und nähern uns so unserer Vision von Sicherheit stetig weiter an, nämlich dass bis zum Jahr 2020 niemand mehr in einem neuen Volvo schwer oder tödlich verletzt werden soll", beteuert Thomas Broberg, Senior Safety Advisor der Volvo Car Corporation.

    • Umfassend überarbeitete Baureihen feiern Weltpremiere in Genf
    • Digitale Instrumentenanzeige optional verfügbar
    • Neue Extras für mehr Komfort und Sicherheit
    Zurück