1995–2004

VOLVO S40

Mit dem Volvo S40 bot Volvo in der Kompaktklasse den gleichen Komfort- und Sicherheitsgrad an, den die Fahrer des grösseren Volvo 850 bereits seit einigen Jahren geniessen konnten.

Die beiden Originalversionen mit 1,8- und 2,0-Liter-Motoren wurden bald durch noch wirtschaftlichere und attraktivere Modelle ergänzt. Der Volvo V40 erwies sich vom Turbodiesel bis zum 200-PS-Hochleistungsmodell T4 als würdiger Nachfolger der klassischen leistungsstarken Volvo wie zum Beispiel Volvo PV544 Sport, Volvo P1800 und Volvo 240 Turbo.

Der Volvo S40 war aber nicht nur auf öffentlichen Strassen populär. Er avancierte auch zu einem erfolgreichen Rennwagen, zu dessen Höhepunkten der Sieg von Richard Rydellin bei der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft 1998 (BTCC) zählte. Auch bei den Schwedischen Tourenwagen-Meisterschaften (STCC) hat der Volvo S40 beträchtliche Erfolge erzielt.

Im Jahr 2000 wurde der Volvo S40 erfolgreich in Nordamerika eingeführt.

Technische Daten

Modell: Volvo S40

Hergestellt: 1995–2004

Stückzahl: 352.910
Karosserie: 4-türige Limousine
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor mit doppelter obenliegender Nockenwelle (DOHC), 1.587 cm³ oder 1.948 cm³; oder 4-Zylinder-Turbodiesel-Reihenmotor mit obenliegender Nockenwelle (OHC), 1.870 cm³
Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe, 4- oder 5-Gang-Automatikgetriebe
Bremsen: hydraulisch, Scheibenbremsen an allen vier Rädern
Abmessungen: Radstand 256 cm