Pressemitteilungen
  • Mission towards Zero: Volvo Antriebe von heute, morgen und übermorgen

    27.07.2012
    Volvo Surf Cup Sylt
    Volvo V40, Volvo C30 Electric, Volvo XC60, Volvo V60 Plug-in-Hybrid (von links nach rechts).

    Mission towards Zero:

    Volvo Antriebe von heute, morgen und übermorgen

    • Neuer 2,0-Liter-D3-Motor mit 136 PS (100 kW) und 350 Nm
    • D2-Version im Volvo V40 mit Bestwert von 94 g/km CO2
    • Volvo V60 Plug-in-Hybrid ab Ende 2012 auf dem Markt
    • Volvo C30 Electric ausschließlich mit elektrischem Antrieb

    Köln. Der schwedische Premium-Automobilhersteller präsentiert anlässlich des Volvo Surf Cup auf Sylt effiziente Antriebe von heute, morgen und übermorgen. Drive-E ist nicht nur ein Label, sondern steht bei der Volvo Car Corporation als unverwechselbare Marke für moderne und nachhaltige Antriebskonzepte zur Reduzierung des Verbrauchs und der Schadstoffemissionen – das gilt für die aktuellen Triebwerke mehr denn je. Hierzu zählen neben dem D2-Aggregat mit einem Verbrauch von nur 3,6 Litern auf 100 Kilometern und einem CO2-Ausstoß von nur 94 g/km auch der neue D3-Selbstzünder. Dieser leistet in den Modellen Volvo S60, Volvo V60, Volvo XC60, Volvo V70 und Volvo S80 136 PS (100 kW) und schließt die Lücke zwischen dem Einstiegsdiesel D2 und dem bisherigen D3-Motor (jetzt D4).

     

    „Seit der Einführung des Markenzeichens im Jahr 2008 arbeiten wir kontinuierlich an der Erreichung unserer 'Mission towards Zero’. Geändert hat sich nur das Label selbst, aus DRIVe wurde Drive-E. Bereits 2009 zum Pariser Autosalon haben wir die Einführung eines Plug-in-Hybridmodells für 2012 angekündigt. Und: Wir haben unser Wort gehalten. Ab Ende des Jahres ist der Volvo V60 Plug-in-Hybrid erhältlich“, erklärt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der Volvo Car Germany, und belegt damit einmal mehr, dass bei Volvo Nachhaltigkeit einen essentiellen Schwerpunkt bei der Entwicklung von neuen Fahrzeugen einnimmt.

     

    Der Ende des Jahres verfügbare Volvo V60 D6 verbindet als weltweit erster serienmäßiger Plug-in-Hybrid einen Diesel- mit einem Elektromotor und aufladbarer Batterie. So benötigt er im Hybrid-Modus nur noch 1,8 Liter (CO2-Wert: 48 g/km) auf 100 Kilometer. Noch einen Schritt weiter geht der Premium-Hersteller mit dem Volvo C30 Electric, der ausschließlich elektrisch angetrieben wird und nahezu völlig CO2-freies Fahren mit einer Reichweite von bis zu 150 Kilometern ermöglicht.

     

    Neu entwickelter Turbodiesel mit zwei Liter Hubraum

    Für das Modelljahr 2013 erweitert Volvo seine Motorenpalette um einen neu entwickelten 2,0-Liter-Turbodiesel. Das Fünfzylinder-Triebwerk mit der Bezeichnung D3 verfügt über 136 PS (100 kW) und ein maximales Drehmoment von 350 Nm. Der äußerst wirtschaftliche Selbstzünder steht für die Baureihen Volvo S60, Volvo V60, Volvo XC60, Volvo V70 und Volvo S80 zur Verfügung und kann sowohl mit manuellem Sechsgang-Schalt- als auch mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe inklusive Geartronic-Funktion kombiniert werden. Alle Varianten – mit Ausnahme des Volvo XC60 D3 Automatik – sind serienmäßig mit einem Start-Stop-System ausgestattet.

     

    Neuer Motor, neue Nomenklatur

    Im Zuge der Einführung des neuen D3-Fünfzylinder-Triebwerks ordnet Volvo seine Motoren-Nomenklatur neu. Der Common-Rail-Selbstzünder schließt die Lücke zwischen dem Einstiegsdiesel D2 mit 115 PS (84 kW) und der bisher nächst höheren Variante mit 163 PS (120 kW), welche ab dem Modelljahr 2013 in D4 umbenannt wird. 

     

    Eindrucksvoll niedrige CO2- und Verbrauchswerte

    Klassenbestwerte erzielen der Volvo C30 und der neue Volvo V40 in der 115 PS (84 kW) starken D2-Version. Sie kommen mit dem 1,6-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor inklusive Bremsenergie-Rückgewinnung und Start-Stop-System auf einen Verbrauch von jeweils 3,6 Liter und einen CO2-Wert von 94 g/km. Der Motor wird darüber hinaus in den Baureihen Volvo S60, Volvo V60, Volvo V70 und Volvo S80 eingesetzt und sorgt auch dort für extrem günstige Verbrauchswerte.

     

    Die aktuellen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Werte spiegeln die außergewöhnliche Kompetenz des schwedischen Premium-Automobilherstellers auf dem Gebiet der Motoren-Effizienz eindrucksvoll wider. Denn die Volvo Car Corporation hat in den beiden letzten Jahren bei ihren Benzin- und Dieselmotoren die CO2-Emissionen um 13 Prozent gesenkt.

     

    Neue Strategie für Vierzylinder-Motoren: Volvo Environmental Architecture

    Unter dem Begriff VEA – Volvo Engine Architecture – entwickelt der schwedische Premium-Hersteller eine neue Motorengeneration, die auf leistungsstarken und gleichzeitig effizienten Vierzylindern basiert. Diese werden mehr Leistung als heutige Sechszylinder aufweisen, aber dennoch bis zu 35 Prozent sparsamer sein als die aktuelle Motorengeneration. Dies wird unter anderem durch eine Gewichtsreduktion von bis zu 90 Kilogramm erreicht. Die neuen Triebwerke mit 2,0 Litern Hubraum decken ein Leistungsspektrum von 150 PS bis über 300 PS ab. Die neue Motorengeneration erlaubt darüber hinaus auch eine unkomplizierte und einfache Adaption von zukünftigen Entwicklungen im Bereich Elektromobilität. In diesem Zusammenhang wird Volvo auch eine Achtgang-Automatik auf den Markt bringen, die durch eine verbesserte Effektivität für niedrige Verbrauchswerte sorgen soll. Zusätzlich arbeitet Volvo derzeit an Versionen mit KERS (Kinetic Energy Recovery System), die zum einen zusätzliche Leistung, aber auch geringere Verbrauchswerte garantieren.

     

    Volvo V60 Plug-in-Hybrid

    Zum Jahresende bringt der schwedische Premium-Hersteller mit dem Volvo V60 D6 den weltweit ersten alltagstaugliche Plug-in-Hybrid auf den Markt, der einen Diesel- mit einem Elektromotor und einer aufladbaren Batterie verbindet. Dabei verknüpft das innovative Volvo Modell auf vorbildliche Weise Umweltverträglichkeit mit Fahrspaß und Premium-Komfort. Der Fahrer eines Volvo V60 Plug-in-Hybrid kann zwischen drei unterschiedlichen Fahrvarianten wählen. Der jeweils gewünschte Modus lässt sich bequem über die Tasten Pure, Hybrid und Power anwählen.

     

    Im Pure-Modus fährt das Fahrzeug bis zu 50 Kilometer rein elektrisch und auch völlig emissionsfrei, sofern der Strom aus erneuerbarer Energie gewonnen wurde. Im Hybrid-Modus arbeiten der Fünfzylinder-Turbodiesel und der Elektromotor gleichzeitig, um die optimale Balance zwischen Fahrspaß und geringem Schadstoffausstoß sicherzustellen. Die CO2-Emissionen (NEDC, kombinierte Fahrweise) liegen bei nur 48 g/km, der Verbrauch bei 1,8 l/100 km.

     

    Im Power-Modus stellt das Fahrzeug die größtmögliche Leistung bereit. D5-Triebwerk und Elektroaggregat kommen zusammen auf 215 PS (158 kW) plus 70 PS (51 kW), die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 6,1 Sekunden.

     

    Volvo C30 Electric

    Der Volvo C30 Electric ist ein wichtiger Bestandteil der ambitionierten Strategie der Volvo Car Corporation auf dem Gebiet der Elektromobilität. Ausgestattet wie ein konventioneller Volvo C30, genauso komfortabel, sportlich und sicher, ermöglicht der Volvo C30 Electric fast völlig CO2-freies Fahren. Um die Reichweite von bis zu 150 Kilometern zu realisieren, verfügt der Volvo C30 Electric über eine Batterieeinheit mit einer Kapazität von 24 kWh, von denen 22,7 kWh für den Antrieb und der Rest für die Bordelektronik bestimmt sind. Die zwei jeweils 140 kg schweren Batterien sind dort untergebracht, wo normalerweise der Kraftstofftank sitzt, sowie im Bereich des Mitteltunnels. Dies bedeutet gleichzeitig, dass der Gepäckraum vollständig erhalten bleibt.

     

    Unter der Motorhaube arbeitet anstelle des Verbrennungsmotors ein 111 PS (82 kW) starker Elektromotor mit einem maximalen Drehmoment von 220 Nm. Hinzu kommt ein 400 Volt Hochspannungs-System. Die Lithium-Ionen-Batterien werden über eine normale 230-Volt-Steckdose aufgeladen. Für das Stromladekabel ist am Frontgrill des Volvo C30 Electric ein eigens gestalteter Anschluss installiert. Das spontan verfügbare Drehmoment des Elektromotors im Volvo C30 Electric ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 70 km/h in 6,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h.

     

     

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo C30:

    13,5 – 4,2 (innerorts), 6,5 – 3,3 (außerorts),

    9,0 – 3,6 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 211 – 94 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: G – A+.

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V40:

    7,0 – 4,0 (innerorts), 4,7 – 3,4, 5,5 – 3,6 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 129 – 94 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: D – A+

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo S60:

    14,5 – 5,2 (innerorts), 7,3 – 3,9 (außerorts),

    9,9 – 4,3 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 231 – 114 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: G – A.

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V60:

    14,8 – 5,2 (innerorts), 7,5 – 4,1 (außerorts),

    10,2 – 4,5 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 237 – 119 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: G – A.

     

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V60 Plug-in-Hybrid*:

    1,8 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 48 g/km.

    * Daten vorläufig, Werte können sich bis zur endgültigen EG-Typengenehmigung noch ändern. 

     

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo XC60:

    15,2 – 6,9 (innerorts), 8,1 – 4,9 (außerorts),

    10,7 – 5,7 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 249 – 149 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: F – A.

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo V70:

    14,8 – 5,3 (innerorts), 7,5 – 4,1 (außerorts),

    10,2 – 4,5 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 237 – 119 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: F – A+.

     

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo S80:

    14,5 – 5,3 (innerorts), 7,3 – 4,0 (außerorts),

    9,9 – 4,5 (kombiniert);

    CO2-Emissionen (kombiniert): 231 – 114 g/km.

    CO2-Effizienzklassen: F – A.

     

    Alle Angaben gemäß VO/715/2007/EWG.

     

    Der schwedische Premium-Automobilhersteller präsentiert anlässlich des Volvo Surf Cup auf Sylt effiziente Antriebe von heute, morgen und übermorgen. Drive-E ist nicht nur ein Label, sondern steht bei der Volvo Car Corporation als unverwechselbare Marke für moderne und nachhaltige Antriebskonzepte zur Reduzierung des Verbrauchs und der Schadstoffemissionen – das gilt für die aktuellen Triebwerke mehr denn je. Hierzu zählen neben dem D2-Aggregat mit einem Verbrauch von nur 3,6 Litern auf 100 Kilometern und einem CO2-Ausstoß von nur 94 g/km auch der neue D3-Selbstzünder. Dieser leistet in den Modellen Volvo S60, Volvo V60, Volvo XC60, Volvo V70 und Volvo S80 136 PS (100 kW) und schließt die Lücke zwischen dem Einstiegsdiesel D2 und dem bisherigen D3-Motor (jetzt D4).
    Zurück