V40 Cross Country

2019

City Safety

City Safety™ - Begrenzungen

Aktualisiert 1/31/2020

City Safety™ - Begrenzungen

Der Sensor von City Safety™ ist konstruiert, um Fahrzeuge und andere größere Kraftfahrzeuge vor dem Fahrzeug zu erfassen und funktioniert unabhängig davon, ob es Tag oder Nacht ist.

Die Funktion unterliegt jedoch gewissen Begrenzungen.

Aufgrund der begrenzten Sensorfunktion funktioniert City Safety™ beispielsweise bei kräftigem Schneefall oder Regen, dichtem Nebel oder kräftigem Staubaufkommen oder Schneerauch weniger gut oder gar nicht. Auch Beschlag, Schmutz, Eis oder Schnee auf der Windschutzscheibe können die Funktion stören.

Herunterhängende Objekte, wie z. B. Fahnen/Wimpel von nach hinten aus dem Fahrzeug herausragender Ladung oder Zubehör, wie z. B. Zusatzbeleuchtung und Rammschutz, das die Höhe der Motorhaube überschreitet, schränken die Funktion ein.

Das Laserlicht des Sensors in City Safety™ misst die Art und Weise, wie das Licht reflektiert wird. Der Sensor kann Gegenstände mit geringem Reflektionsvermögen nicht erfassen. Durch das Kennzeichen und die Heckreflektoren reflektieren Fahrzeuge das Licht im Allgemeinen jedoch ausreichend stark.

Bei glatter Fahrbahn verlängert sich die Bremsstrecke, was die Fähigkeit von City Safety™ reduzieren kann, einen Aufprall zu vermeiden. In solchen Situationen bieten die Systeme ABS(Anti-lock Braking System) – Antiblockiersystem. und ESC(Electronic Stability Control) – Stabilitätskontrolle. die bestmögliche Bremskraft bei beibehaltener Stabilität.

Wenn das eigene Fahrzeug zurücksetzt, ist City Safety™ vorübergehend deaktiviert.

Da City Safety™ bei niedrigen Geschwindigkeiten – unter 4 km/h (3 mph) – nicht aktiviert wird, greift das System nicht in Situationen ein, in denen sich das Fahrzeug einem anderen Fahrzeug sehr langsam nähert, z. B. beim Einparken.

Da die Kommandos des Fahrers immer höchste Priorität haben, greift City Safety™ nicht in Situationen ein, in denen der Fahrer sehr deutlich lenkt oder Gas gibt, selbst wenn ein Aufprall unvermeidbar ist.

Wenn City Safety™ einen Aufprall gegen einen stillstehenden Gegenstand verhindert hat, bleibt das Fahrzeug höchstens 1,5 Sekunden lang stehen. Wenn das Fahrzeug aufgrund eines vorausfahrenden Fahrzeugs abgebremst wurde, wird die Geschwindigkeit auf die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs reduziert.

In Fahrzeugen mit Handschaltgetriebe geht der Motor aus, wenn City Safety™ das Fahrzeug angehalten hat, sollte der Fahrer es nicht vorher schaffen, das Kupplungspedal durchzudrücken.

Hinweis

  • Die Windschutzscheibenoberfläche vor dem Lasersensor frei von Eis, Schnee und Schmutz halten. Zur Lage des Sensors siehe City Safety™ - Funktion.
  • Keine Gegenstände vor dem Lasersensor auf die Windschutzscheibe kleben oder montieren.
  • Eis und Schnee von der Motorhaube beseitigen – die Schnee- und Eisdecke darf eine Höhe von 5 cm nicht überschreiten.

Fehlersuche und Maßnahme

Wenn auf dem Kombinationsinstrument die Mitteilung Windschutzscheibe Sensoren gestört Siehe Handbuch angezeigt wird, ist der Lasersensor blockiert und kann Fahrzeuge vor dem Fahrzeug nicht erfassen. Dies bedeutet seinerseits, dass City Safety™ nicht funktioniert.

Jedoch wird die Mitteilung Windschutzscheibe Sensoren gestört Siehe Handbuch nicht in allen Situationen angezeigt, in denen der Lasersensor blockiert ist, der Fahrer muss daher die Windschutzscheibe und den Bereich vor dem Lasersensor sorgfältig sauber halten.

Aus der folgenden Tabelle gehen mögliche Ursachen für die Anzeige der Mitteilung sowie Vorschläge für geeignete Maßnahmen hervor.

Ursache

Maßnahme

Die Windschutzscheibenoberfläche vor dem Lasersensor ist schmutzig oder mit Eis oder Schnee bedeckt.

Die Windschutzscheibenoberfläche vor dem Sensor von Schmutz, Eis und Schnee befreien.

Das Sichtfeld des Lasersensors ist blockiert.

Den blockierenden Gegenstand beseitigen.

Wichtig

Sollte ein Riss, Kratzer oder Steinschlag auf der Windschutzscheibe vor einem der beiden „Fenster“ des Lasersensors entstehen und sich über eine Oberfläche von ca. 0,5 × 3,0 mm (oder mehr) erstrecken, muss eine Werkstatt zum Austausch der Windschutzscheibe aufgesucht werden – eine Volvo-Vertragswerkstatt wird empfohlen. Zur Lage des Sensors siehe City Safety™ - Funktion.

Ausbleibende Maßnahmen können zu einer reduzierten Leistung von City Safety™ führen.

Um die Gefahr zu vermeiden, dass City Safety™ ausfällt, fehlerhaft oder eingeschränkt funktioniert, gilt auch folgendes:

  • Volvo empfiehlt, Risse, Kratzer oder Steinschlagschäden im Bereich vor dem Lasersensor nicht zu reparieren - stattdessen sollte die ganze Windschutzscheibe ausgetauscht werden.
  • Vor dem Austausch der Windschutzscheibe ist eine Volvo-Vertragswerkstatt zu verständigen, um sicherzustellen, dass die richtige Windschutzscheibe bestellt und montiert wird.
  • Beim Austausch müssen Scheibenwischer desselben Typs oder andere von Volvo zugelassene Scheibenwischer montiert werden.

Hat dies Ihnen geholfen?