28. SEPT. 2021

Volvo Cars schließt sich dem Aufruf zur Dekarbonisierung der Schifffahrt an

Volvo Cars ist eine von 150 Organisationen, die die Regierungen dazu auffordert, die Dekarbonisierung der internationalen Schifffahrt bis 2050 voranzutreiben - eine Initiative, die das Ziel unterstützt, bis 2040 klimaneutral zu werden.

Die vollständige Dekarbonisierung der internationalen Schifffahrt wird Volvo Cars helfen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Der Seetransport ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass unsere Fahrzeuge unsere Kunden überall auf der Welt erreichen. Außerdem ist er ein wichtiger Teil unserer Lieferkette.

"Ohne Zugang zu emissionsfreien Seetransporten können wir nicht wirklich Kohlenstoffneutral werden. Bei der Beseitigung der Abgasemissionen unserer Autos und unserer Produktionsbetriebe haben wir noch einen langen Weg vor uns, aber die große Herausforderung liegt in der Dekarbonisierung der Logistik," sagte Martin Corner, Leiter des Supply Chain Management (SCM).

Als großer Nutzer von Seefrachtkapazitäten ist es ein logischer Schritt, sich diesem Aufruf anzuschließen, um die Entwicklung in die richtige Richtung voranzutreiben", so" Martin.

"Ohne Zugang zu emissionsfreien Seetransporten können wir nicht wirklich Kohlenstoffneutral werden."

Der Aufruf zur Dekarbonisierung der Schifffahrt wird den Regierungen der Welt im Vorfeld der Klimaverhandlungen auf der COP26 im November 2021 in Glasgow (Schottland) übergeben.

Die Initiative, die von einer Taskforce unterschiedlicher Interessenvertreter aus dem gesamten maritimen Ökosystem, einschließlich Schifffahrt, Charterwesen, Finanzen, Häfen und Kraftstoffproduktion entwickelt wurde, basiert auf der Auffassung, dass eine vollständige Dekarbonisierung des internationalen Seeverkehrs dringend erforderlich und erreichbar ist.

Staffan Johannesson, Nachhaltigkeitsmanager bei SCM, sagte: "Als einer der Unterzeichner des Aufrufs schließen wir uns mit einigen der weltweit größten Akteure des globalen Handels zusammen. Wir möchten, dass Regierungen mit der Branche zusammenarbeiten, um die Richtlinien und Investitionen bereitzustellen, die erforderlich sind, um wichtige Meilensteine bei der Dekarbonisierung globaler Lieferketten zu erreichen."

Link kopiert
Teilen

Artikel