Elektrofahrzeug an Steckdose aufladen

Wenn keine anderen Auflademöglichkeiten vorhanden sind, kann das Fahrzeug auch an einer normalen Steckdose aufgeladen werden.

 Hinweis

Die Informationen in diesem Abschnitt beziehen sich auf das Aufladen über eine Steckdose und ein Mode 2-Ladekabel.

Ladekabel (Mode 2)

Die Aufladung an einer Steckdose erfolgt über ein Ladekabel mit Kontroll- und Schutzgerät, an dem sich die Stromstärke begrenzen lässt (Mode 2).

 Hinweis

Volvo empfiehlt ein Ladekabel gemäß IEC 62196 und IEC 61851, das die Temperaturüberwachung unterstützt.

 Warnung

Verwenden Sie ausschließlich das mit dem Fahrzeug gelieferte Ladekabel oder ein von Volvo empfohlenes Austauschkabel.

 Warnung

Das Ladekabel und seine Teile dürfen nicht mit Wasser überspült oder in Wasser eingetaucht werden.

 Warnung

  • Das Ladekabel verfügt über einen integrierten Fehlerstrom-Schutzschalter. Die Aufladung darf nur an geerdeten und zugelassenen Steckdosen erfolgen.
  • Wenn das Ladekabel angeschlossen ist und sich Kinder in der Nähe aufhalten, sind diese zu beaufsichtigen.
  • Durch das Ladekabel geht Hochspannung. Kontakt mit Hochspannung kann zu schweren Verletzungen oder zum Tode führen.
  • Ein wie auch immer beschädigtes Ladekabel darf keinesfalls verwendet werden. Ein beschädigtes oder nicht funktionierendes Ladekabel darf nur durch eine Werkstatt repariert werden - es wird eine Volvo-Vertragswerkstatt empfohlen.
  • Stellen Sie stets sicher, dass niemand über das Ladekabel fahren, auf dieses treten, über dieses stolpern bzw. dieses auf andere Weise beschädigen oder das Ladekabel Verletzungen verursachen kann.
  • Ziehen Sie das Ladekabel aus der Wandsteckdose ab, bevor Sie es reinigen.
  • Schließen Sie das Ladekabel nie an ein Verlängerungskabel oder eine Mehrfachsteckdose an.
  • Verwenden Sie zwischen Ladekabel und Steckdose keine Adapter.
  • Es dürfen keinerlei irgendwie gearteten Adapter zwischen Ladekabel und Fahrzeug angeschlossen werden.
  • Verwenden Sie zwischen Ladekabel und Steckdose keinen externen Timer.

Siehe auch die Anweisungen des Herstellers zur Verwendung des Ladekabels und seiner Bauteile.

 Wichtig

Das Kontroll- und Schutzgerät und seinen Stecker keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Anderenfalls kann der Überhitzungsschutz im Stecker die Aufladung der Hochvoltbatterie herabsetzen oder abbrechen.

 Wichtig

Verwenden Sie kein Ladekabel, das länger als 30 Meter (ca. 1180 Zoll) ist.

Aufladung starten

Ladekabel an eine 230-V-Wechselstromsteckdose anschließen1. Die Ladeklappe öffnen. Vor dem Aufladen die Zündung ausschalten. Schutzkappe des Ladestutzens abnehmen und dann den Stutzen bis zum Anschlag in die Ladebuchse des Fahrzeugs einführen.

Der Ladestutzen wird verriegelt, und das Aufladen beginnt nach etwa 5 Sekunden.

 Hinweis

Weitere Informationen zum Starten der Aufladung siehe Abschnitt Elektrofahrzeug aufladen.

 Wichtig

Falls die Sicherung für die Steckdose nicht über die ausreichende Kapazität verfügt, kann diese bei der Aufladung des Fahrzeugs auslösen. Stellen Sie die niedrigste Stromstärke zur Aufladung des Fahrzeugs im Center Display ein, bevor ein erneuter Anschluss zum Aufladen erfolgt. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich zur Durchführung geeigneter Maßnahmen an einen professionellen Elektriker.

 Warnung

  • Das Elektrofahrzeug darf höchstens mit der Stromstärke aufgeladen werden, die in den lokal oder landesweit geltenden Empfehlungen zur Aufladung mittels Steckdose/Stecker als maximaler Ladestrom angegeben ist.
  • Das Elektrofahrzeug darf nur an zugelassenen Steckdosen mit Schutzerdung aufgeladen werden.
  • Sichtlich verschlissene, defekte oder beschädigte Steckdosen sind zu vermeiden, da deren Benutzung zu Brand- und/oder Personenschäden führen kann.

 Wichtig

Das Ladekabel nie anschließen, wenn das Risiko eines Gewitters bzw. Blitzeinschlags besteht.

Aufladen beenden

Den Ladevorgang über die Taste an der Ladebuchse oder das entsprechende Feld auf dem Center Display beenden und dann das Ladekabel zuerst aus der Ladebuchse des Fahrzeugs und dann aus der 230-V-Steckdose1 abziehen.

 Hinweis

Weitere Informationen zum Beenden der Aufladung finden Sie im Abschnitt „Aufladung des Elektrofahrzeugs beenden“.

 Wichtig

Bevor das Ladekabel aus dem Ladeanschluss des Fahrzeugs abgezogen werden kann, muss das Aufladen beendet werden. Wenn das Aufladen nicht ordnungsgemäß beendet wird, bevor das Ladekabel abgezogen wird, kann dies zu Schäden am Ladekabel oder am System führen.

 Wichtig

  • Das Ladekabel niemals während des Aufladens aus der Steckdose ziehen – die Steckdose kann hierdurch beschädigt werden.
  • Beachten Sie, dass das Ladekabel zunächst aus dem Ladeanschluss des Fahrzeugs und dann aus der Steckdose abgezogen werden muss. Dadurch wird vermieden, dass es zu Schäden am System kommt oder der Ladevorgang unbeabsichtigt unterbrochen wird.

Sicherung

Das Aufladen eines Elektrofahrzeugs an einer Steckdose bedeutet eine hohe Belastung der Sicherung.

 Wichtig

Stellen Sie sicher, dass die Sicherung für die Steckdose für die für das Ladekabel angegebene Stromstärke ausreicht.

Normalerweise gehören mehrere 230-V-Wechselstromsteckdosen zu einem Sicherungskreis, so dass auch weitere Verbraucher (z. B. Beleuchtung, Staubsauger, Bohrmaschine usw.) über eine Sicherung laufen können.

 Wichtig

Sicherstellen, dass die 230-V-Steckdose die zum Aufladen von Elektrofahrzeugen erforderliche Stromstärke liefert: Bei Unsicherheit die Steckdose von einem Fachmann überprüfen lassen. Wenn die Stromstärke der Steckdose nicht bekannt ist, auf dem Center Display die niedrigste Stromstärke einstellen.

Beispiel 1

Wenn man das Fahrzeug an eine 10 A-Steckdose anschließt und der Ladestrom auf 16 A eingestellt ist, wird das Fahrzeug versuchen, 16 A aus dem Netz zu entnehmen, wodurch nach einiger Zeit die überbelastete 10 A-Sicherung auslöst und die Batterieaufladung unterbricht.

Wählen Sie dann eine niedrigere Stromstärke im Center Display und schalten Sie die ausgelöste Sicherung wieder ein.

Beispiel 2

Wenn man das Fahrzeug an eine 10 A-Steckdose anschließt und der Ladestrom auf 10 A eingestellt ist, entnimmt das Fahrzeug 10 A aus dem Netz. Das Anschließen weiterer Verbraucher an die gleiche Steckdose (oder eine andere Steckdose im gleichen Sicherungskreis) birgt das Risiko, dass die 10 A-Sicherung der Steckdose/des Stromkreises überlastet wird und auslöst, woraufhin das Aufladen der Batterie abgebrochen wird.

Die Sicherung für die Steckdose/den Sicherungskreis in diesem Fall wieder einschalten und im Center Display einen schwächeren Ladestrom wählen oder andere Verbraucher von dieser Steckdose bzw. Sicherungskreis trennen.

Beispiel 3

Wenn man das Fahrzeug an eine 10 A-Steckdose anschließt und der Ladestrom auf 6 A eingestellt ist, entnimmt das Fahrzeug nur 6 A aus dem Netz. So dauert das Aufladen der Batterie zwar länger, aber solange die Gesamtlast die Kapazität des Sicherungskreises nicht übersteigt, können weitere Verbraucher an der Steckdose (Sicherungskreis) angeschlossen bleiben.

  1. 1 Die Stromspannung kann je nach Markt unterschiedlich sein.