Technologie

Zwischen Science-Fiction und Intuition.

Neueste Technologien fühlen sich im neuen Volvo XC40 ganz natürlich an und bedürfen keiner Erklärung. Wir zeigen Ihnen, warum das so ist.

VON ANTHONY TEASDALE, 2018

Andreas Ropel

„Ich habe mein eigenes Smart Home gebaut“, erzählt uns Andreas Ropel, Innovation Manager bei Volvo Cars. „Lampen, Türen, Heizung – alles ist vernetzt. Und ich steuere alles über eine App auf meinem Smartphone oder sogar mit Siri.“

Andreas ist der Meinung, dass Technologie erst durch diese Art der nahtlosen Interaktion einen echten Mehrwert bietet. Seine Aufgabe bei Volvo Cars ist es, die Interaktion zwischen Ihrem Fahrzeug und Ihrem Smartphone ebenfalls so intuitiv wie möglich zu gestalten. Der neue Volvo XC40 kann mit seiner Rechenkapazität vielmehr als ein in die Jahre gekommener Laptop. Inzwischen kommen wir mit nur einer einfachen Berührung, einer Wischgeste oder einem Sprachbefehl zurecht.

„Der Mensch im Mittelpunkt“ ist die Philosophie von Volvo und somit auch der Ausgangspunkt von Andreas’ Arbeit. „Wir beobachten Menschen, hören ihnen zu und lernen von ihnen“, sagt Andreas. „Für den neuen Volvo XC40 haben wir Testzentren in Schweden, China, Deutschland und den USA eingerichtet und dort mit den unterschiedlichsten Menschen neue Funktionen und Hardware getestet. Dabei haben wir uns alles angesehen: von der Größe und Farbe der verwendeten Schriftart bis hin zum Feedback, das man bei einem Tastendruck erhält. Wir wollten verstehen, wie einfach ein Befehl von Anfang bis Ende ausgeführt werden kann. Und wie intuitiv die Bedienung ist.“

Tests sind ein wichtiger Bestandteil von Andreas’ Arbeit. „Es geht darum, sicherzustellen, dass die Dinge auch wirklich so funktionieren, wie wir uns das vorstellen. Dafür muss die Software bis ins kleinste Detail abgestimmt werden und wir müssen jedes mögliche Szenario berücksichtigen. Der Benutzer unserer Technologien soll sich nicht einarbeiten müssen – die Bedienung soll schon beim ersten Mal, spätestens beim zweiten Mal intuitiv gelingen.“

Der neue Volvo XC40 - Zwischen Science-Fiction und Intuition | Stories & Inspiration

Viele der Funktionen im neuen Volvo XC40 werden über das zentrale Display mit Touchscreen gesteuert – ein Feature, über das auch der Volvo XC60 und die Modelle der 90er-Serie verfügen. Das Display ist so konzipiert, dass eine Ablenkung des Fahrers nach Möglichkeit vermieden wird. Die Grafik ist klar und gut erkennbar, dabei macht es das Hochformat besonders einfach, Informationen und Karten zu lesen. Die Oberfläche ist entspiegelt und so berührungssensitiv, dass sie sogar mit Handschuhen bedient werden kann. „Es geht darum, alles schnell und mit minimalem Aufwand erledigen zu können“, erklärt Andreas.

Und dabei ist es auch kein Zufall, dass Design und Funktionen des zentralen Displays ganz offensichtlich stark an die Smartphone-Technologie angelehnt sind. „Unsere mobilen Geräte – ob Smartphone, Tablet oder Wearable – sind uns mittlerweile unglaublich wichtig geworden“, so Andreas. „Das ist leicht nachvollziehbar, schließlich können sie mittlerweile so viel und sind dabei ganz einfach zu bedienen. Wenn man beobachtet, wie die Menschen mit ihnen interagieren, kann man daraus viel lernen.“

Andreas und sein Team beziehen ihre Inspiration aus dem, was in der Welt passiert – dabei ist es von entscheidender Bedeutung, immer auf dem neuesten Entwicklungsstand zu bleiben. „Events wie die Consumer Electronics Show, die jährlich im Januar in Las Vegas stattfindet, sind da sehr inspirierend“, so Andreas. „Und wir sehen uns immer die neuesten Trends an, um zu erfahren, ob sich Entwicklungen ankündigen, auf denen wir neue Lösungen aufbauen können.“

Der neue Volvo XC40 - Zwischen Science-Fiction und Intuition | Stories & Inspiration

Das digitale, vollgrafische 12,3"-Fahrerdisplay (31,2-cm-Diagonale) im neuen Volvo XC40 ist ein perfektes Beispiel dafür, wie der benutzerorientierte Einsatz von Technologie das Fahrererlebnis persönlicher macht. Je nach Stimmung kann man zwischen verschiedenen Design- und Farbthemen auswählen, und die Helligkeit passt sich automatisch an das Umgebungslicht an, damit Sie immer alles perfekt im Blick haben.

Die Sprachsteuerung des neuen Volvo XC40 ist ein weiteres Beispiel. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, nur mit Ihrer Stimme die Klimaanlage, Navigation, Entertainment- und Telefonfunktionen zu steuern. Das macht den neuen Volvo XC40 zu einem virtuellen Assistenten, der Ihnen das Leben erleichtern kann. Und dank der Integration Ihres Smartphones greifen Sie darüber auf das Internet zu und können so Apps öffnen, Nachrichten diktieren oder auch einen Tisch fürs Abendessen reservieren. Oder, wie in Andreas Ropels Smart Home, vor dem Schlafengehen alle Lichter ausschalten.



Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und auf der Website der DAT unentgeltlich erhältlich ist.