Informationen zu Volvo Rückrufen

Sicherheit für alle.

Bei Volvo Cars steht Sicherheit stets im Mittelpunkt. Unsere Fahrzeuge sollen Sie nicht einfach nur ans Ziel bringen, sondern so sicher wie möglich. Egal, ob Sie gross oder klein, jung oder alt sind. Unsere Fahrzeuge sollen für alle sicher sein.

Unser Engagement für Sicherheit hält ein (Volvo-)Leben lang.

Bei der Entwicklung eines Volvos steht immer der Mensch im Mittelpunkt – wir gestalten unsere Fahrzeuge mit Ihren Augen. Bevor ein Volvo Neuwagen das Werk verlässt, durchläuft er eine umfassende Qualitätskontrolle, um sicherzustellen, dass er unseren hohen Anforderungen entspricht. Das ist aber noch nicht alles.

Dank unserer strengen Qualitätssicherung und der engen Zusammenarbeit mit unserem weltweiten Vertriebsnetz können wir die Entwicklung von Volvo-Fahrzeugen aller Baujahre stets nachverfolgen, um zu sehen, wie das reale Fahrverhalten das Fahrzeug und seine Bauteile beinflusst.

Sicherheitsrückrufe

Trotz strengen Kontrollen und einer engen Nachverfolgung kann es zu Problemen kommen, die auf den Bau des Fahrzeugs oder der Fahrzeugkomponenten zurückzuführen sind. Das können Dinge sein, die Sie gar nicht bemerken, wie ein Software-Update, das wir ganz einfach bei Ihrem nächsten Servicetermin ausführen werden.

Aber in seltenen Fällen müssen wir einen Rückruf starten und Sie bitten, mit Ihrem lokalen Volvo Vertreter Kontakt aufzunehmen, um das Problem zu beheben. Dies insbesondere dann, wenn es um Ihre Sicherheit geht, auch wenn uns keine Berichte zu Unfällen im diesem Zusammenhang vorliegen.

FAQ Rückruf Sicherheitsgurt

Ermittlungen von Volvo Cars haben ein Problem mit der Halterung des Vordersitzgurtes auf der äusseren Seite des Vordersitzes festgestellt. Das Halterungskabel des Vordersitzgurtes kann unter bestimmten Umständen mit der Zeit an Kraft verlieren.

Frühere Generationen des S60, S60 Cross Country, V60, V60 Cross Country, XC60, V70, XC70 und S80 der Baujahre 2007 und 2020.

Es liegen uns keine Berichte zu Unfällen im Zusammenhang mit diesem Problem vor, aufgrund dessen der Rückruf erfolgt.

Bis Ihr Fahrzeug repariert wurde, empfehlen wir Ihnen sicherzustellen, dass sich die Halterung des Sicherheitsgurtes auf der Fahrer- und Beifahrerseite in vertikaler Position befindet, d. h. parallel zur Rückenlehne ausgerichtet ist, sodass sie beim Einsteigen nicht auf dem Sitz liegt. Damit wird das Risiko der Beschädigung der Sicherheitsgurtenhalterung reduziert.

Ein Anzeichen dafür ist eine sichtbar beschädigte Kunststoffkabelhülle. Wir werden alle betroffenen Fahrzeuge so bald wie möglich wieder instandsetzen. Sie dürfen sich bei Bedarf aber jederzeit für eine visuelle Inspektion an Ihren Volvo Vertreter werden.

Volvo Car Switzerland übernimmt die Kosten jeglicher Arbeiten, die gemäss einem Volvo Vertreter in Zusammenhang mit dem Rückruf notwendig sind.