Skip to content

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist uns bei Volvo genauso wichtig wie Sicherheit. Mit unserem Engagement für Klimaneutralität, der Nutzung der Kreislaufwirtschaft und einer verantwortungsvollen Wahrnehmung unserer geschäftlichen Tätigkeiten leisten wir unseren Beitrag zum Schutz des Planeten und für eine gerechtere Gesellschaft.

Ein Volvo wird an einer Ladestation geladen.

Unsere Ambitionen

Maßnahmen zum Klimaschutz

Bis 2040 wollen wir ein klimaneutrales Unternehmen werden

Kreislaufwirtschaft

Bis 2040 wollen wir ein kreislaufwirtschaftliches Unternehmen werden

Ein ethisches und verantwortungsvolles Unternehmen

Wir wollen ein Vorreiter bei ethischem und verantwortungsvollem Handeln sein

Wie erreichen wir das?

Maßnahmen zum Klimaschutz

Als Mobilitätsanbieter ist uns bewusst, dass wir Teil des Problems hinter dem Klimawandel sind und wir eine Verantwortung zum Handeln haben. Durch die Reduzierung von Emissionen in unserer gesamten Wertschöpfungskette zielen wir darauf ab, bis 2040 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden.

-50 %

Abgasemissionen

-25 %

Rohstoffe und Lieferanten

-25 %

Gesamter Geschäftsbetrieb einschließlich Logistik

-40 %

Gesamtreduktion pro Fahrzeug

Elektrifizierung unserer Flotte

Abgasemissionen machen einen erheblichen Teil unserer Kohlenstoffbilanz aus. Deshalb ist jeder neue Volvo, der ab 2019 auf den Markt kommt, mit einem elektrifizierten Antrieb ausgerüstet. Unser Ziel ist es, dass bis 2025 die Hälfte unserer jährlich verkauften Fahrzeuge vollständig elektrifiziert sind. Den übrigen Anteil sollen Hybridfahrzeuge ausmachen.

Ein Volvo SUV fährt auf einer Brücke, die einen Stausee überspannt.

Klimaneutrale Produktion

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Produktion bis 2025 klimaneutral zu gestalten. Schon heute werden unsere Werke weltweit zu über 80 Prozent mit klimaneutralem Strom versorgt. Seit 2008 arbeiten alle unsere europäischen Werke mit Strom aus Wasserkraft.

Zusammenarbeit mit Lieferanten

Die Reduktion von Emissionen in unserer Lieferkette ist für die Erreichung unserer Klimaziele essentiell. Wir halten unsere wichtigsten Lieferanten dazu an, bis 2025 zu 100 Prozent erneuerbare Energien zu nutzen und bei Materialien einen nachhaltigen Ansatz zu verfolgen.

Ein Volvo SUV fährt auf einer Brücke, die einen Stausee überspannt.

Bestätigung unseres Klimaschutzplans durch unabhängige Instanz

Die Science Based Targets Initiative (SBTi)* hat uns in unserem ehrgeizigen Plan bestätigt, bis 2040 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. Laut SBTi entsprechen unsere Ziele zur Verringerung der Emissionen den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens, die globale Erwärmung im Vergleich zu vorindustriellen Werten auf unter 2 °C zu begrenzen.

*SBTi ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem United Nations Global Compact, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF).

*SBTi ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem United Nations Global Compact, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF).

Nahaufnahme eines Fahrzeugsitzes, bei dem des universelle Recyclingsymbol am Stoff befestigt ist.

Kreislaufwirtschaft

Die natürlichen Ressourcen der Welt sind begrenzt. Dies erfordert eine Denkweise, die die Kreislaufwirtschaft einbezieht. So werden Bauteile und Materialien am Ende der Nutzungsdauer eines Fahrzeugs nicht nur recycelt, sie kommen auch bei der Produktion neuer Fahrzeuge erneut zum Einsatz. Deshalb konstruieren wir unsere Fahrzeuge so, dass möglichst wenig Abfall entsteht und setzen bei der Produktion verstärkt auf recycelte und auf natürlichen Rohstoffen basierende Materialien.

25 %

Recycelter oder aus natürlichen Rohstoffen hergestellter Kunststoff

40 %

Recyceltes Aluminium

25 %

Recycelter Stahl

Veröffentlichung der Verwertungsquoten für Fahrzeug- und Industriebatterien gem. § 15 (3) Batteriegesetz. Die im vorangegangenen Kalenderjahr erreichten Verwertungsquoten gem. der Berechnungsmethode des § 2 (19) Batteriegesetzes unseres Unternehmens (der Volvo Car Germany GmbH) betrugen für Fahrzeug-Alt- oder Geräte-Batterien 100%. Ebenso konnten 100% der zurückgenommenen Industriebatterien wiederverwendet werden. Mit der Wiederverwendung gebrauchter Industriebatterien setzen wir die Vorgaben zur Abfallhierarchie des Kreislaufwirtschaftsgesetzes konsequent um und stiften einen erhöhten Umweltnutzen.

Ein ethisches und verantwortungsvolles Unternehmen

Um das Wohlergehen und die Rechte unserer Mitarbeiter zu schützen, fördern wir die Gleichberechtigung und das Arbeitsklima zur Minimierung der ökologischen und sozialen Auswirkungen innerhalb unserer Lieferkette - wollen wir ein anerkannter Vorreiter für ethisches und verantwortungsvolles Handeln sein.

Eine Batterie, die geladen wird.

Batterien

Wir haben uns zu einer verantwortungsvollen Beschaffung unserer Batterien verpflichtet. Als Teil dieser Verpflichtung setzen wir als erster Automobilhersteller die Blockchain-Technologie zur Überwachung und Rückverfolgung des Kobalts in unseren Batterien über die gesamte Lieferkette hinweg ein.

Was ist Blockchain-Technologie?

Unser ultimativer Sicherheitstest ist der Klimawandel.

Unser ultimativer Sicherheitstest ist der Klimawandel

Der Mann hinter der Lambda-Sonde von Volvo zeigt seine Erfindung.

Nachhaltigkeit aus Tradition

Seit vielen Jahren arbeiten wir daran, unsere Belastung für die Umwelt zu reduzieren. Entdecken Sie einige der Maßnahmen, die wir bisher ergriffen haben.