Reifen

Reifen - Luftdruck

Aktualisiert 7/23/2018

Der Luftdruck von Reifen kann unterschiedlich sein, und wird in bar gemessen.

Luftdruck des Reifens kontrollieren

Der Reifendruck ist einmal monatlich an kalten Reifen zu kontrollieren. Mit kalten Reifen ist hierbei gemeint, dass die Temperatur der Reifen der Außentemperatur entspricht. Nach einigen Kilometern Fahrt erwärmen sich die Reifen, so dass der Druck steigt.

Reifen mit zu niedrigem Reifendruck erhöhen den Kraftstoffverbrauch, verringern die Lebenslänge der Reifen und verschlechtern das Fahrverhalten des Fahrzeugs. Das Fahren mit zu niedrigem Reifendruck kann zur Überhitzung und Beschädigung der Reifen führen. Der Reifendruck hat Einfluss auf Fahrkomfort, Fahrgeräusch und Fahrverhalten.

Hinweis

Der Reifendruck nimmt mit der Zeit ab, das ist ein natürliches Phänomen. Der Reifendruck schwankt auch je nach Temperatur der Umgebung.

Reifendruckschild

Auf dem Reifendruckaufkleber an der Türsäule auf der Fahrerseite (zwischen Vorder- und Fondtür) ist der bei unterschiedlicher Beladung und unterschiedlichen Geschwindigkeitsverhältnissen geltende Reifendruck angegeben. Der Reifendruck ist ebenfalls der Reifendrucktabelle zu entnehmen.

Angaben zum Reifendruck für die für das Fahrzeug empfohlene Reifengröße und zum ECO-Druck, der ein besonders sparsames Fahren ermöglicht, finden Sie in der gedruckten Betriebsanleitung.

Hinweis

Temperaturunterschiede verändern den Reifendruck.

Wirtschaftliche Fahrweise, ECO-Druck

Um den Kraftstoffverbrauch bei Geschwindigkeiten unter 160 km/h so niedrig wie möglich zu halten, wird der ECO-Druck empfohlen (gilt sowohl bei voller als auch bei leichter Beladung - siehe Reifendrucktabelle in der gedruckten Betriebsanleitung).


Hat dies Ihnen geholfen?